Abo
  • Services:

Radical Heights: Battle Royale im Stil der 80er Jahre

Das Studio des ehemaligen Epic-Chefdesigners Cliff Bleszinski hat ein neues Projekt vorgestellt: das kunterbunte und kostenlos verfügbare Actionspiel Radical Heights, das auf Battle Royle im Szenario der 80er Jahre setzt.

Artikel veröffentlicht am ,
Artwork von Radical Heights
Artwork von Radical Heights (Bild: Boss Key Productions)

Das Entwicklerstudio Boss Key Productions - die 2014 gegründete Firma des ehemaligen Epic-Chefdesigners Cliff Bleszinski - veröffentlicht am 10. April 2018 ein neues Actionspiel. Es trägt den Titel Radical Heights und soll Battle Royale im Stil der 80er Jahre bieten. Sprich: kunterbunte Farben, Figuren mit merkwürdigen Frisuren sowie BMX-Räder und das sonnige Südkalifornien als Szenario, inklusive Spielhallen voller Automaten.

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg
  2. JOB AG Personaldienstleistungen AG, Fulda

Radical Heights erscheint als kostenloser Download für Windows-PC über Steam, und zwar als sehr frühe Version im Early Access. Innerhalb des nächsten Jahres will Boss Key Productions das Programm gemeinsam mit der Community weiterentwickeln und neue Inhalte hinzufügen: Waffen, Fahrzeuge, weitere Multiplayermodi - oder was auch immer nach den Vorstellungen der Spieler und Entwickler besonders viel Sinn ergibt.

Spieler können beim Kämpfen virtuelles Geld verdienen, um es dann für virtuelle Gegenstände auszugeben und etwa am Anfang der Partien eine Waffe zu kaufen. Welche Rolle echte Euro und Dollar langfristig im Geschäftsmodell haben, ist derzeit noch nicht so richtig absehbar.

Bei Radical Heights handelt es sich um das zweite Actionspiel von Boss Key. Das erste, ein kostenpflichtiger Shooter namens Law Breakers, ist gerade mehr oder weniger gescheitert: Die Macher haben Fehler eingeräumt und auf ihrer Webseite angekündigt, das Programm nicht weiterzuentwickeln. Das würde sich wegen der nicht ausreichend hohen Anzahl von Spielern schlicht nicht lohnen.

Auch der Wechsel zu Free-to-Play wäre zu aufwendig. Stattdessen wolle sich das Studio auf neue Projekte konzentrieren, womit in erster Linie eben Radical Heights gemeint sein dürfte - das es aber in Konkurrenz zu etablierten Battle-Royale-Größen wie Fortnite und Pubg auch alles andere als einfach haben dürfte.



Anzeige
Top-Angebote
  1. für 134,98€/176,98€ (Bestpreise!)
  2. 19,99€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 31,49€)
  3. 129€ (Vergleichspreis 163,73€)
  4. 762,99€ inkl. Versand (Vergleichspreis 798,04€)

rockska 11. Apr 2018

Ich hab es mir gestern angeschaut, das Game ist eine absolute Frechheit... Man kann es...

dEEkAy 10. Apr 2018

Ich höre heute zum ersten mal von Radical Heights und das Ding ist bei Steam direkt...


Folgen Sie uns
       


Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live

Fallout 76 wird Multiplayer bieten, Starfield und Elder Scrolls 6 werden angekündigt und Bethesda bringt mit Rage 2 und Doom Eternal jede Menge Action: Konnte uns das im nächtlichen Stream begeistern?

Bethesda E3 2018 Pressekonferenz -Live Video aufrufen
Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
Alte gegen neue Model M
Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Kailh KS-Switch im Test Die bessere Alternative zu Cherrys MX Blue
  2. Apple-Patent Krümel sollen Macbook-Tastatur nicht mehr stören
  3. Tastaturen Matias bringt Alternative zum Apple Wired Keyboard

Youtube Music im Test: Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial
Youtube Music im Test
Neuer Musikstreamingdienst ist unfertig, hat aber Potenzial

Play Musik hat Google nicht den erhofften Erfolg gebracht. Nun versucht es der Anbieter mit einer Neuausrichtung und integriert die Inhalte des Musikstreamingdienstes in Youtube. Wir sind beim Ausprobieren von Youtube Music auf sonderbare Beschränkungen gestoßen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Spotify-Konkurrent Youtube Music startet Gratis-Musikstreaming in Deutschland

    •  /