Radeon RX 6900 XT: Sapphires Toxic wird mit Triple-Radi ausgeliefert

Die Radeon RX 6900 XT von Sapphire ist wassergekühlt und kräftig übertaktet, so wie es sich für ein Toxic-Modell gehört.

Artikel veröffentlicht am ,
Radeon RX 6900 XT Toxic als Limited Edition
Radeon RX 6900 XT Toxic als Limited Edition (Bild: Sapphire)

Sapphire hat die Radeon RX 6900 XT Toxic als Limited Edition vorgestellt, weltweit gibt es nur 99 dieser Grafikkarten. Die Besonderheit liegt in der Wasserkühlung, denn Sapphire setzt auf einen AiO-Modell mit Triple-Radiator.

Stellenmarkt
  1. (Junior) Business Analyst (m/w/d) Schwerpunkt Analyse / Reporting
    Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. IT-Netzwerkadministrator*in
    Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
Detailsuche

Der ist auch nötig, denn verglichen zu einer regulären Radeon RX 6900 XT (Test) hat Sapphire die Frequenzen und die thermische Verlustleistung kräftig angezogen: Statt 2.015/2.250/8.000 MHz (Game/Boost/Speicher) und 255 Watt für die GPU sind es 2.135/2.340/8.000 MHz bei 289 Watt.

Mittels dem per Trixx-Software zuschaltbaren Toxic-Boost steigen die Werte gar auf 2.400/2.660/8.400 MHz bei satten 332 Watt für den Grafikchip. Wie erste Tests zeigen, liegen bei 4K-Gaming real etwas über 2,6 GHz GPU-Takt an. AMDs Referenzdesign hingegen erreicht meist nur gut 2,4 GHz.

Um die 332 Watt abzuführen, verbaut Sapphire einen 360-mm-Radiator und einen Lüfter für die Spannungswandler. Ihre Energie erhält die Toxic durch zwei 8-Pol- und einen 6-Pol-Anschluss, was für 450 Watt ausreicht. Die Temperaturen sollen im Toxic-Modus bei 80 Grad (Tjunction) und rund 63 Grad (VRMs) liegen.

  • Radeon RX 6900 XT Toxic als Limited Edition (Bild: Sapphire)
  • Radeon RX 6900 XT Toxic als Limited Edition (Bild: Sapphire)
  • Radeon RX 6900 XT Toxic als Limited Edition (Bild: Sapphire)
  • Radeon RX 6900 XT Toxic als Limited Edition (Bild: Sapphire)
Radeon RX 6900 XT Toxic als Limited Edition (Bild: Sapphire)
Golem Akademie
  1. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
  2. 1:1-Videocoaching mit Golem Shifoo
    Berufliche Herausforderungen meistern
  3. Online-Sprachkurse mit Golem & Gymglish
    Kurze Lektionen, die funktionieren
Weitere IT-Trainings

Alle vier Lüfter, die Vorderseite und die Backplate der Radeon RX 6900 XT sind mit RGB-Licht (Nitro Glow) versehen, das ebenfalls per Trixx-Software geregelt wird. Die Grafikkarte weist vier Displayport-1.4-Buchsen mit DSC (Display Stream Compression) und einen HDMI-2.1-Ausgang auf.

AMD-Grafikkarten bei Alternate

Sapphire verkauft die Radeon RX 6900 XT Toxic als Limited Edition für nominell 1.600 Euro, sie soll noch im März 2021 in den Handel kommen. Angesichts der geringen Stückzahl dürfte die Wahrscheinlichkeit, den giftigen Pixelbeschleuniger zu diesem Preis zu ergattern, allerdings gering sein.

Die letzte Toxic-Karte war eine Radeon R9 280X (2013), davor eine Radeon HD 7970 (2012). Das erste Modell der Serie war eine Radeon X800 Pro (2004), damals mit einem Silencer 4 von Arctic Cooling.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk
Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad

Elon Musk hat klargestellt, dass es für das Model S und das Model X kein normales Lenkrad mehr geben wird. Das D-förmige Lenkrad ist Pflicht.

Elon Musk: Tesla Model S bekommt ausschließlich Knight-Rider-Lenkrad
Artikel
  1. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  2. Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
    Probefahrt mit EQS
    Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

    Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  3. Förderprogramm: Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen
    Förderprogramm
    Bund will Fachkräfte für Akkuindustrie ausbilden lassen

    Die Aus- und Weiterbildung für Fachleute im Bereich Akkuproduktion und -entwicklung wird mit 40 Millionen Euro aus der Staatskasse gefördert.

Dystopinator 19. Feb 2021

Du hast die Frage dir doch selbst beantwortet, zum Absatz weiterer Verschönerungsartikel...

Mithrandir 19. Feb 2021

Ist das nicht mittlerweile normale Verfügbarkeit? /scnr



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /