• IT-Karriere:
  • Services:

Radeon RX 6900 XT im Test: AMDs Rasterization-Renner

Mit der Radeon RX 6900 XT stößt AMD zwar in die klaffende Preislücke zwischen beiden Geforce-Karten, es mangelt aber an Mehrwert.

Ein Test von veröffentlicht am
Radeon RX 6900 XT im Test
Radeon RX 6900 XT im Test (Bild: AMD)

Lange hat es gedauert, seit 2013, um genau zu sein: Die Radeon RX 6900 XT ist AMDs erste Highend-Grafikkarte seit vielen Jahren und so schnell, dass sie in einigen Spielen die teurere Geforce RTX 3090 schlägt. Weil das Topmodell jedoch der bisherigen Radeon RX 6800 XT (Test) massiv ähnelt, fällt der Aufpreis angesichts der Schwächen - und die gibt es definitiv - arg happig aus.

Doch der Reihe nach: Während Nvidia auch bei der Geforce RTX 3090 einen teilaktivierten GA102-Chip montiert, versieht AMD die Radeon RX 6900 XT mit dem Vollausbau des Navi-21-Grafikprozessors. Das spricht für die Ausbeute (Yield) des N7P-Fertigungsverfahrens von TSMC, zudem gibt es gerade im Highend-Segment eine Fan-Gemeinde, die beschnittene Chips ablehnt.

Technisch unterscheidet sich die Radeon RX 6900 XT von der Radeon RX 6800 XT allerdings nur minimal: 80 Compute Units statt 72 CUs - bei gleichem Takt und weiterhin einem Power Limit von 300 Watt - erhöhen die Performance kaum und es bleibt bei 16 GByte Videospeicher. Der Kühler ist identisch, einzig die Platine hat AMD hat mit einem zehnten GPU-Spannungswandler bestückt.

RX 6900 XTRX 6800 XTRX 6800RX 6700 XT
ChipNavi 21 XTX (Vollausbau)Navi 21 XT (teilaktiviert)Navi 21 XL (teilaktiviert)Navi 22 XT (Vollausbau)
Shader5.120 (80 CUs)4.608 (72 CUs)3.840 (60 CUs)2.560 (40 CUs)
TMUs320288240160
Ray-Units80726040
Game/Boost-Takt2.015/2.250 MHz2.015/2.250 MHz1.815/2.105 MHz2.424/2.581 Mhz
Videospeicher16 GByte GDDR6 + 128 MByte Infinity Cache16 GByte GDDR6 + 128 MByte Infinity Cache16 GByte GDDR6 + 128 MByte Infinity Cache12 GByte GDDR6 + 96 MByte Infinity Cache
Geschwindigkeit16 GBit/s16 GBit/s16 GBit/s16 GBit/s
Interface256 Bit256 Bit256 Bit192 Bit
Bandbreite512 GByte/s + 2 TByte/s512 GByte/s + 2 TByte/s512 GByte/s + 2 TByte/s384 GByte/s + (?)
ROPs1281289664
Board-Power300 Watt300 Watt250 Watt230 Watt
Stromanschluss2x 8P2x 8P2x 8P6P + 8P
Launch-Preis1.000 US-Dollar (1.000 Euro)650 US-Dollar (650 Euro)580 US-Dollar (580 Euro)480 US-Dollar
Spezifikationen der Radeon RX 6000
  • Radeon RX 6900 XT (Bild: Golem.de)
  • Radeon RX 6900 XT (Bild: Golem.de)
  • Radeon RX 6900 XT (Bild: Golem.de)
  • Radeon RX 6900 XT (Bild: Golem.de)
  • Radeon RX 6900 XT (Bild: Golem.de)
  • Radeon RX 6900 XT (Bild: Golem.de)
  • Radeon RX 6900 XT (Bild: Golem.de)
  • Radeon RX 6900 XT (Bild: Golem.de)
  • Radeon RX 6900 XT (Bild: Golem.de)
  • Radeon RX 6900 XT (Bild: Golem.de)
Radeon RX 6900 XT (Bild: Golem.de)
AMD-Grafikkarten bei Alternate

Hinsichtlich der Architektur gibt es keine Änderungen, da bei allen Radeon RX 6900/6800 ein Navi 21 verwendet wird. Der nutzt die RDNA2 genannte Architektur, welche erstmals Raytracing in Hardware beschleunigt, und kombiniert diese mit einem 128 MByte fassenden Infinity Cache. Der On-Chip-Puffer ist extrem schnell und gleicht das mit 256 Bit eher schmale GDDR6-Interface aus. AMD taktet das Fabric auch bei der Radeon RX 6900 XT dynamisch, gönnt dem Topmodell aber keine zusätzliche Cache-Bandbreite.

Stellenmarkt
  1. Universitätsklinikum Münster, Münster
  2. Stadt Lingen (Ems), Lingen (Ems)

Schauen wir uns an, die sich die höhere CU-Anzahl in Rasterization-Spielen und in Raytracing-Titeln schlägt. Wir haben passend dazu unsere Benchmarks erweitert und testen unter anderem auch Assassin's Creed Valhalla, Call of Duty Black Ops Cold War, Crysis Remastered, Dirt 5, Serious Sam 4 sowie Watch Dogs Legion als Neuzugänge.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Es reicht teils für die RTX 3090 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)

yumiko 11. Dez 2020

Quatsch, das sind mehr als 6GB, ich sehe das bei Nvida erst mal als Fortschritt ^^ Die...

Benji21 09. Dez 2020

Das stimmt so schlicht nicht. Man testet in 720p CPU's weil dort eine entsprechende GPU...

1e3ste4 09. Dez 2020

Das hat niemandem interessiert und das wird auch so bleiben. Meinst du 12-jährige...

platoxG 08. Dez 2020

Ersteres dürfte ein AMD-typisches Ressourcenproblem sein, letzteres war absehbar, da man...


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
    •  /