Abo
  • Services:
Anzeige
Raja Koduri hat unter anderem den R300 entwickelt, die GPU der Radeon 9700 Pro.
Raja Koduri hat unter anderem den R300 entwickelt, die GPU der Radeon 9700 Pro. (Bild: AMD)

Raja Koduri: AMD schafft neue Radeon Technologies Group für Grafikkarten

Raja Koduri hat unter anderem den R300 entwickelt, die GPU der Radeon 9700 Pro.
Raja Koduri hat unter anderem den R300 entwickelt, die GPU der Radeon 9700 Pro. (Bild: AMD)

Mehr Fokus auf Grafikkarte und integrierte Grafikeinheiten: AMD hat die neue Radeon Technologies Group gegründet, geleitet wird sie vom Erfinder der Radeon 9700 Pro. Hintergrund der Umstrukturierung dürfte eine verbesserte Entwicklungsabteilung sein.

Anzeige

AMD hat angekündigt, dass Grafikkarten und integrierte Grafikeinheiten künftig von der neuen Radeon Technologies Group entwickelt werden sollen. Den Vorsitz wird AMDs Grafik-Guru Raja Koduri haben, der direkt an die Chefin Lisa Su berichtet. Die Gründung der Radeon Technologies Group ist einerseits überraschend, denn seit der Übernahme von ATI versuchte AMD, die Grafikkompetenz in alle Abteilungen zu integrieren. Andererseits ist es gerade vor diesem Hintergrund richtig und wichtig, die Grafiktechnik von einer zentralen Stelle aus zu verwalten - genau das passiert nun intern bei AMD.

Die Radeon Technologies Group ist zudem die logische Reaktion auf die aktuelle Situation: AMD hält bei den dedizierten Grafikkarten nur noch ein Fünftel des Marktanteils im ersten Quartal 2015 und Nvidia satte 80 Prozent. Die Idee der einst als Fusion vermarkteten APUs mit integrierter Grafikeinheit konnte bis heute keine signifikanten Marktanteile im Desktop- oder Noteboook-Segment zurückgewinnen. Intel hat AMD mittlerweile bei der Leistung der iGPUs sogar überholt und dürfte den Vorsprung bis Raven Ridge halten.

Von ATI zu Apple zu AMD

Raja Koduri wird als Vorsitzender der Radeon Technologies Group für alle Aufgaben von der Technik bis zum Marketing und der Pressearbeit verantwortlich sein. Koduri war von 2001 bis 2009 bei ATI angestellt und hatte unter anderem den R300-Chip der Radeon 9700 Pro mitgestaltet, die erste DirectX-9-Grafikkarte und einer von ATIs größten Erfolgen. Bis 2013 arbeitete Koduri bei Apple und zeichnete dort für die Power-VR-Grafikeinheiten in den iPhone- und iPad-Chips verantwortlich, bevor er 2013 zurück zu AMD wechselte.

Koduri wirkte an der Mantle-Schnittstelle und der Implementierung von High Bandwidth Memory mit, mehr Einfluss dürfte er auf die 2015 erscheinenden Grafikchips (Arctic Islands) mit FinFET-Fertigung haben.


eye home zur Startseite
Aslo 14. Sep 2015

Oder einfach mal mehr in Marketing investieren.

Mixermachine 11. Sep 2015

Nja ich denke mal, dir Leute die nur aufgrund der Menge des Speichers kaufen ("Bor 4GB...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Nationalbibliothek, Frankfurt am Main
  2. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal
  3. thyssenkrupp AG, Essen
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 48,00€
  2. 29,00€
  3. 74,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Private Division

    Rockstar-Games-Firma gründet Ableger für AAA-Indiegames

  2. Klage erfolgreich

    BND darf deutsche Metadaten nicht beliebig sammeln

  3. Neuer Bericht

    US-Behörden sollen kommerzielle Cloud-Dienste nutzen

  4. Übernahme

    Walt Disney kauft Teile von 21st Century Fox

  5. Deep Learning

    Googles Cloud-TPU-Cluster nutzen 4 TByte HBM-Speicher

  6. Leistungsschutzrecht

    EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform

  7. E-Ticket Deutschland bei der BVG

    Bewegungspunkt am Straßenstrich

  8. Star Wars

    The-Last-Jedi-Update für Battlefront 2 veröffentlicht

  9. Airport mit 802.11n und neuere

    Apple sichert seine WLAN-Router gegen Krack-Angriff ab

  10. Bell UH-1

    Aurora Flight Sciences macht einen Hubschrauber zur Drohne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

E-Golf auf Tour: Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
E-Golf auf Tour
Reichweitenangst oder: Wie wir lernten, Lidl zu lieben
  1. Sattelschlepper Thor ET-One soll Teslas Elektro-Lkw Konkurrenz machen
  2. Einkaufen und Laden Kostenlose Elektroauto-Ladesäulen mit 50 kW bei Kaufland
  3. Uniti One Schwedisches Unternehmen Uniti stellt erstes Elektroauto vor

Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test: Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
Alexa-Geräte und ihre Konkurrenz im Test
Der perfekte smarte Lautsprecher ist nicht dabei
  1. Alexa und Co. Wirtschaftsverband sieht Megatrend zu smarten Lautsprechern
  2. Smarte Lautsprecher Google unterstützt indirekt Bau von Alexa-Geräten
  3. UE Blast und Megablast Alexa-Lautsprecher sind wasserfest und haben einen Akku

  1. Re: Solche Produkte...

    dahana | 21:58

  2. Re: Wirkt nicht zu ende gedacht

    ptepic | 21:58

  3. Re: Die werden wohl eh keine Strafe bekommen..

    serra.avatar | 21:56

  4. Re: Warum fahren wir nicht alle kostenlos?

    Laforma | 21:55

  5. Re: in japan sind alle züge max 1min. verspätet

    serra.avatar | 21:43


  1. 16:10

  2. 15:30

  3. 15:19

  4. 14:50

  5. 14:44

  6. 14:43

  7. 14:05

  8. 12:55


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel