Abo
  • IT-Karriere:

Radiant Images: Gopro zerlegt und mit Wechselobjektiven ausgestattet

Die Actionkamera Gopro Hero ist schon sehr klein, Radiant Images hat sie nun trotzdem aus ihrem Gehäuse genommen und in eine noch kompaktere Hülle gesteckt. Nebenbei wurde ein Objektivbajonett eingebaut und die Kamera in Novo umgetauft.

Artikel veröffentlicht am ,
Novo
Novo (Bild: Radiant Images)

Die Novo von Radiant Images ist eine aufgemotzte Gopro-Hero3-Actionkamera, die in ein Metallgehäuse umgebettet und für filmische Zwecke erweitert wurde. Anstelle des fest eingebauten Weitwinkelobjektivs hat das Unternehmen ein Bajonett für den C-Mount vorgestellt. So lassen sich die Objektive wechseln. Außerdem greift der Umbau in die Kameraelektronik ein und ermöglicht es, die Automatikfunktionen abzuschalten und die Blende manuell zu kontrollieren.

Stellenmarkt
  1. HYDRO Systems KG, Biberach
  2. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Das Alugehäuse ist ungefähr 20 Prozent dünner als das der Gopro Hero3 und beinhaltet mehrere Standardbohrungen, damit die kleine Kamera in Halterungen verankert werden kann. Die Gopro kann weiterhin mit einem LCD-Touchscreen oder einem Zusatzakku ausgerüstet oder per WLAN ferngesteuert werden.

  • Radiant Images Novo (Bild: Radiant Images)
  • Radiant Images Novo (Bild: Radiant Images)
  • Radiant Images Novo (Bild: Radiant Images)
  • Radiant Images Novo (Bild: Radiant Images)
  • Radiant Images Novo (Bild: Radiant Images)
  • Radiant Images Novo (Bild: Radiant Images)
  • Radiant Images Novo (Bild: Radiant Images)
  • Radiant Images Novo (Bild: Radiant Images)
  • Radiant Images Novo (Bild: Radiant Images)
  • Radiant Images Novo (Bild: Radiant Images)
Radiant Images Novo (Bild: Radiant Images)

Wie die Gopro Hero3 Black Edition kann die Novo Videos mit maximal 4K (3.840 x 2.160 Pixel) aufnehmen. In diesem Modus können allerdings nur 12 Bilder pro Sekunde in H.264 aufgenommen werden, was für eine flüssige Wiedergabe nicht ausreicht. Bei 2,7K sind es allerdings schon 30 Bilder pro Sekunde und bei 1080p 60 Frames. Wird die Auflösung auf 720p heruntergeschraubt, nimmt die Kamera 120 Bilder pro Sekunde auf. Diese Funktion ist für Zeitlupenaufnahmen gedacht, bei denen die Hochgeschwindigkeitsaufnahme bei der Wiedergabe in Normalgeschwindigkeit abgespielt wird.

Radiant Images verkauft die Novo nicht, sondern bietet sie nur zur Miete an. Pro Tag kostet das rund 300 US-Dollar, pro Woche rund 890 US-Dollar. Auch Objektive und Zubehör werden von Radiant Images gegen Aufpreis angeboten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  2. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)
  3. 399€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (Vergleichspreis ab 443€)

kendon 11. Apr 2013

dann fix: http://www.indiegogo.com/projects/world-s-first-digital-lofi-fisheye gibt auch...

kendon 11. Apr 2013

alles eine frage der verhältnisse: http://img183.imageshack.us/img183/7590...


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
Whatsapp: Krankschreibung auf Knopfdruck
Whatsapp
Krankschreibung auf Knopfdruck

Ein Hamburger Gründer verkauft Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen per Whatsapp. Ist das rechtens? Ärztevertreter warnen vor den Folgen.
Von Miriam Apke

  1. Medizin Schadsoftware legt Krankenhäuser lahm
  2. Medizin Sicherheitslücken in Beatmungsgeräten
  3. Gesundheitsdaten Gesundheitsapps werden beliebter, trotz Datenschutzbedenken

WEG-Gesetz: Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor
WEG-Gesetz
Bundesländer preschen bei Anspruch auf Ladestellen vor

Können Elektroauto-Besitzer demnächst den Einbau einer Ladestelle in Tiefgaragen verlangen? Zwei Bundesländer haben entsprechende Ergebnisse einer Arbeitsgruppe schon in einem eigenen Gesetzentwurf aufgegriffen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen
  2. Startup Rivian plant elektrochromes Glasdach für seine Elektro-SUVs
  3. Elektroautos Mehr als 7.000 neue Ladepunkte in einem Jahr

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /