Abo
  • IT-Karriere:

Range Extender: Mazda wankelt wieder

Mazda will den Wankelmotor neu auflegen, nachdem das japanische Unternehmen ihn seit einiger Zeit nicht mehr verbaut. Die Wiederauferstehung soll aber nur in einer Nebenrolle geschehen: Als Range Extender soll das Konzept bald in Elektroautos Verwendung finden, so Mazdas Motorenchef.

Artikel veröffentlicht am ,
Wankelmotor
Wankelmotor (Bild: Surreal Name Given/Flickr/CC-BY 2.0)

Mazda tut es BMW gleich und will künftig Elektroautos mit einem Gegenmittel zur Reichweitenangst ausstatten. Ein kleiner Benzinmotor soll bei fast leerem Akku einspringen und die Reichweite erhöhen. Daher auch der englische Begriff Range Extender. Bei Mazda soll allerdings ein Wankelmotor ohne klassische Zylinder zum Einsatz kommen. Das Unternehmen ist überzeugt, dass die geräuscharme Rotationstechnologie ideal für den Einsatz im elektrifizierten Antriebsstrang ist. Anfang des Jahres gab es dazu schon Gerüchte.

Stellenmarkt
  1. Camelot ITLab GmbH, Mannheim, Köln, München
  2. MVV Energie AG, Mannheim

Nach einem Bericht von Reuters antwortete Mazdas Motorenchef Mitsuo Hitomi auf die Frage, warum Mazda einen Wankelmotor als Range Extender einsetzen wolle, dass dieser zwar nicht besonders effizient arbeite, aber er viel leiser sei als Range Extender anderer Hersteller. Das scheint Mazda wichtig zu sein. In Elektroautos ist neben Wind- und Abrollgeräuschen nichts zu hören.

Mazda hat viel Erfahrung mit Wankelmotoren, die die meisten anderen Hersteller nicht einsetzen. Das erste Fahrzeug des japanischen Herstellers mit diesem Konstruktionsprinzip von Felix Wankel war der Cosmo Grand Tourer, der auf der Tokyo Motor Show im Jahr 1963 gezeigt und erst im Jahr 1967 produziert wurde. Das Unternehmen entwickelte mit Hilfe der deutschen Firma NSU Motorenwerke einen Wankelmotor. Mazda setzte den Motor zuletzt im Sportcoupé RX-8 ein. Als dessen Produktion eingestellt wurde, kam kein Nachfolgemodell mehr auf den Markt. Aktuell sind die einzigen Mazdas mit Wankelmotor die Rennwagen des amerikanischen Pro Mazda Championship.

Wann Mazdas Elektroautos auf den Markt kommen, ist bisher nicht bekannt. Die meisten Volumenhersteller planen, ab etwa 2022 bis 2025 ihre Modellpalette entsprechend zu erweitern.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 279€ (Bestpreis!)
  2. 114,99€ (Release am 5. Dezember)
  3. ab 369€ + Versand

Nullmodem 01. Dez 2017

Der Artikel beschreibt ein Range Extender Auto. Das hat kein Getriebe, einen kleinen...

simotroon 31. Okt 2017

Drohne lädt Auto... Diese Idee war so genial (blöd). E-Auto ist genau so blöd für lange...

WonderGoal 27. Okt 2017

60 Liter Tank benötigt man vor allem deswegen, weil der Wirkunsgrad (vor allem, da...

Auric 27. Okt 2017

Günstiger als ein millionenfach grösstenteils von Robotern gebauter Ottomotor? eher...

Der Spatz 27. Okt 2017

Sofern man einen Range Extender dazu nutzt wozu der da ist: "Für den Fall der Fälle, wenn...


Folgen Sie uns
       


Samsungs Monitor The Space - Test

Der Space-Monitor von Samsung ist ungewöhnlich: Er wird mit einer Schraubzwinge an die Tischkante geklemmt. Das spart tatsächlich viel Platz. Mit 32 Zoll Diagonale und 4K-Auflösung ist auch genug Platz für die tägliche Arbeit vorhanden.

Samsungs Monitor The Space - Test Video aufrufen
Mobilfunktarife fürs IoT: Die Dinge ins Internet bringen
Mobilfunktarife fürs IoT
Die Dinge ins Internet bringen

Kabellos per Mobilfunk bringt man smarte Geräte am leichtesten ins Internet der Dinge. Dafür haben deutsche Netzanbieter Angebote für Unternehmen wie auch für Privatkunden.
Von Jan Raehm

  1. Smart Lock Forscher hacken Türschlösser mit einfachen Mitteln
  2. Brickerbot 2.0 Neue Schadsoftware möchte IoT-Geräte zerstören
  3. Abus-Alarmanlage RFID-Schlüssel lassen sich klonen

Projektorkauf: Lumen, ANSI und mehr
Projektorkauf
Lumen, ANSI und mehr

Gerade bei Projektoren werden auf Plattformen verschiedener Onlinehändler kuriose Angaben zur Helligkeit beziehungsweise Leuchtstärke gemacht - sofern diese überhaupt angegeben werden. Wir bringen etwas Licht ins Dunkel und beschäftigen uns mit Einheiten rund um das Thema Helligkeit.
Von Mike Wobker


    Energie: Wo die Wasserstoffqualität getestet wird
    Energie
    Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

    Damit eine Brennstoffzelle einwandfrei arbeitet, braucht sie sauberen Wasserstoff. Wie aber lassen sich Verunreinigungen bis auf ein milliardstel Teil erfassen? Am Testfeld Wasserstoff in Duisburg wird das erprobt - und andere Technik für die Wasserstoffwirtschaft.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
    2. Energiespeicher Heiße Steine sind effizienter als Brennstoffzellen
    3. Klimaschutz Großbritannien probt für den Kohleausstieg

      •  /