RAM: DDR5-Speicher ist drastisch im Preis gesunken

150 Euro statt 400 Euro: Im vergangenen Halbjahr wurde DDR5 signifikant günstiger - gut für AMDs Ryzen 7000 (Raphael) und Intels Raptor Lake.

Artikel veröffentlicht am ,
Zwei DDR5-4800-Sticks von Crucial
Zwei DDR5-4800-Sticks von Crucial (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Seit dem Launch von Intels Alder Lake wie dem Core i9-12900K (Test) im November 2021 sind die Preise von DDR5-Arbeitsspeicher gefallen: Ein 32-GByte-Kit aus zwei 16-GByte-Riegeln kostet derzeit 150 Euro statt über 400 Euro, die meisten solcher DDR5-4800-Zweierpacks sind mittlerweile für unter 200 Euro zu haben.

Stellenmarkt
  1. Informatiker / Elektrotechniker / Naturwissenschaftler (m/w/d) Softwarevalidierung und Softwaretesting
    RICHARD WOLF GMBH, Knittlingen (Raum Pforzheim / Karlsruhe)
  2. Java Software Engineer (m/w/d)
    über grinnberg GmbH, Raum Nürnberg
Detailsuche

Eingeführt wurde DDR5 für Desktop-PCs von Intel, wobei die aktuellen Prozessoren auch weiterhin DDR4-Speicher unterstützen. Schlussendlich hängt es vom Mainboard ab, wobei es teure Z690- und relativ günstige B660-Platinen für beide RAM-Typen gibt. Der Sockel LGA 1700 wird für die nächste Generation namens Raptor Lake beibehalten, auch hier werden DDR4 und DDR5 angeboten.

Bei AMD steht mit dem Sockel AM5 alias LGA 1718 der Wechsel auf DDR5 bevor, ein DDR4-Support ist nicht gegeben. Die Ryzen 7000 (Raphael) mit bis zu 16 CPU-Kernen und Zen-4-Architektur sollen im Herbst 2022 veröffentlicht werden. Bisher war inoffiziell von DDR5-5200-Unterstützung für die neuen Prozessoren die Rede.

Aufpreise für schnelleren DDR5 noch sehr hoch

Der Sprung von DDR5-4800 auf DDR5-5200 fällt zumeist gering aus, wie unser Overclocking-Test zeigt. Erst DDR5-6000 sorgt für größere Zuwächse in bandbreitenlimitierten Szenarien, wobei Spiele eher auf niedrige Latenzen reagieren. Exemplarisch sei hier DDR5-5200-CL36 statt DDR5-5200-CL40 genannt, wobei sich der Aufpreis bisher kaum rechnet.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    29./30.06.2022, virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Abseits des Desktopsegments ist DDR4-Speicher in absehbarer Zeit ein Auslaufmodell: Ebenfalls im Herbst 2022 starten AMDs Epyc 7004 (Genoa) und Intel Xeon SP v4 (Sapphire Rapids), beide CPU-Generationen und -Plattformen sind rein für DDR5 ausgelegt. Ob sich der steigende Bedarf positiv auf die Preise auswirken wird, gilt abzuwarten - zumindest die Produktionskapazitäten dürften anziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Eheran 07. Jun 2022 / Themenstart

Aus dem selben Grund, weshalb eine SSD von vor 8 Jahren heute in deutlich besser nur noch...

Dwalinn 07. Jun 2022 / Themenstart

Kommt darauf an was man machen will, beim Gaming in 4k langweilen sich teilweise 10 Jahre...

fanreisender 05. Jun 2022 / Themenstart

Anwendungen, bei denen auf - physikalisch - kurzem Weg große Datenmengen linear...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Unix-Nachfolger
Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3

Die Entwicklung der Audio-Kompression und die schwierige MP3-Patentsituation hätte ohne das Nein eines Anwalts wohl anders ausgesehen.

Unix-Nachfolger: Plan 9 sollte bessere Audio-Kompression bekommen als MP3
Artikel
  1. Vision, Disruption, Transformation: Populäre Denkfehler in der Digitalisierung
    Vision, Disruption, Transformation
    Populäre Denkfehler in der Digitalisierung

    Der Essay Träge Transformation hinterfragt Schlagwörter des IT-Managements und räumt mit gängigen Vorstellungen auf. Die Lektüre ist aufschlussreich und sogar lustig.
    Eine Rezension von Ulrich Hottelet

  2. Hermit: Google analysiert italienischen Staatstrojaner
    Hermit
    Google analysiert italienischen Staatstrojaner

    Der Staatstrojaner einer italienische Firma funktioniert sogar in Zusammenarbeit mit dem ISP. Dafür braucht es nicht zwingend ausgefallene Exploits.

  3. Pro Electric SuperVan: Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW
    Pro Electric SuperVan
    Ford zeigt Elektro-Van mit 1.490 kW

    Ford hat auf dem Goodwood Festival of Speed den Ford Pro Electric SuperVan gezeigt, der die Tradition der Transit-Showcars des Unternehmens fortsetzt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Prime Video: Filme leihen 0,99€ • Alternate: Gehäuse & Co. von Fractal Design • Nur noch heute: 16.000 Artikel günstiger bei MediaMarkt • MindStar (Samsung 970 EVO Plus 250GB 39€) • Hori RWA 87,39€ • Honor X7 128GB 150,42€ • Phanteks Eclipse P200A + Glacier One 280 157,89€ [Werbung]
    •  /