RAM: DDR5-Speicher kostet knapp 50 Prozent mehr

Crucial verkauft bereits DDR5, weshalb auch die Preise feststehen. Allzu teuer ist der RAM nicht, aber bei DDR4-Speicher sind die Zugriffszeiten besser.

Artikel veröffentlicht am ,
Crucial verkauft bereits DDR5-Speicher.
Crucial verkauft bereits DDR5-Speicher. (Bild: Crucial)

Mit Alder Lake alias 12th Gen Core erscheint in wenigen Tagen die erste Desktop-Plattform für DDR5-Arbeitsspeicher. Crucial hat bereits passende Kits im Angebot, anhand derer sich die Preise mit bisher verfügbaren DDR4-Riegeln vergleichen lassen.

Stellenmarkt
  1. Data Scientist CPQ / Sales Configurater (w/m/d)
    WILO SE, Dortmund
  2. Professur "Wirtschaftsinformatik und Mathematik"
    THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
Detailsuche

So kostet ein 16-GByte-Kit mit DDR5-4800 und CL40-40-39-39 derzeit rund 118 Euro, das 32-GByte-Kit mit gleichen Daten wird für 215 Euro verkauft. Hierbei gilt zu beachten, dass Takt und Latenzen den absoluten Einsteig bilden - langsamere Module gibt es nicht.

Auch DDR4-Speicher wurde zu Beginn mit vergleichsweise niedrigen Frequenzen und hoher Zugriffszeit verkauft. Aktuell ist DDR4-3200 der höchste Standard des Speichergremiums Jedec, so verkauft Crucial ein 16-GByte-Kit mit DDR4-3200 und lahmen CL22-22-22-22 für 67 Euro und mit das 32-GByte-Pendant für 148 Euro.

Schneller DDR4 ist auch nicht günstig

Wer straffere Latenzen möchte, die vor allem im Gaming-Betrieb relevant sind, muss mehr zahlen: 16 GByte DDR4-3200 mit 16-16-18-18-36 kosten 83 Euro und für die 32-GByte-Version sind 154 Euro fällig. Nach oben hin ist die Skala offen: 32 GByte DDR4-3200 mit CL14-14-14-34 liegen bei knapp 200 Euro, als DDR4-3600 gar bei knapp 300 Euro.

Golem Akademie
  1. AZ-104 Microsoft Azure Administrator: virtueller Vier-Tage-Workshop
    13.–16. Dezember 2021, virtuell
  2. Terraform mit AWS: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14.–15. Dezember 2021, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die Vorteile von DDR5 liegen bei der höheren Transferrate, zumal dank diverser Verbesserungen wie Same Bank Refresh (REFsb) und doppelt so vielen Speicherbankgruppen die effektive Bandbreite bei gleichem Takt um gut ein Drittel steigt. Die theoretischen Zugriffszeiten sind bisher länger, werden in der Praxis aber ebenfalls durch neue Techniken verkürzt.

Erste Hersteller wie G.Skill haben überdies bereits Module mit DDR5-6600 samt CL36-36-36-76 angekündigt. Dieser Takt läuft allerdings bei Alder Lake nur im Gear4-Modus, wo der Speichercontroller mit geviertelter Frequenz arbeitet, was die Latenz verglichen zu Gear2 bei DDR5-4800 wieder erhöht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Feldversuch E-Mobility-Chaussee
So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit

Das Laden von Elektroautos stellt Netzbetreiber auf dem Land vor besondere Herausforderungen. Ein Pilotprojekt hat verschiedene Lösungen getestet.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Feldversuch E-Mobility-Chaussee: So schnell bringen E-Autos das Stromnetz ans Limit
Artikel
  1. Encrochat-Hack: Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen
    Encrochat-Hack
    "Damit würde man keinen Geschwindigkeitsverstoß verurteilen"

    Der Anwalt Johannes Eisenberg hat sich die Daten aus dem Encrochat-Hack genauer angesehen und viel Merkwürdiges entdeckt.
    Ein Interview von Moritz Tremmel

  2. Geforce Now (RTX 3080) im Test: 1440p120 mit Raytracing aus der Cloud
    Geforce Now (RTX 3080) im Test
    1440p120 mit Raytracing aus der Cloud

    Höhere Auflösung, mehr Bilder pro Sekunde, kürzere Latenzen: Geforce Now mit virtueller Geforce RTX 3080 ist Cloud-Gaming par excellence.
    Ein Test von Marc Sauter

  3. SpaceX: Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen
    SpaceX
    Starlink testet Satelliteninternet in Flugzeugen

    Bald dürften mehrere Flugesellschaften Starlink-Service anbieten. Laut einem Manager soll es so schnell wie möglich gehen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gaming-Monitore zu Bestpreisen (u. a. Samsung G9 49" 32:9 Curved QLED 240Hz 1.149€) • Spiele günstiger: PC, PS5, Xbox, Switch • Zurück in die Zukunft Trilogie 4K 31,97€ • be quiet 750W-PC-Netzteil 87,90€ • Cambridge Audio Melomonia Touch 89,95€ • Gaming-Stühle zu Bestpreisen [Werbung]
    •  /