Mit Raytracing langsamer als Nvidia

Das Testsystem ist identisch, da wir die Rasterization-Werte ohnehin für den regulären Parcours verwenden. Auch in diesem Fall gibt es vorab eine alphabetische Liste aller Spiele, außerdem eine Tabelle mit den durchschnittlichen Leistungszuwächsen und schlussendlich die Galerie mit den eigentlichen Benchmarks von 2160p über 1440p bis 1080p.

Stellenmarkt
  1. Einkäuferin / Einkäufer (w/m/d) für den Bereich Zentrale Beschaffung und IT-Vertragsmanagement
    Bau- und Liegenschaftsbetrieb NRW, Düsseldorf
  2. IT-Administrator (w/m/d)
    Caesar & Loretz GmbH, Hilden
Detailsuche

Anders als bei Nvidia gibt es für Raytracing derzeit zwei Einschränkungen: So werden nur Spiele mit DirectX Raytracing (DXR) unterstützt, nicht aber solchen mit Vulkan-Grafikschnittstelle wie Wolfenstein Youngblood. Hier wird bisher die proprietäre "VK_NV"-Erweiterung von Nvidia genutzt und nicht das "VK_KHR"-Pendant der Khronos Group. Überdies fehlt bisher eine Alternative zum Rekonstruktionsfilter DLSS 2.0 (Deep Learning Super Sampling), allerdings arbeitet AMD an FidelityFX Super Resolution.

Getestete Raytracing-Spiele (ohne DLSS!)

  • Control (Northlight Engine)
  • Metro Exodus (4A Engine)
  • Minecraft RTX (Render Dragon Engine)

  • Ryzen 9 3900XT, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16/456.96, Radeon Software 20.8.3/20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16/456.96, Radeon Software 20.8.3/20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16/456.96, Radeon Software 20.8.3/20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16/456.96, Radeon Software 20.8.3/20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16/456.96, Radeon Software 20.8.3/20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16/456.96, Radeon Software 20.8.3/20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16/456.96, Radeon Software 20.8.3/20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16/456.96, Radeon Software 20.8.3/20.45.01 (Bild: Golem.de)
  • Ryzen 9 3900XT, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16/456.96, Radeon Software 20.8.3/20.45.01 (Bild: Golem.de)
Ryzen 9 3900XT, 32GB DDR4-3400-CL14, Win10 v2004, Geforce 456.16/456.96, Radeon Software 20.8.3/20.45.01 (Bild: Golem.de)
AMD Radeon RX 6800 (XT)

Im Vorfeld hatte AMD keinerlei Raytracing-Benchmarks der Radeon RX 6800 (XT) präsentiert und das aus gutem Grund: Die Implementierung der Hardware-Beschleunigung bei der RDNA2-Technik respektive dem Navi-21-Chip ist deutlich langsamer als bei Nvidias Turing/Ampere-Modellen. Während die Rasterization-Performance der Radeon RX 6800 (XT) sich noch auf Höhe einer Geforce RTX 3080/3070 einsortiert, sind die Raytracing-Resultate nur auf dem Niveau einer Geforce RTX 2080 (Super). Gerade Minecraft RTX mit Pathtracing ist dabei der Worst Case für AMD.

Das bedeutet nicht, dass bei der Radeon RX 6800 (XT) der Leistungsverlust so hoch wäre, dass Raytracing sich quasi verbietet. Zumindest in 4K und 1440p ist eine Reduktion der Detailstufe je nach Spiel erforderlich, vor allem da AMD bisher kein Pendant zu Nvidias DLSS 2.0 anbietet. Zwar gleicht der Rekonstruktionsfilter den Rückgang der Framerate nicht aus und die Bildqualität ist nicht identisch zu nativem Rendering, dennoch federt DLSS 2.0 die Fps-Einbruch durch Raytracing gut ab und bietet sich daher an.

Offen bleibt, wie sich generell der künftige Einsatz von Raytracing in Videospielen entwickelt. Alle drei aktuellen Konsolen - Playstation 5, Xbox Series X, Xbox Series S - nutzen RDNA2 von AMD, womit eine stärkere Optimierung für diese Hardware via Microsofts DXR und zudem Vulkan auch beim PC erfolgen könnte. Bisher wurde hier primär mit Nvidia-Hardware entwickelt, was berücksichtigt werden sollte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Bei Raster-Grafik auf Geforce-NiveauFlotter durch Ryzen-Synergie 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7. 6
  8. 7
  9. 8
  10.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Star Trek
Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset

Star Treks klassische Enterprise NCC-1701 kommt mit den Hauptcharakteren, Phasern und Tribbles sowie einem Standfuß und einer Deckenhalterung.

Star Trek: Playmobil bringt 1 Meter langes Enterprise-Spielset
Artikel
  1. Oberleitungs-Lkw: Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren
    Oberleitungs-Lkw
    Herr Gramkow will möglichst weit elektrisch fahren

    Seit anderthalb Jahren fährt ein Lkw auf der A1 elektrisch an einer Oberleitung. Wir haben die Spedition besucht, die ihn einsetzt.
    Ein Bericht von Werner Pluta

  2. Akkutechnik und E-Mobilität: Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative
    Akkutechnik und E-Mobilität
    Natrium-Ionen-Akkus werden echte Lithium-Alternative

    Faradion und der Tesla-Zulieferer CATL produzieren erste Natrium-Ionen-Akkus mit der Energiedichte von LFP. Sie sind kälteresistenter, sicherer und lithiumfrei.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  3. Wochenrückblick: Jetzt schlägt´s 11!
    Wochenrückblick
    Jetzt schlägt´s 11!

    Golem.de-Wochenrückblick Windows 11 ist der Name von Microsofts neuem Betriebssystem und die E3 ist zu Ende. Die Woche im Video.

yumiko 23. Nov 2020

Kuriosität wäre eien gute Voraussetzung für einen ausführlichen Technik Artikel ^^ Für...

ms (Golem.de) 20. Nov 2020

Das ist schlicht AMDs eigene Bezeichnung für Resizable BAR Support, denn immerhin muss...

TomsonThomson 20. Nov 2020

Bringt dir halt nur gar nix, wenn die Software die man braucht kein ROCm unterstüzt. Was...

elknipso 19. Nov 2020

Werd erwachsen.

Dwalinn 19. Nov 2020

Kann ja sein ist in den Zusammenhang aber egal. Ja da hast du recht. Die Aussage...


Folgen Sie uns
       


  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Orange Week bei Cyberport mit bis zu -70% • MSI Optix G32CQ4DE 335,99€ • XXL-Sale bei Alternate • Enermax ETS-F40-FS ARGB 32,99€ • Prime-Filme leihen für je 0,99€ • GP Anniversary Sale - Teil 4: Indie & Arcade • Saturn Weekend Deals • Ebay: 10% auf Gaming-Produkte [Werbung]
    •  /