Abo
  • Services:
Anzeige
Zerlegtes Referenzdesign der R9 290
Zerlegtes Referenzdesign der R9 290 (Bild: AMD)

Powertune 2.0 mit vielen Eingriffsmöglichkeiten

Anzeige

Weil sich die Variation von Takt, Spannung und Lüftertempo in Verbindung mit der Umgebungstemperatur so stark auswirken kann, hat AMD im Catalyst Control Center (CCC) die Einstellmöglichkeiten komplett verändert. Statt den Takt direkt vorzugeben oder die Drehzahl des Lüfter festzusetzen, gibt es nun Prozentbereiche.

Für die Leistungsaufnahme und den Takt können die anteiligen Werte in einem 2D-Diagramm mit einem Klick eingestellt werden. AMD zufolge garantieren Schutzmechanismen, dass die Karte dadurch dennoch keinen Schaden nimmt, auch wenn die Werte extrem erscheinen. Erlaubten die bisherigen Radeons höchstens 20 Prozent mehr Leistungsaufnahme, so sind mit der 290X nun 50 Prozent einstellbar.

  • 290X und Titan vorgeheizt, bitte Text beachten. System: Core i7-4960X, 16 GByte RAM.
  • 290X und Titan vorgeheizt, bitte Text beachten. System: Core i7-4960X, 16 GByte RAM.
  • 290X und Titan vorgeheizt, bitte Text beachten. System: Core i7-4960X, 16 GByte RAM.
  • 290X und Titan vorgeheizt, bitte Text beachten. System: Core i7-4960X, 16 GByte RAM.
  • 290X und Titan vorgeheizt, bitte Text beachten. System: Core i7-4960X, 16 GByte RAM.
  • 290X und Titan vorgeheizt, bitte Text beachten. System: Core i7-4960X, 16 GByte RAM.
  • 290X und Titan vorgeheizt, bitte Text beachten. System: Core i7-4960X, 16 GByte RAM.
  • 290X und Titan vorgeheizt, bitte Text beachten. System: Core i7-4960X, 16 GByte RAM.
  • System: Core i7-4960X, 16 GByte RAM.
  • 290X und Titan vorgeheizt, bitte Text beachten. System: Core i7-4960X, 16 GByte RAM.
  • 290X und Titan vorgeheizt, bitte Text beachten. System: Core i7-4960X, 16 GByte RAM.
  • Folien: AMD
  • 4K-Displays sollen die neue Herausforderung werden. (Folien: AMD)
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Folien: AMD
  • Ein Klick im neuen CCC genügt.
  • Operation geglückt? Die 290X liegt manchmal vor der Titan. (Foto: Nico Ernst/Golem.de)
  • Furmark zeigt, wie sich die 290X nach Erreichen von 95 Grad abregelt. (Screenshot: Golem.de)
  • Die Titan bricht nicht kurz ein, sondern regelt ihren Takt früher und dauerhaft. (Screenshot: Golem.de)
Ein Klick im neuen CCC genügt.

Wie sinnvoll und zuverlässig das ist, können wir leider nicht beurteilen: Unser schon durch einige Hände gegangenes Muster stürzte bei jeder Veränderung über 5 Prozent reproduzierbar ab. AMD gab zu Protokoll, dass genau dieser Effekt nicht auftreten sollte. Rücksprache mit anderen Testern ergab, dass es sich wohl um einen Einzelfall handeln dürfte.

Reizvoll ist an dem neuen Powertune-Panel auch das Festsetzen der maximalen Lüfterdrehzahl, denn damit kann der Nutzer die Karte an das eigene Geräuschempfinden anpassen. Der Lärmpegel ist auch bei einem gut gedämmten Gehäuse unter dem Schreibtisch anders als bei einem kompakten Case, das neben dem Monitor steht. Die Karte lässt sich damit auch indirekt massiv drosseln: Stehen alle Regler für Leistung und Takt auf minus 50 Prozent, kommt unser Tomb-Raider-Test mit Full-HD im Quiet Mode zwar nur noch auf 43 fps, aber die 290X ist mit nur einem Klick auch beim Spielen kaum noch hörbar.

Alle Möglichkeiten von Powertune sind sowohl im Quiet- als auch im Uber-Mode zugänglich. Umgeschaltet wird wie beim Ausum-Schalter der 6990 - davon ist auch der Name abgeleitet - an der Oberseite der Grafikkarte. Zeigt der Schalter in Richtung des Slotblechs, ist der Quiet Mode aktiv, in der anderen Stellung der Uber-Mode. Geändert werden kann das auch im Betrieb ohne Absturz, aber erst nach einem Neustart des Rechners ist die neue Einstellung aktiv.

Anders als bei den bisherigen Radeons der 7000-Serie ist also nicht mehr einer der beiden Bios-Speicherplätze - denn zwischen diesen wechselt der Schalter - für eigene Experimente vorgesehen. Wenn die findigen Ersteller eines Mod-Bios ihre Versionen veröffentlichen, muss sich der Anwender wohl entscheiden, ob er den Quiet- oder den Uber-Mode überschreibt.

Einen sicher für AMD ganz praktischen Effekt hat die ganze dynamische Regelung auch: Bei einem einzelnen Durchlauf des 3DMark Fire Strike im Quiet Mode wird die Karte in einem abgekühlten System nur gegen Ende deutlich hörbar, aber nicht lästig laut. Das liegt aber auch an den langen Ladesequenzen des Programms. Mit vorgeheizter Karte im Uber-Mode ist die 290X unangenehm laut.

 Titan und 290X sind ähnlich, aber im Boost sehr verschiedenTestsystem, Verfahren und Marketing-Sperenzchen 

eye home zur Startseite
Einfach_Ich 28. Okt 2013

Ich bin der Meinung der Vergleich hinkt ein wenig. Erstens kam die Nvidia viel früher...

ahau 28. Okt 2013

die nvidia kühler sind nicht schlecht, nur amd hat ein problem mit der lautstärke/kühlung

DevilCyber 28. Okt 2013

Lustig ist ja Nur das man bei der 780 und der Titan (Custom Bios Vorausgesetzt) Sehr Gut...

Schnookerippsche 26. Okt 2013

Spielt keine Rolle. Die 9 Monate ältere Karte ist immer noch weitaus teurer. Außerdem...

Pwnie2012 25. Okt 2013

das ist ein currentgen-nextgen vergleich! die titan existiert viel länger als die r9...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Neckarsulm
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln (Home-Office)
  4. Basler AG, Ahrensburg


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Stephen Kings Es 8,97€, Serpico 8,97€, Annabelle 8,84€)
  2. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. E-Mail

    Adobe veröffentlicht versehentlich privaten PGP-Key im Blog

  2. Die Woche im Video

    Schwachstellen, wohin man schaut

  3. UAV

    Matternet startet Drohnenlieferdienst in der Schweiz

  4. Joint Venture

    Microsoft und Facebook verlegen Seekabel mit 160 Terabit/s

  5. Remote Forensics

    BKA kann eigenen Staatstrojaner nicht einsetzen

  6. Datenbank

    Börsengang von MongoDB soll 100 Millionen US-Dollar bringen

  7. NH-L9a-AM4 und NH-L12S

    Noctua bringt Mini-ITX-Kühler für Ryzen

  8. Wegen Lieferproblemen

    Spekulationen über Aus für Opels Elektroauto Ampera-E

  9. Minix

    Fehler in Intel ME ermöglicht Codeausführung

  10. Oracle

    Java SE 9 und Java EE 8 gehen live



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Metroid Samus Returns im Kurztest: Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
Metroid Samus Returns im Kurztest
Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin
  1. Doom, Wolfenstein, Minecraft Nintendo kriegt große Namen
  2. Nintendo Das NES Classic Mini kommt 2018 noch einmal auf den Markt
  3. Nintendo Mario verlegt keine Rohre mehr

Galaxy Note 8 im Test: Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
Galaxy Note 8 im Test
Samsungs teure Dual-Kamera-Premiere
  1. Galaxy S8 und Note 8 Bixby-Button lässt sich teilweise deaktivieren
  2. Videos Youtube bringt HDR auf Smartphones
  3. Galaxy Note 8 im Hands on Auch das Galaxy Note sieht jetzt doppelt - für 1.000 Euro

Zukunft des Autos: "Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
Zukunft des Autos
"Unsere Elektrofahrzeuge sollen typische Porsche sein"
  1. Concept EQA Mercedes elektrifiziert die Kompaktklasse
  2. GLC F-Cell Mercedes stellt SUV mit Brennstoffzelle und Akku vor
  3. ID Crozz VW stellt elektrisches Crossover vor

  1. Re: Absicht?

    gr0mgr0m | 11:32

  2. Aber PGP ist schuld ...

    snape_case | 11:25

  3. Re: Wieder mal Schwachsinn

    longthinker | 11:25

  4. leider in aluminium - k.o. kriterium..

    itse | 11:21

  5. Re: Dumme Käufer

    thinksimple | 11:18


  1. 11:03

  2. 09:03

  3. 17:43

  4. 17:25

  5. 16:55

  6. 16:39

  7. 16:12

  8. 15:30


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel