Radeon Software 17.10.2: AMD-Treiber beschleunigt Destiny 2 um 50 Prozent

Die neue Radeon Software optimiert die Grafikkartenleistung in mehreren Spielen: Assassin's Creed Origins, Destiny 2 und Wolfenstein 2 sollen viel schneller laufen. Hinzu kommt eine Option für Compute für ein Dutzend Beschleuniger in Reihe.

Artikel veröffentlicht am ,
Destiny 2
Destiny 2 (Bild: Nvidia)

AMD hat einen neuen Grafiktreiber veröffentlicht, die Radeon Software 17.10.2, die sich für alle aktuellen Karten eignet. Der Treiber richtet sich vorrangig an Gamer, welche neue Titel spielen möchten, da die Radeon Software speziell für Assassin's Creed Origins, Destiny 2 und Wolfenstein 2 gedacht ist. Alle drei Spiele sollen mess- bis spürbar schneller laufen als mit der Radeon Software 17.10.1 von Anfang Oktober 2017.

Stellenmarkt
  1. Servicetechniker im Kundendienst (m/w/d) für den Großraum Hamburg
    HUTH Elektronik Systeme GmbH, Großraum Hamburg
  2. Systemadministratorin bzw. Systemadministrator (m/w/d)
    Finanzbehörde, Steuerverwaltung, Hamburg
Detailsuche

Laut Hersteller steigt die Leistung in Wolfenstein 2 auf einer Radeon RX Vega 56 in 1440p um 8 Prozent und auf einer Radeon RX 580 in ebenfalls 1440p um 4 Prozent. In Assassin's Creed Origins sollen es 16 Prozent (Vega 56 in 1440p) und 13 Prozent (RX 580 in 1080p) sein. Am stärksten legt Destiny 2 zu: Mit 1440p-Auflösung möchte AMD eine Leistungssteigerung von 43 Prozent (Vega 56 in 1440p) und 50 Prozent (RX 580 in 1080p) gemessen haben. Hierbei sei erwähnt, dass Wolfenstein 2 von Bethesda stammt, das eine Kooperation mit AMD hat. Der Entwickler von Destiny 2 hingegen, Bungie, arbeitet mit Nvidia zusammen - der Shooter wird etwa als Bundle mit Geforces verkauft.

Compute-Slider für ältere Karten

Eine weitere Neuerung der Radeon Software 17.10.2 ist ein Schalter in den Gaming-Optionen des Treibers, der Optimierungen für Spiele oder Compute-Berechnungen vornimmt. Er ist für Grafikkarten mit Polaris-, Hawaii- und Tonga-Architektur gedacht (RX 500/400, R9 390/380 und R9 380/285). Unter Windows 10 kann der Treiber zudem ein Dutzend Radeons für (Blockchain-)Compute zusammenschalten, also etwa für Krypto-Mining.

Neben AMD hat auch Nvidia einen Treiber für Assassin's Creed Origins und Destiny 2 veröffentlicht, den Geforce 388.00 WHQL.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Neebs 24. Okt 2017

Ahja. Die Treiber haben zum Teil völlig unterschiedliche Treiberpfade, alleine um die...

Skaarhybrid 24. Okt 2017

Zu deiner Überschrift: Nein, es ist nicht Aufgabe der Spieleentwickler das Game auf alle...

Dwalinn 24. Okt 2017

Auslegungssache, klar war das Leveln "damals" meist viel zeitaufwendiger und daher für...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz
Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest

Ständiges Wechseln zwischen Messenger-Apps ist lästig. All-in-One-Messenger versprechen, dieses Problem zu lösen. Wir haben fünf von ihnen getestet und große Unterschiede bei Bedienbarkeit und Datenschutz festgestellt.
Ein Test von Leo Dessani

Nutzerfreundlichkeit und Datenschutz: Fünf All-in-One-Messenger im Vergleichstest
Artikel
  1. Überwachung: Wi-Fi-Router können 3D-Bilder von Menschen erzeugen
    Überwachung
    Wi-Fi-Router können 3D-Bilder von Menschen erzeugen

    Ein Forschungsteam konnte mit Hilfe von Wi-Fi-Signalen eines Routers Menschen in einem Raum erkennen. Als Spionage sehen sie das nicht.

  2. Morgan Stanley: Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter
    Morgan Stanley
    Bank reicht Whatsapp-Millionen-Strafe an Angestellte weiter

    Wegen der Nutzung von Whatsapp hatten Finanzregulatoren 2022 mehrere Banken mit hohen Strafen belegt.

  3. Liberty-Germany-Pleite: Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher
    Liberty-Germany-Pleite
    Glasfaserausbau trotz Zusage nicht mehr sicher

    "Hello Fiber bringt Glasfaser in deine Gemeinde", lautete der Werbespruch von Liberty. Kann man kleineren FTTH-Anbietern nach der Pleite noch trauen?
    Von Achim Sawall

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • XFX RX 7900 XTX 1.199€ • WSV bei MM • Razer Viper V2 Pro 119,99€ • MindStar: XFX RX 6950 XT 799€, MSI RTX 4090 1.889€ • Epos Sennheiser Game One -55% • RAM/Graka-Preisrutsch • Razer Gaming-Stuhl -41% • 3D-Drucker 249€ • Kingston SSD 1TB 49€ • Asus RTX 4080 1.399€[Werbung]
    •  /