Abo
  • IT-Karriere:

Radeon RX 480: Treiber soll AMD-Karte sparsamer und schneller machen

Innerhalb der nächsten zwei Tage möchte AMD eine neue Radeon Software veröffentlichen, die dafür sorgt, dass die Radeon RX 480 weniger Leistung aus dem PCIe-Slot aufnimmt. Der Treiber soll zudem in ausgewählten Spielen die Bildrate minimal steigern.

Artikel veröffentlicht am ,
Spannungsversorgung der Radeon RX 480
Spannungsversorgung der Radeon RX 480 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Wie angekündigt, hat sich AMD erneut zu einem kommenden Treiber-Update für die Radeon RX 480 geäußert: Innerhalb der nächsten zwei Tage soll eine neue Radeon Software veröffentlicht werden, die das Problem der etwas zu hohen Stromstärke behebt, mit der die Grafikkarte den PCIe-Slot leicht außerhalb der Spezifikationen belastet. AMD ist der Ansicht, dass die Überschreitung keine Schäden am Mainboard oder anderen Komponenten im PC anrichte - unsere Kontakte in der Industrie teilen diesen Standpunkt.

Stellenmarkt
  1. Bietigheimer Mediengesellschaft mbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Heinrich-Heine-Universität, Düsseldorf

Das vergangene Wochenende über habe das Treiber-Team weltweit an der Radeon Software 16.7.1 gearbeitet. Die soll die geringe Überlast vom PCIe-Slot nehmen, indem die Stromstärke reduziert wird. Vorgesehen sind bis zu 5,5 Ampere auf der 12-Volt-Schiene, die Radeon RX 480 erreicht jedoch rund 6 bis 7 Ampere. Vermutlich wird AMD den 6-Pol-Anschluss stärker belasten, das ist aber vorerst nur eine bisher unbestätigte Vermutung von unserer Seite.

Unabhängig von der Stromstärke möchte AMD im kommenden Treiber eine neue Option anbieten, welche die generelle Leistungsaufnahme der Radeon RX 480 reduziert. Laut Hersteller beträgt die Board-Power 150 Watt, in Spielen nimmt sie aber zumeist 160 bis 165 Watt an Leistung auf. Der neue Compatibility-Schalter reduziert allerdings auch die Geschwindigkeit der Grafikkarte minimal, da wahrscheinlich der Boost-Takt etwas eingeschränkt wird.

Als dritte Neuerung soll die Radeon Software 16.7.1 in einigen Spielen eine bis zu drei Prozent höhere Leistung auf Polaris-basierten Grafikkarten erreichen: In Total War Warhammer sollen es beispielsweise in 1080p mit Ultra-Details 78,3 statt 74,2 fps sein (was übrigens +5,5 Prozent sind). Werte wie 82,7 statt 80,9 Bilder pro Sekunde in Metro Last Light verbuchen wir allerdings in der Kategorie Messungenauigkeit, zumal AMD selbst sagt, dass die Resultate von Durchgang zu Durchgang schwanken können.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Corsair K70 RGB MK.2 Tastatur für 119,99€, Elgato Stream Deck mini für 74,99€, Corsair...
  2. 199,90€
  3. (u. a. PS4 Slim 500 GB inkl. 2 Controller & Fortnite Neo Versa Bundle für 249,99€, PS4 500 GB...
  4. 89,99€ (Release 24. September)

ElDiablo 08. Jul 2016

Nö. Nein, die Spec wird immer noch gebrochen, wenn auch minimal. Und selbst im...

ElDiablo 07. Jul 2016

Ähm - nö. Die Norm definiert den 6-Pin mit 75W und den 8-Pin mit 150W. Das wars. Und...


Folgen Sie uns
       


Nokia 2720 Flip - Hands on

Mit dem Nokia 2720 Flip hat HMD Global ein neues Klapphandy vorgestellt. Dank dem Betriebssystem KaiOS lassen sich auch Apps wie Google Maps oder Whatsapp verwenden.

Nokia 2720 Flip - Hands on Video aufrufen
Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

Astrobiologie: Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?
Astrobiologie
Woher kommen das Leben, das Universum und der ganze Rest?

Erst kam der Urknall, dann entstand zufällig Leben - oder es war alles vollkommen anders. Statt Materie und Energie könnten Informationen das Wichtigste im Universum sein, und vielleicht leben wir in einer Simulation.
Von Miroslav Stimac

  1. Astronomie Amateur entdeckt ersten echten interstellaren Kometen
  2. Astronomie Forscher entdeckten uralte Galaxien
  3. 2019 LF6 Großer Asteroid im Innern des Sonnensystems entdeckt

Borderlands 3 im Test: Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen
Borderlands 3 im Test
Wer im Irrenhaus sitzt, soll mit Granaten werfen

Bloß nicht den Finger vom Abzug nehmen und das Grinsen nicht vergessen: Borderlands 3 ist wieder einmal ein wahnsinnig spaßiger Shooter, dessen Figuren am Rande des Irrsinns agieren. Gearbox hat es zudem geschafft, den Spielfluss trotz der lahmen Hauptbösewichte noch weiter zu verbessern.
Ein Test von Oliver Nickel und Marc Sauter

  1. Gearbox Borderlands 3 startet mit vielen Bugs und Lags
  2. Borderlands 3 angespielt Action auf dem Opferpfad
  3. Shoot-Looter Borderlands 3 zeigt eine Stunde Spielinhalt

    •  /