Radnabenmotor: Mahle bringt besonders leichten E-Bike-Antrieb auf den Markt

Mahle hat mit dem X20 ein besonders leichtes Antriebssystem für E-Bikes vorgestellt, das mit Akku, Motor und Steuereinheit 3,2 kg wiegt.

Artikel veröffentlicht am ,
Mahle X20 Systemkomponenten
Mahle X20 Systemkomponenten (Bild: Mahle)

Normalerweise sind E-Bike-Antriebe recht schwer, was das Systemgewicht der Pedelecs in die Höhe treibt. Doch der Stuttgarter Automobilzulieferer Mahle hat nun mit dem X20 ein besonders leichtes Gesamtsystem vorgestellt, das kaum auffallen dürfte.

Stellenmarkt
  1. IT Systemadministrator (m/w/x) - IT Inhouse
    über grinnberg GmbH, Frankfurt am Main
  2. IT-Mitarbeiter*in mit Schwerpunkt Betrieb / Support von Arbeitsplatz-Komponenten
    Deutsche Bundesbank, Stuttgart
Detailsuche

Inklusive des Akkus und der Steuereinheit sowie des Motors wiegt das E-Bike-Antriebssystem Mahle X20 nur 3,2 kg. Der Nabenmotor selbst macht dabei 1,4 kg des Gewichts aus. Das Hinterrad soll vom Nutzer beispielsweise für eine Reifenreparatur mit einem Klick vom Rahmen getrennt werden können.

Der Nabenmotor erreicht ein Drehmoment von 23 Newtonmetern. Mahle gibt an, dass für eine vergleichbare Leistung am Rad ein Mittelmotor mit 55 Nm erforderlich sei. Zum Vergleich: Beim Mittelmotorsystem Bosch Performance Line wiegt allein der Motor 2,9 kg. Dazu kommen noch das jeweilige Akkugewicht und die Steuerzentrale.

Zweiter Akku mit Powerbank-Funktion

Reichweiten und Akku-Kapazitäten nannte Mahle bisher nicht explizit, doch die Bezeichnungen iX250 und iX350 lassen nach einem Bericht von Electrive.net auf Kapazitäten von 250 und 350 Wh schließen. Der Zusatzakku kann zudem mittels einer Dockingstation als Powerbank genutzt werden, um unterwegs Notebooks oder Smartphones aufzuladen. Die Akkus sollen von 10 auf 80 Prozent innerhalb einer Stunde geladen werden können. Zudem gibt es einen Trinkflaschen-Akku als Ergänzung für den Hauptakku.

  • Mahle X20 (Bild: Mahle)
  • Mahle X20 (Bild: Mahle)
  • Mahle X20 (Bild: Mahle)
Mahle X20 (Bild: Mahle)
Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.06.2022, Virtuell
  2. Cloud Competence Center: Strategien, Roadmap, Governance: virtueller Ein-Tages-Workshop
    26.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Ein Sensorikpaket misst beim X20 Beschleunigung, Geschwindigkeit, Drehmoment, Temperatur und Trittfrequenz und passt den Antrieb an den Fahrer an. Die Unterstützung soll geräuschfrei erfolgen.

Einen Preis nannte Mahle nicht, das System wird Fahrradherstellern zur Integration angeboten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


smarty79 27. Apr 2022 / Themenstart

Die aktuellen Mittelmotor-Systeme sind schon gut ausentwickelt. Mein Active Line Plus aus...

ThorstenMUC 26. Apr 2022 / Themenstart

Nicht unbedingt - die "Light eMTP" Sparte gewinnt ja auch gerade an fahrt. Das sind ja...

Adminator 26. Apr 2022 / Themenstart

interessante Details

TonyStark 26. Apr 2022 / Themenstart

Daran hängt es meiner Meinung nach wie langlebig der Motor ist.

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prehistoric Planet
Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
Ein IMHO von Marc Sauter

Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
Artikel
  1. Star Wars: Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter
    Star Wars
    Cal Kestis kämpft in Jedi Survivor weiter

    EA hat offiziell den Nachfolger zu Star Wars Jedi Fallen Order angekündigt. Hauptfigur ist erneut Cal Kestis mit seinem Roboterkumpel BD-1.

  2. Fahrgastverband Pro Bahn: Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt
    Fahrgastverband Pro Bahn
    Wo das 9-Euro-Ticket sicher gilt

    Die Farbe der Züge ist entscheidend, was bei der Reiseplanung in der Deutsche-Bahn-App wenig nützt. Dafür laufen Fahrscheinkontrollen ins Leere.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 evtl. bestellbar • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Gigabyte RTX 3080 12GB günstig wie nie: 1.024€ • MSI Gaming-Monitor 32" 4K günstig wie nie: 999€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • Days of Play (u. a. PS5-Controller 49,99€) [Werbung]
    •  /