Abo
  • IT-Karriere:

RAMBleed: OpenSSH entwickelt Schutz gegen Sidechannel-Angriffe

Mit Angriffen wie RAMBleed konnten SSH-Schlüssel aus dem Arbeitsspeicher ausgelesen werden. OpenSSH hat einen Schutz entwickelt.

Artikel veröffentlicht am ,
Ein verschlüsselter Schlüssel
Ein verschlüsselter Schlüssel (Bild: erodriguex)

Im Arbeitsspeicher vorgehaltene Schlüssel werden von OpenSSH in Zukunft besser geschützt. Damit sollen Sidechannel-Angriffe auf den Arbeitsspeicher wie Spectre, Meltdown, Rowhammer und RAMBleed erschwert werden. Hierzu werden die privaten SSH-Schlüssel im Arbeitsspeicher mit einem symmetrischen Schlüssel verschlüsselt. Dieser "wird von einem relativ großen 'prekey' abgeleitet, der aus zufälligen Daten besteht (derzeit 16 KB)", schreibt der OpenSSH-Entwickler Damien Miller.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe
  2. ifp l Personalberatung Managementdiagnostik, Raum Norddeutschland

Angreifer müssten den gesamten symmetrischen Schlüssel mit hoher Genauigkeit wiederherstellen, bevor sie mit ihm den privaten SSH-Schlüssel wiederherstellen könnten, schreibt Miller. "Die aktuelle Generation von Angriffen weist jedoch Bitfehlerraten auf, die dies unwahrscheinlich machen, wenn sie kumuliert auf den gesamten Schlüssel angewendet werden."

Erst kürzlich wurde eine Variante des Rowhammer-Angriffes vorgestellt, mit der sich der Arbeitsspeicher auslesen lässt. Um die praktischen Auswirkungen dieses RAMBleed genannten Angriffes zu demonstrieren, lasen die Entdecker einen RSA-Schlüssel eines OpenSSH-Servers auf einem Linux-System aus. Dabei erleichterte es den Angriff, dass es bei RSA bereits ausreicht, einen privaten Schlüssel nur in Fragmenten zu kennen. Der Rest lässt sich daraus berechnen. Die symmetrische Verschlüsselung der OpenSSH-Schlüssel im Arbeitspeicher soll vor solchen Angriffsszenarien schützen oder sie zumindest deutlich erschweren.

Für die Ewigkeit solle die Absicherung der Schlüssel allerdings nicht sein. "Hoffentlich können wir dies in ein paar Jahren wieder entfernen, wenn die Computerarchitektur weniger unsicher geworden ist", schreibt Miller.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 529,00€

Joker86 24. Jun 2019 / Themenstart

Siehe Titel, theoretisch müsste ECC damit unsicherer sein?

mifritscher 22. Jun 2019 / Themenstart

Zum Buffer: Das Problem ist, dass Speicher nicht eindimensional ist, und man die genaue...

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Transport Fever 2 angespielt: Wachstum ist doch nicht alles
    Transport Fever 2 angespielt
    Wachstum ist doch nicht alles

    Wesentlich mehr Umfang, bessere Übersicht dank neuer Benutzerführung und eine Kampagne mit 18 Missionen: Das Schweizer Entwicklerstudio Urban Games hat Golem.de das Aufbauspiel Transport Fever 2 vorgestellt - bei einer Bahnfahrt.
    Von Achim Fehrenbach

    1. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
    2. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle
    3. Bright Memory angespielt Brachialer PC-Shooter aus China

    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /