Abo
  • IT-Karriere:

Rage 2 angespielt: Mad Max ist auf Steroiden

Verrückte Banditen und Mutanten fahren in rostigen Buggys durch die Wüste: Das ist nahezu alles, was Rage 2 mit dem Vorgänger gemeinsam hat. Golem.de hat den Shooter angespielt und ist positiv überrascht. So muss sich Mad Max fühlen, wenn er zu viele Aufputschmittel genommen hat.

Artikel von veröffentlicht am
Wie im ersten Teil gibt es auch in Rage 2 wieder viele Fahrzeuge.
Wie im ersten Teil gibt es auch in Rage 2 wieder viele Fahrzeuge. (Bild: Bethesda/Id-Software/Avalanche Games)

In der kleinen Stadt Wellspring brennt die Luft: Die Bürgermeisterin wird angegriffen und wir müssen uns zu ihr durchballern. Mit dicker Schrotflinte und mächtigen Fähigkeiten können wir uns der Eindringlinge schnell entledigen. Doch es bleibt keine Zeit für lange Plaudereien, die Bürgermeisterin schickt uns direkt los, um das Lager der Räuber auszuradieren. Wir steigen in unseren stachelbewehrten Geländebuggy - Mad Max lässt grüßen - und drücken auf die Tube. Doch was ist das, ein unbekannter Außenposten? Das müssen wir untersuchen!

Inhalt:
  1. Rage 2 angespielt: Mad Max ist auf Steroiden
  2. Coole Knarren mit zwei Feuermodi

Rage 2 ist ein Open-World-Spiel, dessen Handlung 30 Jahre nach der des Vorgängers spielt. Fahrzeuge und dicke Wummen gibt es wieder, aber eine erste Anspieldemo zeigt, wie viel mehr im postapokalyptischen Ego-Shooter steckt. Statt durch lange Levelschläuche zu rasen, erkunden wir eine völlig offene und schöne Welt. Da gibt es an jeder Ecke neue Außenposten zu entdecken, Mutantennester auszuräuchern und Regierungsbasen zu zerstören.

Entwickler Avalance Studios erhält im Prinzip nur das Grundgerüst von ID Softwares Rage. Dazu gehört das semirealistische Artdesign, das ein wenig an eine Mischung aus Borderlands und Bioshock erinnert. Auch einige Schauplätze des ersten Teils gibt es wieder zu sehen: etwa das eingangs erwähnte Wellspring in der Wüste oder den Spießrutenlauf Mutant Bash TV, bei dem wir fiese Degenerierte besiegen müssen. Einige Waffen wie das dreiklingige Wurfmesser und die Sturmschrotflinte erkennen wir sofort wieder, genauso wie die coolen Wüstenbuggys mit Gatling-Kanonen und Raketenwerfern.

Verfolgungsjagden und mächtige Wachtürme

Allerdings ist in Rage 2 alles ein Stück größer. So treffen wir auf offener Straße Banditen, die in einem Panzer einen anderen Banditen verfolgen. Es ist unsere Entscheidung, ob wir die Verfolger mit unseren Miniguns auf der Motorhaube angreifen oder einfach weiterfahren. An vielen Punkten in der Welt gibt es solche Zufallsereignisse, die teilweise nicht zu unterschätzen sind. Wenn die Regierungsarmee einen Ark-Turm abwirft, der uns mit einem mächtigen Laser und Mörsergranaten beharkt, kommen selbst Veteranen schnell ins Schwitzen - eine echte Herausforderung.

  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
  • Rage 2 (Bild: Bethesda)
Rage 2 (Bild: Bethesda)
Stellenmarkt
  1. BavariaDirekt, München
  2. IGEL Technology GmbH, Augsburg

Im Kampf können wir auf Knopfdruck einen Ausweichschritt zur Seite machen, ein zweites Mal in die Luft springen und aus der Höhe einen Schlag auf den Boden ausführen. Außer mit dem wuchtigen Bodenschlag werfen wir Gegner mit einer Art Gravitationskugel in die Luft oder desintegrieren sie mit einem mächtigen Faustschlag. Fähigkeiten lassen sich auch gut zu Combos kombinieren. Wenn wir uns die Gravitationsgranate unter die Füße legen, in die Luft geschossen werden und anschließend mit dem Bodenschlag einen Krater in die Gegner schlagen, macht das einfach Laune.

Nachdem wir genug Schaden angerichtet und Combomultiplikatoren aufgebaut haben, aktivieren wir einen Rage-Modus. Damit schlagen wir uns noch schneller durch Mutanten. Die recht grafische Gewaltdarstellung ist sicherlich nicht jedermanns Geschmack, passt aber sehr gut in das adrenalingetränkte Kampfsystem. Erinnerungen an den verrückten Shooter Bulletstorm kommen auf.

Coole Knarren mit zwei Feuermodi 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  2. 99,90€ + Versand (Vergleichspreis 129,85€ + Versand)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)

JanVögels 17. Feb 2019

Ich habe die Demo von Rage 2 E3 viermal hintereinander gespielt, und sie wurde jedes Mal...

Lanski 12. Feb 2019

Hin und wieder habe ich das auch. Aber nicht durchgängig.


Folgen Sie uns
       


Google Game Builder ausprobiert

Mit dem Game Builder von Google können Anwender kleine, aber durchaus komplexe Spiele entwickeln. Der Editor richtet sich an neugierige Einsteiger, aber auch an professionelle Entwickler etwa für das Prototyping.

Google Game Builder ausprobiert Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
10th Gen Core
Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
Von Marc Sauter

  1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
  2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
  3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    •  /