Radeon RX 6700 XT: Verfügbarkeit und Fazit

AMD verkauft die Radeon RX 6700 XT zu einem nominellen Listenpreis von 480 Euro, auch im eigenen Shop wird das Referenzmodell so angeboten. Wie so oft in den vergangenen Monaten dürfte der Preis nicht lange zu halten sein, wie bereits erste Listungen im Onlinehandel zeigen.

Fazit

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter (m/w/d) für den Bereich Information und Kommunikation
    Stadt Gerlingen Hauptamt, Gerlingen
  2. SAP-Anwendungsbetreuer Inhouse FI/HR (m/w/d)
    Österreichisches Verkehrsbüro AG, Wien (Österreich)
Detailsuche

Noch vor ein paar Monaten waren wir der Ansicht, dass die Radeon RX 6700 XT die Geforce RTX 3060 Ti wohl eher nicht schlagen wird. Doch AMD hat uns eines Besseren belehrt: Dank fast 2,6 GHz GPU-Frequenz und dem Resizable BAR Support (rBAR) alias Smart Access Memory (SAM) wird die Geforce RTX 3060 Ti überholt und gar fast die schnellere Geforce RTX 3070 eingeholt. Das gilt jedoch nur bei Raster-Grafik, mit Raytracing sind die Nvidia-Modelle meist klar überlegen.

rBAR hilft besonders in 1440p und 1080p, die Framerate um bis zu 17 Prozent zu steigern, da hier die Geschwindigkeit des Prozessors eine größere Rolle spielt. In 4K oder mit Raytracing ist rBAR weitestgehend nutzlos, hier profitiert die Radeon RX 6700 XT jedoch von ihren 12 GByte Videospeicher. Die Geforce-Konkurrenz hat hingegen nur 8 GByte, was sich in Doom Eternal und im Flight Simulator negativ bemerkbar macht.

AMD-Grafikkarten bei Alternate

Der Nachteil von 2,6 GHz GPU-Frequenz ist die Leistungsaufnahme: Mit 6 Watt im Leerlauf verhält sich die Radeon RX 6700 XT sparsam, mit 230 Watt unter Last benötigt sie mehr Energie als die Geforce RTX 3070 bei ähnlich niedriger Lautheit. Davon abgesehen ist die Radeon RX 6700 XT eine Empfehlung wert!

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
 Raytracing, Resizable BAR, Leistungsaufnahme
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4


quineloe 18. Mär 2021

Sie müssen existieren. Dann kauft sie jemand für den doppelten MSRP. Auswahl hat man als...

Prypjat 18. Mär 2021

Minecraft ist sowieso eher CPU lastig und beim Mining in den Höhlen fällt die Last noch...

nirgendwer 18. Mär 2021

Doch, kann er. Einerseits direkt über das sysfs-Inteface (/sys/class/drm/card0/device...

x2k 18. Mär 2021

Ist doch auch ein Klasse geschäftsmodell. Wir denken uns fantasie hardware aus die es nie...

yumiko 18. Mär 2021

Nvidia bietet eine 3060 gar nicht an, daher ist die UVP eh nicht am Markt. AMD bietet...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Prozessoren
Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus

Tausende ältere CPUs und andere Hardware lagern bei Intel in einem Lagerhaus in Costa Rica. Damit lassen sich Probleme exakt nachstellen.

Prozessoren: Intel lagert zehn Jahre alte Hardware in geheimem Lagerhaus
Artikel
  1. Zu wenig Triebwerke: Musk warnt vor SpaceX-Pleite
    Zu wenig Triebwerke
    Musk warnt vor SpaceX-Pleite

    Elon Musk sieht sich der nächsten "Produktionshölle" ausgesetzt. Dieses Mal stockt die Fertigung im Raumfahrtunternehmen SpaceX.

  2. Gif-Anbieter: Meta soll zum Verkauf von Giphy gezwungen werden
    Gif-Anbieter
    Meta soll zum Verkauf von Giphy gezwungen werden

    Die Übernahme des Gif-Dienstes Giphy soll Konkurrenten von Facebook, Instagram und Co. unter Druck setzen, argumentiert die britische Kartellbehörde.

  3. Koalitionsvertrag: Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?
    Koalitionsvertrag
    Was bedeuten die Ampel-Pläne für die Elektromobilität?

    Nach dem Willen der Ampelkoalition sollen 15 Millionen Elektroautos bis 2030 auf deutschen Straßen unterwegs sein. Wir haben uns angeschaut, wie das genau umgesetzt werden soll.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Nur noch heute: Bis zu 75% auf Switch-Spiele & 30% auf MSI-Laptops • AOC 31,5" Curved WQHD 165Hz 289,90€ • Gaming-Sale bei MM • G.Skill 64GB Kit 3800MHz 319€ • Bis zu 300€ Direktabzug: u. a. TVs, Laptops • WD MyBook ext. HDD 18TB 329€ • Xbox Series S 275,99€ [Werbung]
    •  /