Raketenstarts: Dreifachrekord für SpaceX

Am Sonntag hat SpaceX einen neuen Raumfahrt-Rekord aufgestellt. Innerhalb von weniger als 37 Stunden hat es drei Raketenstarts absolviert.

Artikel veröffentlicht am , Patrick Klapetz
Screenshot des Raketenstarts der Globalstar-FM15-Mission vom 19. Juni 2022
Screenshot des Raketenstarts der Globalstar-FM15-Mission vom 19. Juni 2022 (Bild: SpaceX)

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX hat innerhalb von 36 Stunden und 18 Minuten drei erfolgreiche Raketenstarts mit seiner Falcon-9-Trägerraketenflotte absolviert. Bis zum Jahresende werden 50 weitere Starts erwartet.

Stellenmarkt
  1. Information Security Advisor / Cyber Security Manager (m/w / divers)
    Continental AG, Regensburg
  2. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Linux
    Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Stuttgart
Detailsuche

Doch bereits der Launch am Freitag stellte einen neuen Rekord auf, der erst am Sonntag getoppt werden konnte. Bei der 158. Mission von SpaceX wurden am Freitag, den 17. Juni, von Cape Canaveral aus 53 Starlink-Internetsatelliten in den Weltraum befördert. Die erste Stufe der dafür vorgesehenen wiederverwendbaren Falcon-9-Rakete ist an diesem Tag zum dreizehnten Mal geflogen.

Am Samstag, nur 22 Stunden später, hat das Unternehmen seine nächste Falcon-9-Rakete gestartet. An Bord befand sich der deutsche Bundeswehr-Aufklärungssatellit Sarah-1. Dieser soll weltweit zur Krisenfrüherkennung und Krisenbewältigung eingesetzt werden. Gestartet wurde von der Vandenberg Space Force Base in Kalifornien. Auch hier ist der erfolgreiche Transfer in den Weltraum geglückt.

Der dritte Raketenstart mit geheimer Fracht

Wenige Stunden später erfolgte dann der dritte Launch. Diesmal wieder von der Atlantikküste bei Cape Canaveral. Am Sonntagmorgen um 6:27 Uhr (mitteleuropäischer Sommerzeit) ist die SpaceX-Rakete vom Startkomplex 40 aus gestartet. Auch diese Erststufe hat bereits mehrere Flüge hinter sich - im Gegensatz zum Freitagsflug war es aber nur der neunte Flug einer wiederverwendbaren Erststufe.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    17./18.10.2022, Virtuell
  2. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

An Bord der Trägerrakete befand sich unter anderem der Globalstar FM15-Satellit, der die bisherige Globalstar-Flotte ergänzt und seiner Kundschaft weltweite Satellitentelefonate ermöglicht. Es befand sich jedoch noch ein weiterer Satellit an Bord der Mission - vermutlich ein geheimer Satellit der US-Regierung.

Die nächste Falcon-9-Rakete soll bereits am 26. Juni von Cape Canaveral aus starten. Auch bei diesem Launch werden die Starlink-Internetsatelliten an Bord der Trägerrakete sein. Am 28. Juni soll dann der Ses-22-Fernsehsatellit mit SpaceX ins Weltall gebracht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


M.P. 23. Jun 2022 / Themenstart

Den Tesla Roadster von EM hat man mit der Heavy jedenfalls auf die Reise zum Mars...

M.P. 20. Jun 2022 / Themenstart

Der Projekt-Steckbrief auf der Space-X Seite ist etwas merkwürdig ... Beim Querlesen habe...

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Führung in der IT
Über das Unentbehrlichsein

Wie ich als Chef zum wandelnden Lexikon wurde und dabei meinen Spaß an der Arbeit verlor - und wie ich versuche, es besser zu machen.
Ein Erfahrungsbericht von @SoFuckingAgile

Führung in der IT: Über das Unentbehrlichsein
Artikel
  1. Financial Modeling World Cup: Excel-E-Sport im Fernsehen
    Financial Modeling World Cup
    Excel-E-Sport im Fernsehen

    Ein TV-Sender in den USA übertrug erstmals die Ausscheidung der Excel-Weltmeisterschaft.

  2. Geothermie und Rohstoffgewinnung: Stadtwerke Speyer und Schifferstadt wollen Lithium fördern
    Geothermie und Rohstoffgewinnung
    Stadtwerke Speyer und Schifferstadt wollen Lithium fördern

    Das nächste Kombiprojekt für Geothermie und die Gewinnung des Akku-Rohstoffs Lithium im Oberrheingraben kann starten.

  3. Nürburgring: Porsche Taycan erzielt Rekord auf Nordschleife
    Nürburgring
    Porsche Taycan erzielt Rekord auf Nordschleife

    Ein serienmäßiger Porsche Taycan Turbo S hat einen Rekord für die schnellste Durchfahrt der Nordschleife des Nürburgrings erzielt.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Neuer MM-Flyer • MindStar (Gigabyte RTX 3070 Ti 699€, XFX RX 6950 XT 999€) • eBay Re-Store -50% • AVM Fritz-Box günstig wie nie • Hisense TVs günstiger • Top-SSDs 1TB/2TB (PS5) zu Hammerpreisen • MSI-Sale: Gaming-Laptops/PCs bis -30% • Der beste Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /