Abo
  • Services:
Anzeige
Radeon Pro WX
Radeon Pro WX (Bild: AMD)

Radeon Pro WX: AMDs professionelle Polaris-Karten sind viel effizienter

Radeon Pro WX
Radeon Pro WX (Bild: AMD)

Deutlich sparsamer als ihre Gamer-Pendants bei gleicher Leistung: AMDs Radeon Pro WX sollen ab Mitte November 2016 verfügbar sein, alle drei Modelle basieren auf der Polaris-Architektur.

AMD hat die Ende Juli 2016 angekündigten Radeon Pro WX veröffentlicht. Die Serie umfasst drei Workstation-Grafikkarten, die unterschiedliche Formfaktoren und thermische Verlustleistungen aufweisen. Gedacht sind die Modelle unter anderem für CAD-Rendering oder zum Erstellen von Spieleinhalten, etwa für Virtual Reality. Allen gemein ist die Polaris-Grafikarchitektur.

Anzeige

Die Radeon Pro WX 7100 entspricht im Prinzip der Radeon RX 480: Sie nutzt 36 Compute Units und damit 2.304 Shader-Einheiten, die mit bis zu 1.240 MHz takten. Das Speicherinterface ist 256 Bit breit, der acht GByte große GDDR5-Speicher läuft mit unbekannter Frequenz. Hier ist eventuell auch einer der Gründe zu finden, warum AMD die thermische Verlustleistung mit unter 130 Watt angibt - bei der Radeon RX 480 sind es real 160 bis 170 Watt.

  • Überblick der Radeon Pro WX (Bild: AMD)
  • Radeon Pro WX 7100 (Bild: AMD)
  • Radeon Pro WX 5100 (Bild: AMD)
  • Radeon Pro WX 4100 (Bild: AMD)
Radeon Pro WX 7100 (Bild: AMD)

Interessant ist die Radeon Pro WX 5100, denn sie kommt ohne Stromstecker und mit unter 75 Watt aus. AMD verwendet einen Polaris-10-Chip, bei dem 28 Compute Units und ergo 1.792 Rechenkerne freigeschaltet sind. Der Takt beträgt rund 1.100 MHz, und die nominelle Leistung beläuft sich auf 3,9 Teraflops. Die Radeon Pro WX 5100 ist langsamer als eine Radeon RX 470, pro Watt aber viel effizienter. Die Karte ist mit acht GByte GDDR5 ausgestattet.

Bei der Radeon Pro WX 4100 handelt es sich um einen Polaris-11-Vollausbau, ähnlich wie bei der Radeon Pro 460. Bei einem Chiptakt von etwa 1.175 MHz soll sie mit unter 50 Watt auskommen. Eine ähnliche flotte Radeon RX 460 klassifiziert AMD hingegen mit 75 Watt. Auch hier ist unklar, ob ein geringerer Speichertakt, ein weniger aggressiver Turbo, ein besseres Binning oder mehrere dieser möglichen Faktoren zusammenkommen.

Alle drei Radeon Pro WX weisen eine Single-Slot-Kühlung auf und sollen ab Mitte November verfügbar sein. AMD nennt 400 (WX 4100), 500 (WX 5100) und 800 (WX 7100) US-Dollar vor Steuern als offizielle Listenpreise.


eye home zur Startseite
Crass Spektakel 08. Nov 2016

Mit AMD Workstationkarten habe ich keine Erfahrung aber bei den Quadros kann es schon...

NativesAlter 08. Nov 2016

Ehm, ja ... Dann streichen wir am Besten sämtliche Fördergelder für die theoretische...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SCHILLER Medizintechnik GmbH, Baunatal, Stade
  2. DFL Digital Sports GmbH, Köln
  3. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  4. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


  1. Abwehr

    Qualcomm erhöht Gebot für NXP um 5 Milliarden US-Dollar

  2. Rockpro64

    Bastelplatine kommt mit USB-C, PCIe und Sechskernprozessor

  3. Jameda

    Ärztin setzt Löschung aus Bewertungsportal durch

  4. Autonomes Fahren

    Forscher täuschen Straßenschilderkennung mit KFC-Schild

  5. Fernsehstreaming

    Magine TV zeigt RTL-Sender in HD-Auflösung

  6. TV

    SD-Abschaltung bei Satellitenfernsehen steht jetzt fest

  7. PM1643

    Samsung liefert SSD mit 31 TByte aus

  8. Spielebranche

    Innogames wächst weiter stark mit Free-to-Play

  9. HP Omen X VR im Test

    VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken

  10. Google

    Deep-Learning-System analysiert Augenscans nach Krankheiten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Chargery: 150 Kilo Watt auf drei Rädern
Chargery
150 Kilo Watt auf drei Rädern
  1. Europa-SPD Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert
  2. Elektromobilität China subventioniert Elektroautos mit großer Reichweite
  3. Elektromobilität Dyson entwickelt drei Elektroautos

Dorothee Bär: Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
Dorothee Bär
Netzbetreiber werden über 100 MBit/s angeblich kaum los
  1. FTTH Landkreistag fordert mit Vodafone Glasfaser bis in Gebäude
  2. Glasfaserkabel zerstört Zehntausende Haushalte in Berlin ohne Telefon und Internet
  3. Colt Technology Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

Toshiba-Notebooks: Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
Toshiba-Notebooks
Reverse-Engineering mit Lötkolben und Pseudocode
  1. Router und Switches Kritische Sicherheitslücke in Cisco ASA wird ausgenutzt
  2. Olympia 2018 Mutmaßlicher Crackerangriff bei Eröffnung in Pyeongchang
  3. Schweiz 800.000 Kundendaten von Swisscom kopiert

  1. Re: Ein kryptonit

    Hotohori | 16:55

  2. Re: Langsam schwirrt mir der Kopf - vor Visionen...

    Dwalinn | 16:54

  3. Re: Und danach kommt dann Super Duper Vectoring.

    Andi2k | 16:53

  4. Re: Naja, der nächste Anlauf kommt ja bald

    n0x30n | 16:53

  5. Re: Recht von Jameda

    RaZZE | 16:53


  1. 16:32

  2. 15:52

  3. 15:14

  4. 14:13

  5. 13:55

  6. 13:12

  7. 12:56

  8. 12:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel