Abo
  • Services:

Radeon Software 17.10.2: AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

Die neue Radeon Software optimiert die Grafikkartenleistung in mehreren Spielen: Assassin's Creed Origins, Destiny 2 und Wolfenstein 2 sollen viel schneller laufen. Hinzu kommt eine Option für Compute für ein Dutzend Beschleuniger in Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,
Destiny 2
Destiny 2 (Bild: Nvidia)

AMD hat einen neuen Grafiktreiber veröffentlicht, die Radeon Software 17.10.2, die sich für alle aktuellen Karten eignet. Der Treiber richtet sich vorrangig an Gamer, welche neue Titel spielen möchten, da die Radeon Software speziell für Assassin's Creed Origins, Destiny 2 und Wolfenstein 2 gedacht ist. Alle drei Spiele sollen mess- bis spürbar schneller laufen als mit der Radeon Software 17.10.1 von Anfang Oktober 2017.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Laut Hersteller steigt die Leistung in Wolfenstein 2 auf einer Radeon RX Vega 56 in 1440p um 8 Prozent und auf einer Radeon RX 580 in ebenfalls 1440p um 4 Prozent. In Assassin's Creed Origins sollen es 16 Prozent (Vega 56 in 1440p) und 13 Prozent (RX 580 in 1080p) sein. Am stärksten legt Destiny 2 zu: Mit 1440p-Auflösung möchte AMD eine Leistungssteigerung von 43 Prozent (Vega 56 in 1440p) und 50 Prozent (RX 580 in 1080p) gemessen haben. Hierbei sei erwähnt, dass Wolfenstein 2 von Bethesda stammt, das eine Kooperation mit AMD hat. Der Entwickler von Destiny 2 hingegen, Bungie, arbeitet mit Nvidia zusammen - der Shooter wird etwa als Bundle mit Geforces verkauft.

Compute-Slider für ältere Karten

Eine weitere Neuerung der Radeon Software 17.10.2 ist ein Schalter in den Gaming-Optionen des Treibers, der Optimierungen für Spiele oder Compute-Berechnungen vornimmt. Er ist für Grafikkarten mit Polaris-, Hawaii- und Tonga-Architektur gedacht (RX 500/400, R9 390/380 und R9 380/285). Unter Windows 10 kann der Treiber zudem ein Dutzend Radeons für (Blockchain-)Compute zusammenschalten, also etwa für Krypto-Mining.

Neben AMD hat auch Nvidia einen Treiber für Assassin's Creed Origins und Destiny 2 veröffentlicht, den Geforce 388.00 WHQL.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Neebs 24. Okt 2017

Ahja. Die Treiber haben zum Teil völlig unterschiedliche Treiberpfade, alleine um die...

Skaarhybrid 24. Okt 2017

Zu deiner Überschrift: Nein, es ist nicht Aufgabe der Spieleentwickler das Game auf alle...

Dwalinn 24. Okt 2017

Auslegungssache, klar war das Leveln "damals" meist viel zeitaufwendiger und daher für...


Folgen Sie uns
       


Command and Conquer (1995) - Golem retro_

Grünes Gold, Kane und - jedenfalls in Deutschland - Cyborgs statt Soldaten stehen im Mittelpunkt aller Nostalgie für Command & Conquer.

Command and Conquer (1995) - Golem retro_ Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  2. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop
  3. Alienware Area 51m angesehen Aufrüstbares Gaming-Notebook mit frischem Design

Kaufberatung: Die richtige CPU und Grafikkarte
Kaufberatung
Die richtige CPU und Grafikkarte

Bei PC-Hardware gab es 2018 viele Neuerungen: AMD hat 32 CPU-Kerne etabliert, Intel verkauft immerhin acht Cores statt vier und Nvidias Turing-Grafikkarten folgten auf die zwei Jahre alten Pascal-Modelle. Wir beraten bei Komponenten und geben einen Ausblick auf die kommenden Monate.
Von Marc Sauter

  1. Fujian Jinhua USA verhängen Exportverbot gegen chinesischen DRAM-Fertiger
  2. Halbleiter China pumpt 47 Milliarden US-Dollar in eigene Chip-Industrie
  3. Dell Neue Optiplex-Systeme in drei Größen und mit Dual-GPUs

    •  /