Radeon RX 5000: AMD-Treiber verbessert Leistung älterer Grafikkarten

Die aktuelle Adrenalin-Software bringt Smart Access Memory auch für Navi-Grafikkarten. Außerdem können Ryzen-CPUs daraus übertaktet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Radeon RX 5700 XT bekommt einen potenziellen Leistungsschub.
Die Radeon RX 5700 XT bekommt einen potenziellen Leistungsschub. (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

AMD hat den Adrenalin-Treiber 21.9.1 veröffentlicht. Der führt den offiziellen Support mehrerer neuer Titel ein. Für Besitzer einer Radeon-RX-5000-Grafikarte (Navi), also etwa einer Radeon RX 5700 oder 5700 XT, dürfte der Patch auch Leistungsverbesserungen bringen. AMD führt damit den Resizable Bar Support, bei AMD-GPUs auch Smart Access Memory (SAM) genannt, ein. Bisher konnten nur aktuelle RDNA2-Grafikkarten der Radeon-RX-6000-Serie (Big Navi) darauf zugreifen.

Stellenmarkt
  1. IT-Referent (w/m/d) im Dezernat "IT-Betrieb" (Z3C)
    Bundeskartellamt, Bonn
  2. Teamlead Software Test (m/w/d) Automotive
    Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
Detailsuche

SAM sollte die Leistung der älteren AMD-GPUs in Games verbessern. Das geschieht durch das Parallelisieren von Datenübertragungen auf dem PCIe-Bus und der damit schnelleren Kommunikation zwischen GPU und CPU. Im Test hat Golem.de eine Steigerung von etwa 5 bis 15 Prozent gemessen, je nach Spieletitel und auch nur auf Big-Navi-Grafikkarten. Es ist gut möglich, dass bei älteren GPUs ein etwas geringerer Leistungsschub festzustellen ist. Um SAM zudem nutzen zu können, ist wahrscheinlich auch ein Bios-Update des eigenen Mainboards erforderlich. Danach navigieren Kunden in das Bios und schalten die Funktion dort ein.

Übertakten des Ryzen-Prozessors

Der Patch führt auch ein automatisches Overclocking-Feature ein, welches eine verbaute Ryzen-CPU übertaktet, sofern vorhanden. Innerhalb der Adrenalin-Software können etwa Taktrate und angelegte Spannung definiert werden - bei Bedarf auch manuell. Das Feature ersetzt die Funktionalität des Ryzen-Master-Tools. Dieses bietet AMD bereits länger kostenlos an und ermöglicht eine Softwareübertaktung der CPU auch ohne AMD-Grafikkartentreiber.

AMD-Grafikkarten bei Alternate

Die CPU-Übertaktung innerhalb des Programms wird direkt über der GPU-Übertaktung im Performance-Tab zu finden sein, berichtet das Magazin PCworld. Gamer können also ihren aus AMD-Hardware bestehenden PC von einer zentralen Stelle aus anpassen. Beim Overclocking sei gesagt, dass dies zu instabilem Verhalten und zu Abstürzen führen kann.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Akkutechnik
Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen

Preise steigen in einem Jahr von Rekordtief auf Rekordhoch. Das Angebot hält mit unerwartet hoher Nachfrage nach Lithium-Ionen-Akkus nicht mit.
Eine Analyse von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Akkutechnik: Lithiumknappheit führt zu Rekordpreisen
Artikel
  1. Blizzard: Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected
    Blizzard
    Reger Handel mit Gegenständen aus Diablo 2 Resurrected

    Besonders mächtige Ausrüstung aus Diablo 2 Resurrected wird auf Auktionsbörsen gehandelt.

  2. Smartphone-App: Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten
    Smartphone-App
    Digitaler Führerschein leidet unter enormen Schwierigkeiten

    Mit dem großen Andrang habe das Kraftfahrt-Bundesamt nicht gerechnet. Nun ist die App kaputt. Ein Update soll es richten.

  3. Telekom: Waage schwankt noch zwischen Vectoring und FTTH
    Telekom
    Waage schwankt noch zwischen Vectoring und FTTH

    Lange baute die Telekom nur Vectoring aus. Nun gibt es erste Monate, in denen Glasfaser im Zentrum steht.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • 7 Tage Samsung-Angebote bei Amazon (u. a. SSDs, Monitore, TVs) • Samsung G5 32" Curved WQHD 144Hz 265€ • Räumungsverkauf bei MediaMarkt • Nur noch heute: Black Week bei NBB • Acer Nitro 23,8" FHD 165Hz 184,90€ • Alternate (u. a. Cooler Master Gaming-Headset 59,90€) [Werbung]
    •  /