Radeon RX 6500 XT: AMD hat den ersten 6-nm-Grafikchip

Wurden bisherige Navi/RDNA2-GPUs noch mit TSMCs 7 nm produziert, soll das kleinste Modell mit dem feineren 6-nm-Verfahren hergestellt werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Navi-24-Chip ist AMDs bisher kleinste RDNA2-basierte GPU.
Der Navi-24-Chip ist AMDs bisher kleinste RDNA2-basierte GPU. (Bild: Videocardz)

In wenigen Tagen wird AMD neue Grafikchips für Laptop und weitere Desktop-Grafikkarten vorstellen. Technische Basis soll unter anderem der Navi 24 sein, wie Videocardz berichtet: Spannend an dieser GPU ist vor allem, dass AMD sich für die 6-nm-Fertigung entschieden hat.

Stellenmarkt
  1. Manager:in Informationstechnologie Office / Infrastruktur (m/w/d)
    Stiftung Deutsche Sporthilfe, Frankfurt am Main
  2. Sales Support Agent (m/w/d) im Bereich Sales Operations
    Controlware GmbH, Dietzenbach bei Frankfurt am Main
Detailsuche

Der Navi 24 soll die Grundlage für die Radeon RX 6500 XT und die Radeon RX 6400 bilden, wobei angeblich die RX 6500 XT für den DIY-Markt gedacht ist und die RX 6400 den OEM-Partnern für ihre Komplett-PCs vorbehalten bleibt.

In beiden Fällen handelt es sich um Einsteigermodelle, die sich maximal für 1080p-Gaming eignen; ungeachtet dessen sind Raytracing-Einheiten vorhanden. Seitens Nvidia fehlen im Desktop-Segment noch ähnliche Pendants, im Notebook-Bereich sind die Geforce RTX 3050 (Ti) bereits erhältlich.

N6 macht Navi 24 kompakt

Während der Navi 21 der Radeon RX 6900/6800 XT, der Navi 22 der Radeon RX 6700 XT und der Navi 23 der Radeon RX 6600 XT bei TSMC im N7P genannten Node entstehen, soll es beim Navi 24 das neue N6 sein. Dieser Prozess ist dank weniger Masken günstiger und gestattet 18 Prozent kompaktere Chips bei ansonsten identischem Design, was ihn für kleine GPUs attraktiv macht.

Golem Akademie
  1. Jira für Systemadministratoren: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    24.–25. Januar 2022, virtuell
  2. Jira für Anwender: virtueller Ein-Tages-Workshop
    4. Februar 2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Als Vollausbau weist der Navi 24 immerhin 1.024 Shader-Einheiten auf, hinzu kommen ein 64 Bit breites Interface für GDDR6-Speicher und mit 16 MByte ein ziemlich kleiner Infinity Cache. Die Radeon RX 6500 XT soll mit einem solchen Navi 24 und 4 GByte VRAM antreten, die Radeon RX 6400 soll auf 768 ALUs zurechtgestutzt sein. Als Termin steht der 19. Januar 2022 im Raum, zu den Preisen gibt es noch keine Angaben.

Ebenfalls in wenigen Tagen wird AMD die Ryzen Mobile 6000 alias Rembrandt vorstellen, eine in 6 nm gefertigte Laptop-APU mit acht Zen-3-Kernen und integrierter RDNA2-Grafikeinheit.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Navi 24Navi 23Navi 22Navi 21
CodenameBeige GobyDimgrey CavefishNavy FlounderSienna Cichlid
FertigungN6 (TSMC)N7P (TSMC)N7P (TSMC)N7P (TSMC)
Die-Size 107 mm²237 mm²336 mm²519 mm²
Transistoren5,4 Mrd11,06 Mrd17,2 Mrd26,8 Mrd
Shader Engines1224
Compute Units16324080
ALUs1.0242.0482.5605.120
Textureinheiten64128160320
Ray Accelerator16324080
L2-Cache1 MByte2 MByte3 MByte4 MByte
Interface64 Bit128 Bit192 Bit 256 Bit
SpeicherGDDR6GDDR6GDDR6GDDR6
Infinity Cache16 MByte (256 Bit)32 MByte (512 Bit)96 MByte (768 Bit)128 MByte (1.024 Bit)
ROPs326464128
PCIeGen4 x4Gen4 x8Gen4 x16Gen4 x16
Spezifikationen der Navi-2x-GPUs von AMD
RX 6900 XTRX 6800 XTRX 6800RX 6700 XTRX 6600 XTRX 6600RX 6500 XTRX 6400
ChipNavi 21 (Vollausbau)Navi 21 (teilaktiviert)Navi 21 (teilaktiviert)Navi 22 (Vollausbau)Navi 23 (Vollausbau)Navi 23 (teilaktiviert)Navi 24 (Vollausbau)Navi 24 (teilaktiviert)
Shader5.120 (80 CUs)4.608 (72 CUs)3.840 (60 CUs)2.560 (40 CUs)2.048 (32 CUs)1.792 (28 CUs)1.024 (16 CUs)764 (12 CUs)
TMUs3202882401601281126448
Ray-Units8072604032281612
Game/Boost-Takt2.015/2.250 MHz2.015/2.250 MHz1.815/2.105 MHz2.424/2.581 MHz2.359/2.589 MHz2.044/2.491 MHz2.610/2.815 MHz2.039/2.321 MHz
Videospeicher16 GByte GDDR616 GByte GDDR616 GByte GDDR612 GByte GDDR68 GByte GDDR68 GByte GDDR64 GByte GDDR64 GByte GDDR6
Interface256 Bit @ 16 GBit/s256 Bit @ 16 GBit/s256 Bit @ 16 GBit/s192 Bit @ 16 GBit/s128 Bit @ 16 GBit/s128 Bit @ 14 GBit/s64 Bit @ 18 GBit/s64 Bit @ 16 GBit/s
Infinity Cache128 MByte (1024 Bit)128 MByte (1024 Bit)128 MByte (1024 Bit)96 MByte (768 Bit)32 MByte (512 Bit)32 MByte (512 Bit)16 MByte (256 Bit)8 MByte (256 Bit)
Infinity Fabric1.940 MHz1.940 MHz1.940 MHz1.940 MHz1.940 MHz1.940 MHz1.800 MHz1.800 MHz
Bandbreite512 GByte/s + 2 TByte/s512 GByte/s + 2 TByte/s512 GByte/s + 2 TByte/s384 GByte/s + 1,5 TByte/s256 GByte/s + 0,92 TByte/s224 GByte/s + 0,92 TByte/s144 GByte/s + 0,46 TByte/s128 GByte/s + 0,46 TByte/s
ROPs128128966464643232
Board-Power300 Watt300 Watt250 Watt230 Watt160 Watt132 Watt107 Watt53 Watt
PCIeGen4 x16Gen4 x16Gen4 x16Gen4 x16Gen4 x8Gen4 x8Gen4 x4Gen4 x4
Stromanschluss2x 8P2x 8P2x 8P6P + 8P1x 8P1x 8P1x 6Pkeiner
Launch-Preis1.000 US-Dollar (1.000 Euro)650 US-Dollar (650 Euro)580 US-Dollar (580 Euro)480 US-Dollar (480 Euro)380 US-Dollar (380 Euro)330 US-Dollar (340 Euro)200 US-Dollar (210 Euro)OEM
Spezifikationen der Radeon RX 6000


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesservice Telekommunikation
Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt

Inzwischen ist offensichtlich, dass der Bundesservice Telekommunikation zum Bundesamt für Verfassungsschutz gehört.

Bundesservice Telekommunikation: Schlecht getarnte Tarnorganisation praktisch enttarnt
Artikel
  1. Digitalisierung: 500-Euro-Laptops für Lehrer leistungsfähig und gut nutzbar
    Digitalisierung
    500-Euro-Laptops für Lehrer "leistungsfähig und gut nutzbar"

    Das Land NRW hat seine Lehrkräfte mit Dienst-Laptops ausgestattet. Doch diese äußern deutliche Kritik und verwenden wohl weiter private Geräte.

  2. Volkswagen Payments: VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken
    Volkswagen Payments
    VW entlässt Mitarbeiter wohl wegen Cybersicherheits-Bedenken

    Volkswagen entlässt einem Bericht nach einen Mitarbeiter, nachdem dieser Bedenken hinsichtlich der Cybersicherheit von Volkswagen Payments äußerte.

  3. Frequenzen: Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne
    Frequenzen
    Bundesnetzagentur erfüllt Forderungen der Mobilfunkkonzerne

    Jochen Homann könnte vor seinem Ruhestand noch einmal Vodafone, Deutsche Telekom und Telefónica erfreuen.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 Ti 12GB 1.699€ • Intel i9-10900K 444,88€ • Huawei Curved Gaming-Monitor 27" 299€ • Hisense-TVs zu Bestpreisen (u. a. 55" OLED 739€) • RX 6900 1.449€ • MindStar (u.a. Intel i7-10700KF 279€) • 4 Blu-rays für 22€ • LG OLED (2021) 77 Zoll 120Hz 2.799€ [Werbung]
    •  /