Abo
  • Services:
Anzeige
Startseite von Monster.de
Startseite von Monster.de (Bild: Monster.de/Screenshot: Golem.de)

Randstad: Jobportal Monster an Zeitarbeitsvermittler verkauft

Startseite von Monster.de
Startseite von Monster.de (Bild: Monster.de/Screenshot: Golem.de)

Ausgerechnet eine Leiharbeitsfirma übernimmt das Jobportal Monster. Die Plattform, die auch in Deutschland aktiv ist, kostete über 400 Millionen US-Dollar.

Die niederländische Leiharbeitsfirma Randstad kauft das Jobportal Monster. Das gaben die Unternehmen am 9. August 2016 bekannt. Der Kaufpreis beträgt 429 Millionen US-Dollar. Monster Worldwide besteht seit über 20 Jahren und ist in rund 40 Ländern aktiv, darunter auch in Deutschland, Österreich und in der Schweiz.

Anzeige

Monster werde als eigenständige Marke weiterhin unabhängig aktiv sein, hieß es in der Mitteilung. Randstad Holding erzielte im Jahr 2015 einen Umsatz von 19,2 Milliarden Euro und einen Gewinn von 519 Millionen Euro.

Monster berichtete im Mai 2016 aus dem aktuellen Berichtszeitraum einen Umsatz von 157,8 Millionen US-Dollar. Das Geschäft in Nordamerika sank um 11 Prozent, die internationalen Umsätze fielen mit 48,6 Millionen US-Dollar um 4 Prozent. Der Reingewinn betrug 1,8 Millionen US-Dollar im Vergleich zu 7,4 Millionen US-Dollar im Vergleichsquartal des Vorjahres.

Reibungsloser Übergang für die neuen Eigner

Randstad-Chef Jacques van den Broek erklärte: "Monster ist eine natürliche Ergänzung zu Randstad. Wir freuen uns darauf, das Monster-Team begrüßen zu dürfen."

"Der Beitritt Randstads bietet eine einzigartige Gelegenheit, unsere Fähigkeit zu beschleunigen, mehr Menschen und mehr Arbeitsplätze verbinden", sagte Tim Yates, Chef von Monster. Die Mitarbeiter würden Teil eines größeren, diversifizierten Unternehmens. "Ebenso wichtig ist, dass diese Transaktion sofort Mehrwert für unsere Aktionäre bietet. Wir freuen uns, mit dem Randstad-Team einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten." Monster hat seinen Hauptsitz in Weston im US-Bundesstaat Massachusetts.


eye home zur Startseite
HubertHans 11. Aug 2016

Aso. Kurzes beispiel: Du wirst als "Sklave" in eine Firma vermittelt. Denen gefaellt...

Dwalinn 10. Aug 2016

Nope wenn der feste Mitarbeiter vorzeitig zurückkommt endet auch der befristete Vertrag...

FaDam 10. Aug 2016

Und wem haben wir es zu verdanken, SPD Gerd. Nie wieder Rot wählen! 1x hat gereicht um...

Berner Rösti 10. Aug 2016

Das ist mit ein Grund, warum der Sozialismus gescheitert ist. Es gibt eben nicht top...

plutoniumsulfat 09. Aug 2016

Die haben es aber auch anstrengend. Zum Glück müssen die nicht mehr jeden Schein einzeln...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bundes-Gesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Salzgitter, später Peine
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Vaihingen
  3. HAMBURG SÜD Schifffahrtsgruppe, Hamburg
  4. Harvey Nash GmbH, Frankfurt am Main oder Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 294,78€ (zur Zeit günstigste RX 580 mit 8 GB)
  2. 20,99€ + 5€ Versand (für Prime-Mitglieder)
  3. 8,58€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Ronny Verhelst

    Tele-Columbus-Chef geht nach Hause

  2. Alphabet

    Google Gewinn geht wegen EU-Strafe zurück

  3. Microsoft

    Nächste Hololens nutzt Deep-Learning-Kerne

  4. Schwerin

    Livestream-Mitschnitt des Stadtrats kostet 250.000 Euro

  5. Linux-Distributionen

    Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar

  6. Porsche Design

    Huaweis Porsche-Smartwatch kostet 800 Euro

  7. Smartphone

    Neues Huawei Y6 für 150 Euro bei Aldi erhältlich

  8. Nahverkehr

    18 jähriger E-Ticket-Hacker in Ungarn festgenommen

  9. Bundesinnenministerium

    Neues Online-Bürgerportal kostet 500 Millionen Euro

  10. Linux-Kernel

    Android O filtert Apps großzügig mit Seccomp



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames Rundschau: Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
Indiegames Rundschau
Meisterdiebe, Anti- und Arcadehelden
  1. Jump So was wie Netflix für Indiegames
  2. Indiegames-Rundschau Weltraumabenteuer und Strandurlaub
  3. Indiegames-Rundschau Familienflüche, Albträume und Nostalgie

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  2. Drogenhandel Weltweit größter Darknet-Marktplatz Alphabay ausgehoben
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Re: Soll das ein Witz sein?!

    tingelchen | 02:48

  2. Re: Wie viel Menschen klicken auf Werbung?

    Sharra | 02:41

  3. Re: Und in Deutschland?

    LordGurke | 01:33

  4. Re: Tele-Columbus ist nicht mehr das was es mal wahr

    dxp | 01:30

  5. Re: Eine Beleidigung für echte Fotografen

    No name089 | 01:20


  1. 23:54

  2. 22:48

  3. 16:37

  4. 16:20

  5. 15:50

  6. 15:35

  7. 14:30

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel