Abo
  • IT-Karriere:

Rage 2: Allmächtige Action mit Cheatcodes

Früher gab es Cheatcodes für fast jedes Computerspiel, jetzt will Bethesda die allmächtigen Schummeleien wieder in Rage 2 zulassen. Die Entwickler verwenden sie gleichzeitig als Buff für ihr Marketing.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Rage 2
Artwork von Rage 2 (Bild: Bethesda)

Mit nur einem Schlag geht jeder Gegner zu Boden: Das ist einer der Cheatscodes, die Bethesda für sein Actionspiel Rage 2 (Angespielt auf Golem.de) angekündigt hat. Die Schummelei mit dem Namen "Git Gut" soll jederzeit möglich sein. Andere Cheats zaubern einen Verbündeten herbei, der in Kämpfen hilft, oder umgeben den Spieler mit Elektrizität, die den Angreifern Schaden zufügt. Laut Bethesda soll Rage 2 nach der Veröffentlichung um weitere Codes erweitert werden - um welche genau, sagt das Unternehmen in seinem Blog noch nicht.

Stellenmarkt
  1. DIS AG, Raum Wolfsburg
  2. ViGEM GmbH, Karlsruhe

Die Entwickler erinnern mit dem System an die Zeiten, als es Cheats für so gut wie jedes Action- und Strategiespiel gab. Heute ist das nicht mehr der Fall - wohl auch, weil Cheats bei den vielen dauerhaft an Server gebundenen Games schlicht nicht funktionieren würden, beziehungsweise auch die Gegner in den Partien anderer Spieler ausschalten würden, was die im Normalfall nicht so lustig fänden. Dazu kommen Probleme mit Ranglisten, Trophäen und Ähnlichem. Wie Bethesda mit diesen Schwierigkeiten umgeht, ist derzeit unklar.

Richtige Schummeleien sind die Cheats in Rage 2 aber wohl sowieso nicht. Früher waren die Codes nur für interne Zwecke gedacht, etwa damit sich die Entwickler bei der Suche nach Fehlern in ihren Leveln unsichtbar machen konnten, um nicht ständig durch Kämpfe abgelenkt zu werden. Oft wurden die Cheats dann nur gefunden, weil ein Spieler rein zufällig die gleiche Abfolge von Eingaben vorgenommen hatte.

In Rage 2 dienen die Codes auch dem Marketing: Wer die teurere Deluxe-Edition kauft, bekommt drei. Und wer das Spiel vorbestellt, erhält einen. Unklar ist, ob es sich um jeweils neu generierte Codes oder um eine anderweitige individuelle Aktivierung handelt - oder ob die Cheats einfach über Social Media und Foren weitergegeben werden können.

Wer die Deluxe-Ausgabe noch vorbestellen will, soll die Cheats im Spiel von einer Figur namens Wasteland Wizard erhalten, allerdings nur gegen Ingame-Währung. Bethesda sagt ausdrücklich, dass für den Einsatz oder das Erhalten der Codes kein echtes Geld nötig ist.

Ganz neu ist der Einsatz von Cheats im Dienst der Verkaufsförderung übrigens nicht: Als sich irgendwann herausgestellt hatte, dass die Codes bei Spielern für Gesprächsstoff sorgen, wurden die Cheats immer wieder gezielt produziert und mal mehr, mal weniger absichtlich veröffentlicht, um für Interesse und neue Kunden zu sorgen.

Ob Rage 2 solche Tricks nötig hat oder auch ohne Tricks genug Spaß macht, erfahren wir ab dem 14. Mai 2019, wenn das vom schwedischen Entwicklerstudio Avalanche produzierte Actionspiel für Xbox One, Playstation 4 und Windows-PC (ausdrücklich auch über Steam) auf den Markt kommt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 49,70€

FreiGeistler 10. Apr 2019

konami geht aber anders: http://flakypastry.runningwithpencils.com/comics/080815-1830...

nachgefragt 10. Apr 2019

In deinem Post ging es um CheatEngine (deine "Crack Engine"). Ein externes Tool, das das...

motzerator 09. Apr 2019

Artikelzitat: Bethesda hat auch mal ausdrücklich gesagt, das es in Fallout 76 nur...

Astorek 09. Apr 2019

Für Spiele im Old-School-Style für den Einzelspieler-Spaß mal diese Spiele ansehen...

Aki-San 08. Apr 2019

der Unterstützt den Untergang der Spielebranche. Biller Assetflip Müll zu lächerlich...


Folgen Sie uns
       


Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019)

Wir haben den Move ausprobiert, Sonos' ersten Lautsprecher mit Akku, Bluetooth-Zuspielung und Auto-Trueplay.

Sonos Move ausprobiert (Ifa 2019) Video aufrufen
Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
Acer Predator Thronos im Sit on
Der Nerd-Olymp

Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
Ein Hands on von Oliver Nickel

  1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
  2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
  3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

IT-Studium: Kein Abitur? Kein Problem!
IT-Studium
Kein Abitur? Kein Problem!

Martin Fricke studiert Informatik, obwohl er kein Abitur hat. Das darf er, weil Universitäten Berufserfahrung für die Zulassung anerkennen. Davon profitieren Menschen wie Unternehmen gleichermaßen.
Von Tarek Barkouni

  1. IT Welches Informatikstudium passt zu mir?
  2. Bitkom Nur jeder siebte Bewerber für IT-Jobs ist weiblich

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

    •  /