In der Häuserschlucht ist DAB+ im deutlichen Vorteil

Zum Verständnis wichtig ist, sich bewusst zu machen, dass jeder DAB+-Sender in einem Gleichwellennetz stets dasselbe Trägerwellenpaket zeitsynchron aussendet. Zur Vereinfachung nennt man hier normalerweise nur die Mittenfrequenz und die Breite im Frequenzspektrum. Dies wird auch kurz als Frequenzblock bezeichnet, zum Beispiel 12A oder 10C.

Stellenmarkt
  1. Senior Engineer Software Architecture (m/w/d)
    Continental AG, Frankfurt am Main
  2. Support-Specialist (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Hamburg
Detailsuche

In einem DAB+-Gleichwellennetz arbeiten dann alle Sender auf dem gleichen Frequenzblock, senden also etwa auf 12A, egal, um wie viele Sender es sich handelt und wie groß das Sendernetz wird. Bei Empfangsproblemen in einem Gebiet lassen sich zusätzliche Füllsender einfügen, die auf dem gleichen Frequenzblock gleichzeitig die identische Information aussenden.

Der Empfänger erhält damit meist eine Kombination von Signalen, die von verschiedenen Sendern abgestrahlt wurden oder durch Reflexionen zu ihm kommen. Egal, wie sich diese Signale mischen, solange sie zeitlich exakt getaktet sind, verbessert jedes zusätzlich empfangene Signal den Empfang. In kritischen Empfangssituationen wie etwa in Häuserschluchten oder im Gebirge kann DAB+ massiv seinen Vorteil gegenüber UKW ausspielen. (Eine Übersicht über solche Sendernetze findet man unter anderem beim UKW/TV-Arbeitskreis.)

Bei DAB+ gibt es keine hörbaren Störungen, dafür aber Ausfälle

Bei UKW führen Reflexionen hingegen zu Interferenzen, die das Audiosignal verrauschen und verzerren. Statt das Signal mehrerer Sender gleichzeitig nutzen zu können, muss man immer wieder die Frequenz wechseln, wenn man durch das UKW-Sendernetz fährt, und sich dabei stets für einen der Sender entscheiden. Nur dieses eine Signal wird genutzt.

Golem Akademie
  1. Linux-Systemadministration Grundlagen: virtueller Fünf-Tage-Workshop
    16.-20.05.2022, Virtuell
  2. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Zusätzliche UKW-Sender zum Füllen von Lücken benötigen jeweils eine neue zusätzliche UKW-Frequenz, die nirgends sonst in der weiteren Umgebung genutzt werden darf. Allein deshalb ist UKW bei vergleichbarem Aufwand gegenüber DAB+ im Bereich Empfangsstabilität deutlich unterlegen und im Resultat hörbar schlechter empfangbar. Auch hierzu bietet der UKW/TV-Arbeitskreis einen Einblick, wie viele Frequenzen UKW-Senderketten für nur ein UKW-Programm benötigen.

Wenn das Verhältnis von Nutzsignal zu Störsignalen, und dazu zählen bei UKW eben auch alle Reflexionen, zu schlecht wird, fängt der Radioempfänger zu rauschen an, Stereoübertragung wird unmöglich und die Klang- und Hörqualität insgesamt leidet. Diese Verschlechterung schleicht sich bei UKW oft subtil ein und dämpft insgesamt das Hörerlebnis.

Bei DAB+ ist der Empfang durch die Gleichwelleneigenschaften grundsätzlich stabiler und bei schlechter werdendem Empfang bleibt die Klangqualität konstant. Wenn Redundanz und Fehlerschutz die Empfangsprobleme nicht mehr kompensieren können, schaltet der DAB+-Empfänger auf stumm. Dies macht sich für den Hörer als Ausfall bemerkbar. Die Planung bei DAB+-Sendernetzen versucht, diese Ausfälle möglichst zu vermeiden. Bei UKW hingegen kann man hörbare Empfangsstörungen auch bei optimaler Planung nie ganz vermeiden, da man das Auftreten von Reflexionen vor Ort nicht beeinflusst kann.

Neben diesem grundlegenden Höreindruck, der durch die Unterschiede in der Empfangsstabilität gegeben ist, lohnt es sich auch, die Klangqualität bei optimalen Empfangssituationen von DAB+ und UKW einmal gegenüberzustellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Radio: Wie gut darf DAB+ klingen?DAB+ liefert die Qualität, die gebraucht wird 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


radneuerfinder 19. Feb 2022

Mathias Küfner schreibt: "Ab dem Orientierungswert von etwa 64 kbit/s geht man von einer...

thecrew 17. Feb 2022

96kbit mit nem modernem codec wie ogg, kannste eher mit einer 192 kbit mp3 vergleichen...

/mecki78 16. Feb 2022

AAC ist auch OSS. Die AAC Implementierung vom Fraunhofer Institut liegt genauso im...

TheWesleyCrushers 16. Feb 2022

Es geht hier um was anderes. Das was du hörst, ist die Kompression, die hier niemand...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cariad
Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch

Die Sorge um die Volkswagen-Softwarefirma Cariad hat den Aufsichtsrat veranlasst, ein überarbeitetes Konzept für die ehrgeizigen Pläne vorzulegen.

Cariad: Aufsichtsrat greift bei VWs Softwareentwicklung durch
Artikel
  1. Delfast Top 3.0: Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein
    Delfast Top 3.0
    Ukrainische Armee setzt E-Motorräder zur Panzerjagd ein

    Ukrainische Infanteristen nutzen E-Motorräder, um leise und schnell zum Einsatz zu gelangen und die Panzerabwehrlenkwaffe NLAW zu transportieren.

  2. Überwachung: Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
    Überwachung
    Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein

    In Rheinland-Pfalz werden Handynutzer am Steuer eines Autos automatisch erkannt. Dazu wird das System Monocam aus den Niederlanden genutzt.

  3. Missbrauchs-Vorwürfe: SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung
    Missbrauchs-Vorwürfe
    SpaceX zahlte 250.000 US-Dollar Abfindung

    Elon Musk soll einer Flugbegleiterin Geld für Sex angeboten haben. SpaceX zahlte für eine Geheimhaltungsvereinbarung.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Borderlands 3 gratis • CW: Top-Rabatte auf PC-Komponenten • Inno3D RTX 3070 günstig wie nie: 614€ • Ryzen 9 5900X 398€ • Top-Laptops zu Tiefpreisen • Edifier Lautsprecher 129€ • Kingston SSD 2TB günstig wie nie: 129,90€ • Samsung Soundbar + Subwoofer günstig wie nie: 228,52€ [Werbung]
    •  /