Abo
  • Services:

Radeon RX 480 erneut vermessen: Treiber reduziert Stromstärke auf PEG-Slot

Versprochen und geliefert: AMDs neuer Grafiktreiber verringert die Leistungsaufnahme über den PEG-Steckplatz bei der Radeon RX 480 messbar. Wer möchte, kann die Karte optional drosseln. Generell steigt durch die aktuelle Radeon Software zudem die Geschwindigkeit.

Artikel veröffentlicht am ,
VRMs und GPU der Radeon RX 480
VRMs und GPU der Radeon RX 480 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

AMD hat wie angekündigt gestern Abend die Radeon Software 16.7.1 veröffentlicht. Der neue Grafikkartentreiber soll bei der Radeon RX 480 die bisher hohe Stromstärke auf dem PEG-Slot (PCI Express for Graphics) reduzieren und außerdem durch Spiele-Optimierungen ein bisschen mehr Leistung aus dem Pixelbeschleuniger herausholen. Wir haben nachgemessen und können daher sagen: AMD hat das erreicht, was man sich vorgenommen hatte.

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Nürnberg
  2. Hella Gutmann Solutions GmbH, Ihringen bei Freiburg im Breisgau

Mit dem Launch-Treiber 16.6.2 wurde die 12-Volt-Schiene des PEG mit fast 7 Ampere belastet - deutlich über den spezifizierten 5,5 Ampere. In Mirror's Edge Catalyst in 1080p mit Hyper-Details messen wir mit der neuen Radeon Software 16.7.1 nur noch etwas über 5,8 Ampere. Da AMD schlicht die Phasen der Spannungswandlung (Voltage Regulator Modules) umprogrammiert hat, steigt die Stromstärke am 6-Pol-Anschluss von knapp 7 auf rund 8 Ampere. Unterm Strich ist die Gesamtleistungsaufnahme der Radeon RX 480 damit zwar so hoch wie bisher, der PEG-Slot wird aber immerhin weniger genutzt.

Wie gehabt benötigt die Grafikkarte zumindest im exemplarischen Mirror's Edge Catalyst 170 Watt (71 + 95 statt 82 + 84 Watt zuzüglich jeweils 4 Watt aus der 3,3-Volt-Schiene). Wem das zu viel ist, der kann in Radeon Software im Reiter Gaming unter den Global Settings die neue Option Compatibility-Mode einschalten. Der sorgt dafür, dass die Radeon RX 480 seltener ihre höheren Boost-Taktstufen anlegt und somit sparsamer (158 Watt), aber auch minimal langsamer agiert. Ohne manuellen Eingriff ist der Compatibility-Mode deaktiviert und die Karte nicht gedrosselt.

Die hohe Leistungsaufnahme im Leerlauf reduziert der neue Treiber nicht.

  • Der Compatibility Mode muss manuell aktiviert werden (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)
Der Compatibility Mode muss manuell aktiviert werden (Screenshot: Marc Sauter/Golem.de)

Als letzte Neuerung will AMD mit der Radeon Software 16.7.1 die Leistung in einigen Spielen erhöht haben, wichtiger jedoch ist ein behobener Fehler: Mit dem Launch-Treiber 16.6.2 erreicht die Radeon RX 480 nicht überall den vollen PEG-Durchsatz. AMD hatte zwar einen überarbeiteten Treiber in der Hinterhand, durch ein Missgeschick beim E-Mail-Verteiler erreichte der uns aber erst nach dem Test. Wir messen derzeit nach, die angepassten RX-480-Werte sind dann Teil des Tests der Geforce GTX 1060 übernächste Woche.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 4,25€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

ElDiablo 11. Jul 2016

Genau, schließe meine 230V-Geräte auch immer zwischen zwei Phasen und damit an 400V. Wen...

cpt.dirk 11. Jul 2016

dass AMD offenbar noch immer murkst bei der Leistungsaufahme.


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Volocopter 2X: Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf
Volocopter 2X
Das Flugtaxi, das noch nicht abheben darf

Cebit 2018 Der Volocopter ist fertig - bleibt in Hannover aber noch am Boden. Im zweisitzigen Fluggerät stecken jede Menge Ideen, die autonomes Fliegen als Ergänzung zu anderen Nahverkehrsmitteln möglich machen soll. Golem.de hat Platz genommen und mit den Entwicklern gesprochen.
Von Nico Ernst

  1. Ingolstadt Flugtaxis sollen in Deutschland erprobt werden
  2. Urban Air Mobility Airbus gründet neuen Geschäftsbereich für Lufttaxis
  3. Cityairbus Mit Siemens soll das Lufttaxi abheben

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
    2. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    3. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren

      •  /