• IT-Karriere:
  • Services:

Ramsan: IBM kauft Texas Memory Systems

IBM wird den auf schnelle Flash-Speichersysteme spezialisierten Anbieter Texas Memory Systems (TMS) übernehmen - darauf haben sich die beiden Unternehmen verständigt. TMS bietet unter dem Namen Ramsan schnelle Storage-Server mit bis zu 10 TByte Flash-Speicher an.

Artikel veröffentlicht am ,
Ramsan-Systeme stellen schnellen Storage im Netzwerk bereit.
Ramsan-Systeme stellen schnellen Storage im Netzwerk bereit. (Bild: Texas Memory Systems)

Das 1978 gegründete Unternehmen Texas Memory Systems verkauft Storage-Systeme mit Flash-Speicher und RAM. Je nach Modell stecken in ein bis drei Höheneinheiten bis zu 10 TByte Speicherplatz, wobei die Systeme bis zu 1 Million IOPS und Datentransferraten von 10 GByte pro Sekunde haben. Neben Rack-Systemen sind auch PCIe-Karten im Angebot.

Stellenmarkt
  1. Energieversorgung Mittelrhein AG, Koblenz
  2. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden

Künftig gehört TMS zu IBM, denn die beiden Unternehmen haben sich auf eine Übernahme verständigt. IBM will nach der Übernahme in das TMS-Produktportfolio investieren und die Technik von TMS über die Zeit in seine anderen Storage- und Serverprodukte integrieren. TMS beschäftigt rund 100 Mitarbeiter.

Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,25€
  2. 20,49€
  3. 59,99€
  4. 77,97€ (Release 19.11.)

Folgen Sie uns
       


    •  /