Flotter durch Ryzen-Synergie

Bei der Rasterization- und der Raytracing-Geschwindigkeit ist die Radeon RX 6800 XT unseren Benchmarks zufolge in Spielen also langsamer als die Geforce RTX 3080. AMDs vorab präsentierte eigene Werte hingegen sehen "Big Navi" gleichauf oder vor der Nvidia-Konkurrenz, wie ist das möglich? Der Unterschied lässt sich auf SAM zurückführen, also den sogenannten Smart Access Memory. Der benötigt momentan einen Ryzen 5000 und eine X570/B550-Platine.

Stellenmarkt
  1. Storage Architekt (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Zuffenhausen
  2. SAP Inhouse Consultant (m/w/d)
    LEICHT Küchen AG, Waldstetten
Detailsuche

Hinter der Marketing-Bezeichnung verbirgt sich eine Funktion, die es prinzipiell schon seit Jahren gibt, jedoch aufgrund der aufwendigen Validierung nur eingeschränkt verwendet wurde: Gemeint ist der Resizable BAR Support, welcher von der PCI Sig im April 2008 spezifiziert wurde (PDF). Microsoft wiederum hat den Resizable BAR Support im April 2017 per WDDM 2.0 für Windows 10 umgesetzt.

Die Idee des anpassbaren BAR (Base Address Register) ist eine verbesserte Kommunikation zwischen CPU und GPU, konkret dem PCIe-Root-Controller im Prozessor und dem Videospeicher der Grafikkarte. Üblicherweise schreibt die CPU einige Daten in den regulären RAM, welche von der GPU gelesen werden können. Per BARs hingegen kann der Prozessor auch Daten in den Speicher eines PCIe-Geräts schreiben, also in den der Grafikkarte, und so die Zugriffsgeschwindigkeit erhöhen.

  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Für SAM muss "Above 4G Decoding" ... (Bild: Golem.de)
  •  ... und "Resizable BAR Support" aktiviert sein. (Bild: Golem.de)
Für SAM muss "Above 4G Decoding" ... (Bild: Golem.de)

Üblich waren hier bisher 256 MByte, was angesichts heutiger Mengen an Videospeicher äußert wenig ist. Der Resizable BAR Support erweitert den Adressraum auf 64 Bit und damit auf über 4 GByte, wobei die PCI Sig dabei primär Beschleunigerkarten für HPC-Systeme im Hinterkopf hatte. Im Mainboard-UEFI bei den PCIe- oder I/O-Einstellungen wird die Funktion oft als "Above 4G Decoding" oder als "64 Bit MMIO" bezeichnet. Bei Vulkan-Spielen wird das BAR teils bereits genutzt, allerdings auf 256 MByte beschränkt.

Mit dem Smart Access Memory wird das BAR entsprechend erweitert, was unter Vulkan ebenso klappt wie unter Direct3D 12. Neben der CPU und der Mainboard-Firmware müssen auch das Betriebssystem und der Grafiktreiber den Resizable BAR Support unterstützen, was bei AMDs Software-Stack der Fall ist. Nvidia hat bereits angekündigt, den Resizable BAR Support für die Geforce RTX 3000 zu einem unbekannten Zeitpunkt nachliefern zu wollen, wohlgemerkt für AMD- und Intel-Prozessoren.

AMD Radeon RX 6800 (XT)

Bis zu 7 Prozent flotter

Und was bringt SAM, wenn es denn validiert ist und läuft? Nun, wir haben mit der Radeon RX 6800 XT nachgemessen: Das bedeutete, dass wir unseren Ryzen 9 3900XT durch einen schnelleren Ryzen 9 5900X ersetzt haben, alle 4K-Werte erneut erstellt und dann mit SAM die Benchmarks noch einmal durchgeführt wurden.

  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Für SAM muss "Above 4G Decoding" ... (Bild: Golem.de)
  •  ... und "Resizable BAR Support" aktiviert sein. (Bild: Golem.de)
Ryzen 9 3900XT/5900X, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16, Radeon Software 20.45.01 (Bild: Golem.de)

Der Wechsel auf den 5900X alleine ändert an den Frameraten praktisch nichts, der Smart Access Memory hingegen sorgt für ein Leistungsplus von 2 Prozent bis 7 Prozent. Das führt dazu, dass die Radeon RX 6800 XT rechnerisch mit der Geforce RTX 3080 fast gleichzieht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Mit Raytracing langsamer als NvidiaApps, Leistungsaufnahme, Rage-Mode 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Neues Betriebssystem von Microsoft
Wir probieren Windows 11 aus

Windows 11 ist bereits im Umlauf. Wir haben die Vorabversion ausprobiert und ein schickes OS durchstöbert. Im Kern ist es aber Windows 10.
Ein Hands-on von Oliver Nickel

Neues Betriebssystem von Microsoft: Wir probieren Windows 11 aus
Artikel
  1. Nach Juni 2022: Europäische Union will freies Roaming verlängern
    Nach Juni 2022
    Europäische Union will freies Roaming verlängern

    Die Regelung vom Juni 2017 soll verlängert und verbessert werden. Ein Ende von 'Roam like at home' wäre undenkbar.

  2. Fußballmanager: Kalypso Media geht bei Anstoss 2022 vom Platz
    Fußballmanager
    Kalypso Media geht bei Anstoss 2022 vom Platz

    Seit Monaten keine Updates, die Community ist sauer. Nun verabschiedet sich Kalypso Media vom Kickstarter-finanzierten Anstoss 2022.

  3. Websicherheit: Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde
    Websicherheit
    Wie KenFM von Anonymous gehackt wurde

    Die Webseite AnonLeaks berichtet, wie das Defacement von KenFM ablief: durch abrufbare Backupdaten und das Wordpress-Plugin Duplicator Pro.
    Von Hanno Böck

yumiko 23. Nov 2020

Kuriosität wäre eien gute Voraussetzung für einen ausführlichen Technik Artikel ^^ Für...

ms (Golem.de) 20. Nov 2020

Das ist schlicht AMDs eigene Bezeichnung für Resizable BAR Support, denn immerhin muss...

TomsonThomson 20. Nov 2020

Bringt dir halt nur gar nix, wenn die Software die man braucht kein ROCm unterstüzt. Was...

elknipso 19. Nov 2020

Werd erwachsen.

Dwalinn 19. Nov 2020

Kann ja sein ist in den Zusammenhang aber egal. Ja da hast du recht. Die Aussage...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Dualsense Midnight Black + Ratchet & Clank Rift Apart 99,99€ • Saturn Super Sale (u. a. Samsung 65" QLED (2021) 1.294€) • MSI 27" FHD 144Hz 269€ • Razer Naga Pro Gaming-Maus 119,99€ • Apple iPad Pro 12,9" 256GB 909€ [Werbung]
    •  /