Abo
  • Services:

Ramstein: USA sollen Drohnenkrieg von Deutschland aus steuern

Von der US Air Base Ramstein aus sollen die USA ihren weltweiten Drohnenkrieg steuern. Die Piloten säßen zwar in den USA, die Signalweiterleitung soll jedoch nach einem Medienbericht über Deutschland erfolgen.

Artikel veröffentlicht am ,
Mit Lenkwaffen bestückte MQ-9A "Reaper" der U.S. Air Force
Mit Lenkwaffen bestückte MQ-9A "Reaper" der U.S. Air Force (Bild: US Air Force /Gemeinfrei)

Nach einem Bericht des Spiegel werden "praktisch alle Drohnenangriffe der Air Force über Ramstein abgewickelt". Den Materialien zufolge, die dem Nachrichtenmagazin vorliegen, werden von dort aus Steuerungsdaten an die Drohnen übermittelt. In Rheinland-Pfalz unterhalten die USA mit Ramstein den größten Militärstützpunkt außerhalb des eigenen Landes.

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Leipzig
  2. pei tel Communications GmbH, Teltow

Zu den Informationen soll nicht nur das deutsche Magazin, sondern auch das Internetportal "The Intercept" Zugang haben. Die Unterlagen stammen nach Angaben des Spiegel aus US-amerikanischen Geheimdienstkreisen, sie sollen im Juli 2012 ausgefertigt worden sein.

Der Spiegel zitiert die anonyme Quelle mit den Worten: "Ohne Ramstein könnte keine der Drohnen gesteuert werden - jedenfalls nicht in der bisher geübten Weise."

Der frühere Drohnen-Pilot Brandon Bryant sprach am Freitag auf dem Symposium "Eyes from a Distance" in Berlin und bestätigte, dass die US-Basis als zentraler Informationsknoten dient. Vor jedem Flug habe geklärt werden müssen, ob die erforderliche Funkverbindung stabil sei.

Ob die Bundesregierung darüber informiert ist, ist nicht sicher. Bislang bestritt die Bundesregierung frühere Gerüchte, nachdem das US-Drohnenprogramm maßgeblich vom deutschen Boden aus ausgesteuert wird. Es gebe keine gesicherten Erkenntnisse und die Amerikaner würden die Auskunft verweigern.

Die Airbase ist kein exterritoriales Gebiet. Offiziell dürfen die USA dort nichts unternehmen, was nicht mit deutschem Recht vereinbar ist.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Box-Sets im Angebot, z. B. Die Tribute von Panem - Complete Collection für 19,97€ und...
  2. 4,25€

Der Held vom... 24. Apr 2015

Den Dank kann ich nur voll und ganz zurückgeben. :-) Mich würde interessieren...

Checki 21. Apr 2015

Also mal ehrlich, das habe ich schon vor Jahren gelesen, genau die gleiche Story. Damals...

cuthbert34 20. Apr 2015

Ich wünschte wir würden mit machen. Ich Kotze, dass wir nur zugucken, wie jeden Tag neue...

cuthbert34 20. Apr 2015

So ein Quatsch. Da hat man nicht mal im Ansatz Lust zu diskutieren...

Der Held vom... 20. Apr 2015

Die Russen wurden von der legitimen afghanischen Regierung gebeten (!) zu intervenieren...


Folgen Sie uns
       


Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live

Im Abschlussgespräch zur E3 2018 berichten die Golem.de-Redakteure Peter Steinlechner und Michael Wieczorek von ihren Eindrücken der Messe, analysieren die Auswirkungen auf die Branche und beantworten die Fragen der Zuschauer.

Das Abschlussgespräch zur E3 2018 (Analyse, Einordnung, Zuschauerfragen) - Live Video aufrufen
Elektromobilität: Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen
Elektromobilität
Regierung bremst bei Anspruch auf private Ladesäulen

Die Anschaffung eines Elektroautos scheitert häufig an der fehlenden Lademöglichkeit am heimischen Parkplatz. Doch die Bundesregierung will vorerst keinen eigenen Gesetzesentwurf für einen Anspruch von Wohnungseigentümern und Mietern vorlegen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. ID Buzz und Crozz Volkswagen will Elektroautos in den USA bauen
  2. PFO Pininfarina plant Elektrosupersportwagen mit 400 km/h
  3. Einride Holzlaster T-Log fährt im Wald elektrisch und autonom

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /