• IT-Karriere:
  • Services:

Radeon RX 6000: AMD sieht sich in Benchmarks vor Nvidia

Hauseigene Messungen der Radeon RX 6900 XT und Radeon RX 6800 (XT) sollen aufzeigen, dass Nvidias Geforce RTX 3090/3080 langsamer sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Benchmarks der Radeon RX 6800 XT gegen die Geforce RTX 3080
Benchmarks der Radeon RX 6800 XT gegen die Geforce RTX 3080 (Bild: AMD)

AMD hat im Nachgang zur Ankündigung der Radeon RX 6000 die selbst erstellten Benchmarks in erweiterter Form veröffentlicht. Den Messungen zufolge wird Nvidias derzeitiges Topmodell, die Geforce RTX 3090, in 4K von der Radeon RX 6900 XT im Mittel eingeholt und die leicht langsamere Geforce RTX 3080 von der Radeon RX 6800 XT in 1440p durchschnittlich überholt.

Stellenmarkt
  1. Westermann Gruppe, Braunschweig
  2. ERGO Group AG, Düsseldorf

Das Testsystem bestand aus einem noch nicht erhältlichen Ryzen 9 5900X mit zwölf Kernen und Zen-3-Architektur, dazu 16 GByte RAM und ein X570-Mainboard mit PCIe Gen4. Bei diesem Aufbau profitieren die Radeon RX 6000 allerdings von Smart Access Memory (SAM) - genauer Resizable BAR Support mit bis zu 16 GByte -, welcher nur bei den Ryzen 5000 möglich ist und die CPUs auf den vollen GDDR6 der Grafikkarten zugreifen lässt.

Laut AMD beläuft sich der Vorteil von SAM auf 5 Prozent bis 11 Prozent, das gilt es bei den Benchmarks also zu berücksichtigen. In 1440p wird die Geforce RTX 3090 in neun von zehn Spielen mindestens von der günstigeren Radeon RX 6900 XT überholt, manchmal schafft das auch die Radeon RX 6800 XT und in Forza Horizon 4 sogar die Radeon RX 6800. Die Geforce RTX 3080 wiederum verliert gegen ebenfalls günstigere Radeon RX 6800 XT auch in neun von zehn Spielen.

  • Battlefield 5 in 4K (Bild: AMD)
  • Battlefield 5 in 1440p (Bild: AMD)
  • Borderlands 3 in 4K (Bild: AMD)
  • Borderlands 3 in 1440p (Bild: AMD)
  • CoD Modern Warfare in 4K (Bild: AMD)
  • CoD Modern Warfare in 1440p (Bild: AMD)
  • The Division 2 in 4K (Bild: AMD)
  • The Division 2 in 1440p (Bild: AMD)
  • Doom Eternal in 4K (Bild: AMD)
  • Doom Eternal in 1440p (Bild: AMD)
  • Forza Horizon 4 in 4K (Bild: AMD)
  • Forza Horizon 4 in 1440p (Bild: AMD)
  • Gears 5 in 4K (Bild: AMD)
  • Gears 5 in 1440p (Bild: AMD)
  • Resident Evil 3 in 4K (Bild: AMD)
  • Resident Evil 3 in 1440p (Bild: AMD)
  • Shadow of the Tomb Raider in 4K (Bild: AMD)
  • Shadow of the Tomb Raider in 1440p (Bild: AMD)
  • Wolfenstein Youngblood in 4K (Bild: AMD)
  • Wolfenstein Youngblood in 1440p (Bild: AMD)
Battlefield 5 in 4K (Bild: AMD)

In 4K holen die Nvidia-Karten etwas auf: Die Geforce RTX 3090 schafft einen 5:5-Gleichstand zur Radeon RX 6900 XT, die Geforce RTX 3080 kann sich in zwei von zehn Spielen gegen die Radeon RX 6800 XT durchsetzen und in zwei ein Unentschieden erreichen. Unter Berücksichtigung des Smart Access Memory könnten die Ampere-Modelle mit anderen CPUs in Front liegen, etwa mit einem Core i9-10900K (Test) oder Ryzen 7 3800XT (Test). Angesichts der Preisunterschiede von 500 US-Dollar (RTX 3090 vs RX 6900 XT) respektive 50 US-Dollar (RTX 3080 vs RX 6800 XT) sind AMDs Werte dennoch eine Ansage.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Radeon RX 6900 XTRadeon RX 6800 XTRadeon RX 6800
ChipNavi 21 XTX (Vollausbau)Navi 21 XT (teilaktiviert)Navi 21 XL (teilaktiviert)
Shader5.120 (80 CUs)4.608 (72 CUs)3.840 (60 CUs)
Textur-Einheiten320288240
Ray-Accelerators807260
Game/Boost-Takt2.015/2.250 MHz2.015/2.250 MHz1.815/2.105 MHz
Videospeicher16 GByte GDDR6 + 128 MByte Infinity Cache16 GByte GDDR6 + 128 MByte Infinity Cache16 GByte GDDR6 + 128 MByte Infinity Cache
Geschwindigkeit16 GBit/s16 GBit/s16 GBit/s
Interface256 Bit256 Bit256 Bit
Bandbreite512 GByte/s + 2 TByte/s512 GByte/s + 2 TByte/s512 GByte/s + 2 TByte/s
ROPs12812896
Board-Power300 Watt300 Watt250 Watt
Stromanschluss2x 8P2x 8P2x 8P
Launch-Preis1.000 US-Dollar650 US-Dollar (650 Euro)580 US-Dollar (580 Euro)
Spezifikationen der Radeon RX 6000


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Xbox Series S für 290,99€, Xbox Wireless Controller Carbon Black/Robot White/Shock Blue...
  2. (u. a. Zotac GAMING GeForce RTX 3070 Twin Edge OC für 670,17€, PNY GeForce RTX 3090 XLR8 Gaming...

Trollversteher 03. Nov 2020 / Themenstart

Das war aber zu Release-Zeiten neuer Konsolen schon immer der Fall - die PS3 war...

Keyla 03. Nov 2020 / Themenstart

Fairerweise muss ich sagen, dass ich letzten Monat noch ein UEFI Update gemacht hatte...

notnagel 02. Nov 2020 / Themenstart

Ich weiß jetzt aber nicht ob die Frage an die richtige Hardware geht? Immerhin hat AMD...

yumiko 02. Nov 2020 / Themenstart

In den technischen Daten steht auch immer ca. 1,1 TB/s. Trotzdem geistern diese 2TB/s...

ms (Golem.de) 02. Nov 2020 / Themenstart

Bin noch mal drüber =)

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks

Lange hatte AMD bei Highend-Grafikkarten nichts zu melden, mit den Radeon RX 6800 (XT) kehrt die Gaming-Konkurrenz zurück.

Radeon RX 6800 (XT) im Test mit Benchmarks Video aufrufen
Geforce RTX 3060 Ti im Test: Die wäre toll, wenn verfügbar-Grafikkarte
Geforce RTX 3060 Ti im Test
Die "wäre toll, wenn verfügbar"-Grafikkarte

Mit der Geforce RTX 3060 Ti bringt Nvidia die Ampere-Technik in das 400-Euro-Segment. Dort ist die Radeon RX 5700 XT chancenlos.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Supercomputer-Beschleuniger Nvidia verdoppelt Videospeicher des A100
  2. Nvidia Geforce RTX 3080 Ti kommt im Januar 2021 für 1.000 US-Dollar
  3. Ampere-Grafikkarten Specs der RTX 3080 Ti und RTX 3060 Ti

Made in USA: Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren
Made in USA
Deutsche Huawei-Gegner schweigen zu Juniper-Hintertüren

Zu unbequemen Fragen schweigen die Transatlantiker Manuel Höferlin, Falko Mohrs, Metin Hakverdi, Norbert Röttgen und Friedrich Merz. Das wirkt unredlich.
Eine Recherche von Achim Sawall

  1. Sandworm Hacker nutzen alte Exim-Sicherheitslücke aus

No One Lives Forever: Ein Retrogamer stirbt nie
No One Lives Forever
Ein Retrogamer stirbt nie

Kompatibilitätsprobleme und schlimme Sprachausgabe - egal. Golem.de hat den 20 Jahre alten Shooter-Klassiker No One Lives Forever trotzdem neu gespielt.
Von Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Heimcomputer Retro Games plant Amiga-500-Nachbau
  2. Klassische Spielkonzepte Retro, brandneu
  3. Gaming-Handheld Analogue Pocket erscheint erst 2021

    •  /