Abo
  • Services:
Anzeige
Leistungsaufnahme-Messung der Radeon RX 480
Leistungsaufnahme-Messung der Radeon RX 480 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Radeon RX 480: AMD will zu hohe Stromstärke per Treiber-Update angehen

Leistungsaufnahme-Messung der Radeon RX 480
Leistungsaufnahme-Messung der Radeon RX 480 (Bild: Martin Wolf/Golem.de)

Ein Software-Fix ist in Arbeit: AMD möchte einen Treiber veröffentlichen, der die Leistungsaufnahme der Radeon RX 480 anpasst. Die Grafikkarte überschreitet bisher die PCIe-Spezifikationen.

Die PCI Express Card Electromechanical Specification sieht einen maximalen Stromfluss von 5,5 Ampere auf der 12-Volt-Schiene des PEG vor, des PCIe for Graphics - als dem Grafikkartensteckplatz. AMDs neue Radeon RX 480 im Referenz-Design überschreitet diese Vorgaben in vielen Fällen. AMD hat angekündigt, mit einem neuen Treiber dieses Problem beheben zu wollen.

Anzeige

Allerdings spricht der Hersteller im Statement vom Erkennen bestimmter Szenarien, in denen die Abstimmung einiger RX-480-Grafikkarten nicht optimal gewesen sei. Ein neuer Treiber soll daher einen Fix beinhalten, der per Software die bisher zu hohen Ampere reduziere. Weitere Details möchte AMD kommenden Dienstag, den 5. Juli 2016, bekanntgeben.

Hintergrund sind die von Golem.de und weiteren Publikationen wie c't, hardware.fr, HT4U, PC Games Hardware, PC Perspective Techpowerup oder Tom's Hardware gemessenen Ströme durch den PCIe-Slot auf dem Mainboard: Die Grafikkarte steckt hierbei in einem Extender, der wiederum im PEG sitzt. So ist es möglich, die Ströme und die Sspannung auf der 12- und 3,3-Volt-Leitung zu messen, die multipliziert und aufaddiert die per Slot aufgenommene Leistung in Watt ergeben.

Das Problem: Statt 66 Watt genehmigt sich die Radeon RX 480 um oder über 80 Watt auf der 12-Volt-Schiene. Das sind fast 7 statt der spezifizierten 5,5 Ampere. Eine akute Gefahr für den Grafikkartensteckplatz oder das Mainboard besteht nach Rücksprache mit der Industrie unserer Ansicht nach nicht, da Sicherheitsreserven vorhanden sind. Anders könnte es mit Overclocking aussehen, da hier über 8 Ampere - um die 100 Watt - durch den Slot fließen. Alte Netzteile könnten zudem abschalten, da durch den PCIe-6-Pol-Anschluss weitere 8 Ampere laufen und die CPU ebenfalls versorgt werden will.

Wir sind daher gespannt, wie AMDs Software-Fix aussehen wird.


eye home zur Startseite
ronlol 08. Jul 2016

Der Hardware Entwickler wird auch von dem Thema mehr Ahnung haben als irgendwelche Foren...

Eheran 06. Jul 2016

Es geht um die Zusatzanschlüsse. Hier nochmal zusammengefasst:

derKlaus 04. Jul 2016

Alles klar, dann lag ich zwar nicht grundsätzlich falsch, mich bei den Dimensionen aber...

Helites 04. Jul 2016

https://youtu.be/E_E2eqtm4Yw?t=842 Kein der 4GB karten wir mehr als 75W über den PCI...

plutoniumsulfat 03. Jul 2016

Wird es immer tun, wenn es was gutes ist. Die halten dann auch 550W dauerhaft aus. Warum...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. VITRONIC Dr.-Ing. Stein Bildverarbeitungssysteme GmbH, Wiesbaden
  2. SARSTEDT AG & Co., Nümbrecht-Rommelsdorf
  3. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. FILIADATA GmbH, Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Yakuza Zero PS4 29€ und NHL 17 PS4/XBO 25€)
  2. (alle Angebote versandkostenfrei, u. a. Samsung Galaxy A3 2017 für 199,00€)
  3. 449,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Service

    Telekom verspricht kürzeres Warten auf Techniker

  2. BVG

    Fast alle U-Bahnhöfe mit offenem WLAN

  3. Android-Apps

    Rechtemissbrauch erlaubt unsichtbare Tastaturmitschnitte

  4. Electro Fluidic Technology

    Schnelles E-Paper-Display für Video-Anwendungen

  5. Heiko Maas

    "Kein Wunder, dass Facebook seine Vorgaben geheim hält"

  6. Virtual Reality

    Oculus Rift unterstützt offiziell Roomscale-VR

  7. FTP-Client

    Filezilla bekommt ein Master Password

  8. Künstliche Intelligenz

    Apple arbeitet offenbar an eigenem AI-Prozessor

  9. Die Woche im Video

    Verbogen, abgehoben und tiefergelegt

  10. ZTE

    Chinas großes 5G-Testprojekt läuft weiter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Debatte nach Wanna Cry: Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
Debatte nach Wanna Cry
Sicherheitslücken veröffentlichen oder zurückhacken?
  1. Sicherheitslücke Fehlerhaft konfiguriertes Git-Verzeichnis bei Redcoon
  2. Hotelketten Buchungssystem Sabre kompromittiert Zahlungsdaten
  3. Onlinebanking Betrüger tricksen das mTAN-Verfahren aus

Sphero Lightning McQueen: Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen
Sphero Lightning McQueen
Erst macht es Brummbrumm, dann verdreht es die Augen

Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

  1. Re: Unangenehme Beiträge hervorheben statt zu...

    picaschaf | 12:36

  2. Seit wann funktioniert das?

    __destruct() | 12:35

  3. Re: Wieder mal ein Sinnloser Artikel.

    Phantom | 12:28

  4. Re: Erster!!!

    Phantom | 12:27

  5. Re: Siri und diktieren

    stiGGG | 12:01


  1. 12:31

  2. 12:15

  3. 11:33

  4. 10:35

  5. 12:54

  6. 12:41

  7. 11:44

  8. 11:10


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel