Abo
  • Services:

Radeon R9 295X2 im Test: AMDs Wassermonster für 1.000-Watt-Netzteile

Hybridkühlung, 50 Ampere auf der 12-Volt-Schiene - AMDs neue Dual-GPU-Grafikkarte ist ein kompromissloses Monster. In gut ausgestatteten High-End-PCs läuft sie dennoch problemlos und recht leise, und das so schnell, dass auch 4K-Auflösung mit allen Details spielbar wird.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Radeon R9 295X2
Die Radeon R9 295X2 (Bild: Nico Ernst/Golem.de)

Jetzt hilft nur noch Wasserkühlung. Kam die Radeon HD 6990 noch mit einem großen Lüfter aus, so waren es bei der 7990 schon drei, und nun gibt es bei der als "Project Hydra" entwickelten R9 295X2 einen externen Radiator und einen Ventilator direkt auf der Grafikkarte. Anders sind die rund 500 Watt Leistungsaufnahme, die in Extremfällen deutlich überschritten werden, nicht mehr von den GPUs abzuführen.

Dieses Kühlungswettrüsten ist der Preis, den AMDs Ingenieure - und letztlich der Kunde - zahlen müssen, um mit jeder Chipgeneration die "schnellste Grafikkarte der Welt" zu erhalten. Bereits seit Anfang 2008 verfolgt der Nvidia-Konkurrent die Strategie, auf Basis seiner schnellsten GPU Grafikkarten mit zwei der Chips als High-End-Modell zu positionieren. Bei der ohnehin schon sehr stromhungrigen Hawaii-GPU der Radeon R9 290X war das aber ohne Hybridkühlung nicht mehr möglich.

  • Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Gesamter PC mit  Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600 und 760-Watt-Netzteil
  • Gesamter PC mit  Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600 und 760-Watt-Netzteil
  • Gesamter PC mit  Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600 und 760-Watt-Netzteil
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • Alle Dual-GPU-Radeons von der 3870X2 bis zur 295X2. (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • Fünf Displays lassen sich anschliessen.  (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • Diese Voraussetzungen müssen Netzteile für die 295X2 erfüllen.
  • Zwei vollständige 290X (oben) bringt AMD in einer Karte unter.(Foto: Nico Ernst)
  • 2008 galt schon die vorne liegende 4870X2 als Monster, heute wirkt sie zierlich. (Foto: Nico Ernst)
  • Mit 30,5 Zentimetern so lang wie eine Radeon HD 6990. (Foto: Nico Ernst)
  • Die Backplate aus Aluminium dient auch als Speicherkühler.(Foto: Nico Ernst)
  • Die Radeon R9 295X2 mit fest angeschlossenem Radiator. (Foto: Nico Ernst)
  • Zwei Asetek-Pumpen wie links im Intel-Kühler stecken auch auf der 295X2. (Foto: Nico Ernst)
  • Die grüne LED links unten zeigt an, dass die zweite GPU abgeschaltet ist. (Foto: Nico Ernst)
  • Asetek-Radiatoren für GPUs (links) und CPU (rechts). (Foto: Nico Ernst)
  • Lüfter und Radeon-Logo sind hell rot beleuchtet. (Foto: Nico Ernst)
AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)

Folglich ist die R9 295X2 die erste Grafikkarte im Referenzdesign eines Chipherstellers, die auf mit Glykol versetztes Wasser statt Luft als Transportmedium setzt. Dass das zuverlässig funktionieren kann, haben schon Nachrüstkits und auch komplette Grafikkarten wie die Serien Ares und Mars von Asus vorgemacht. Wie bei der 295X2 handelt es sich dabei um Luxusspielzeuge für Technikfans, die dafür hohe Aufpreise bezahlen: Rund 1.300 Euro kostet die neue Radeon, das sind 30 Prozent mehr als zwei R9 290X. Der wesentliche Unterschied dieser Lösung ist, dass die 295X2 auch unter Last hohe Takte erreicht, die maximale GPU-Clock liegt mit 1.018 MHz auch etwas über der 290X.

  • Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Maximale Details, Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600
  • Gesamter PC mit  Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600 und 760-Watt-Netzteil
  • Gesamter PC mit  Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600 und 760-Watt-Netzteil
  • Gesamter PC mit  Core i7-4960X, 16 GB DDR3-1600 und 760-Watt-Netzteil
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • Alle Dual-GPU-Radeons von der 3870X2 bis zur 295X2. (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • Fünf Displays lassen sich anschliessen.  (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 295X2 vor (Folien: AMD)
  • Diese Voraussetzungen müssen Netzteile für die 295X2 erfüllen.
  • Zwei vollständige 290X (oben) bringt AMD in einer Karte unter.(Foto: Nico Ernst)
  • 2008 galt schon die vorne liegende 4870X2 als Monster, heute wirkt sie zierlich. (Foto: Nico Ernst)
  • Mit 30,5 Zentimetern so lang wie eine Radeon HD 6990. (Foto: Nico Ernst)
  • Die Backplate aus Aluminium dient auch als Speicherkühler.(Foto: Nico Ernst)
  • Die Radeon R9 295X2 mit fest angeschlossenem Radiator. (Foto: Nico Ernst)
  • Zwei Asetek-Pumpen wie links im Intel-Kühler stecken auch auf der 295X2. (Foto: Nico Ernst)
  • Die grüne LED links unten zeigt an, dass die zweite GPU abgeschaltet ist. (Foto: Nico Ernst)
  • Asetek-Radiatoren für GPUs (links) und CPU (rechts). (Foto: Nico Ernst)
  • Lüfter und Radeon-Logo sind hell rot beleuchtet. (Foto: Nico Ernst)
Die Radeon R9 295X2 mit fest angeschlossenem Radiator. (Foto: Nico Ernst)

Auch wenn die 295X2 dauerhaft angeboten werden soll, handelt es sich bei dieser Grafikkarte vor allem um einen Imageträger für AMD. Das belegt unter anderem die frühe Vorstellung kurz nach Nvidias Ankündigung der Titan-Z, die ebenfalls zwei GPUs besitzt. Schon jetzt gibt AMD Tests von Vorserienmodellen frei, verkauft werden soll die 295X2 erst ab dem 21. April 2014.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg
  2. Robert Krick Verlag GmbH + Co. KG, Eibelstadt

Wir testen im Folgenden ein von AMD gestelltes Modell der Grafikkarte vor allem im Vergleich mit zwei GTX 780Ti im SLI-Verbund, da diese Kombination in etwa für den gleichen Preis zu haben ist. Die Titan-Z ist bisher nur angekündigt, und zwei Titan Black konnte Nvidia nicht zur Verfügung stellen.

500 Watt, mit Vorsicht zu genießen 
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5
  6. 6
  7.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. ROG Rapture GT-AC5300 + Black Ops 4 für 303,20€ + Versand statt 345€ im Vergleich, RT...
  2. 79,90€ + Versand (Bestpreis!)
  3. (u. a. GTA V für 16,82€ und The Elder Scrolls Online: Morrowind für 8,99€)
  4. 284,90€ statt über 320€ im Vergleich (+ 50€ Rabatt bei 0%-Finanzierung und Gutschein: NAS-50)

NeoTiger 29. Mai 2014

Das sind anteilig ca. 0,12 Euro die Stunde an Stromkosten fürs Zocken. Da gibt es immer...

Der Held vom... 16. Apr 2014

Genau darum geht es, das ist der Unterschied, ob man ein System mit einer APU oder...

Karl-Heinz 12. Apr 2014

Bist Du Dir mit 380 kV sicher? Bin mal gespannt, was Dein zuständiges E-Werk sagt, wenn...

elidor 11. Apr 2014

Der Rollkoffer ist gar nicht mal dumm, dann könnte der im Bad stehen... Dann schließt man...

MarioWario 09. Apr 2014

Vllt. kann man das zeitversetzen und den Trockner aus der Wärmepumpe der Grafikkarte...


Folgen Sie uns
       


Google Home Max im Test

Der Home Max ist Googles teuerster smarter Lautsprecher. Mit einem Preis von 400 Euro gehört er zu den teuersten smarten Lautsprechern am Markt. Der Home Max kann wahlweise im Hoch- oder Querformat verwendet werden und liefert einen guten Klang, schafft es aber nicht, sich den Rang der Klangreferenz zu erkämpfen. Dafür liegt der Home Max bei der Mikrofonleistung ganz vorne und gehört damit zu den besten Google-Assistant-Lautsprechern am Markt.

Google Home Max im Test Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Yara Birkeland: Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
Yara Birkeland
Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Die Yara Birkeland wird das erste elektrisch angetriebene Schiff, das autonom fahren soll. Das ist aber nicht das einzige Ungewöhnliche daran. Diese Schiffe seien ein ganz neues Transportmittel, das nicht nur von den üblichen Akteuren eingesetzt werde, sagt ein Experte.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen
  2. Yara Birkeland Norwegische Werft baut den ersten autonomen E-Frachter
  3. SAVe Energy Rolls-Royce bringt Akku zur Elektrifizierung von Schiffen

    •  /