Abo
  • IT-Karriere:

Synthetische Benchmarks und Spiele

Wir testen die GHz Edition der Radeon HD 7970 mit unserer Testplattform für Grafikkarten rund um einen Core i7-975 auf dem Asus-Mainboard P6T Deluxe 1.0 und mit dem 850-Watt-Netzteil Dark Power Pro von Bequiet.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Nürnberg
  2. itsc GmbH, Hannover

AMDs erstes Ziel ist auch nach den Präsentationen des Unternehmens, nach dem Erfolg der GTX-680 die schnellste GPU der Welt zu stellen - das ist nur zum Teil gelungen. Zwar rückt die 7970 mit 1 GHz Takt in den synthetischen Tests des 3DMark näher an die 680 heran, sie kann sie aber nicht schlagen.

  •  
  •  
  •  
  • 4x AA, 8xAF
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  • Power-Stats können nach oben geregelt werden.
  •  
  • Daten der GHz Edition
  •  
  • 1 Tflops auch bei doppelter Genauigkeit
  •  
  •  
  •  
  • Die Performancekrone soll wieder her.
 

Bei Skyrim in der Auflösung von 2.560 x 1.440 Pixeln gelingt das aber knapp, und auch mit anderen Spielen, wenn sie zudem mit hohen Filtereinstellungen betrieben werden. Der größere Speicher der Radeon-7900-Karten wirkt sich auch hier aus. Das gilt auch für das Spielen mit mehreren Monitoren (AMD Eyefinity bzw. Nvidia Surround), aber dann werden die Bildraten so gering, dass doch wieder mehrere GPUs gefragt sind.

Mit einem Full-HD-Display und auch auf höher auflösenden 27- und 30-Zoll-Monitoren sind alle aktuellen High-End-Grafikkarten aber so schnell, dass Spielen ohne Kompromisse möglich ist. Eine Ausnahme bleibt das kurz angespielte Crysis 2 mit DirectX-11 und Hires-Texturen, das auf den Radeons in manchen Szenen unter 40 fps fällt. Benchmarks mit zahlreichen weiteren Spielen und Grafikkarten finden sich bei unseren Kollegen von PC Games Hardware, wobei die GTX-680 im Mittel knapp geschlagen wird.

 Kein neues SteppingHohe Leistungsaufnahme unter Volllast 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 49,70€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Trollversteher 24. Jun 2012

Würde es nicht, daher sprach ich ja eindeutig von einer "Schwelle" ab der progressiv...

bugmenot 23. Jun 2012

Lief doch alles richtig hofentlich hat der OP sich die Zeit notiert die die Anwendung...

wrt 22. Jun 2012

Dabei wäre es aber wesentlich sinnvoller, zumindest bei AMD-GPUs, nur die Compute...

wrt 22. Jun 2012

naja, ne wassergekühlte 5970 auf 950/330 ist mit 320 Watt verlustleistung noch relativ im...

wrt 22. Jun 2012

ICH und zwar so viel wie der installierte 25A Circuit Breaker aushält!


Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkbook 13s - Test

Das Thinkbook wirkt wie eine Mischung aus teurem Thinkpad und preiswerterem Ideapad. Das klasse Gehäuse und die sehr gute Tastatur zeigen Qualität, das Display und die Akkulaufzeit sind die Punkte, bei denen gespart wurde.

Lenovo Thinkbook 13s - Test Video aufrufen
Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Programmiersprache: Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken
Programmiersprache
Java 13 bringt mehrzeilige Strings mit Textblöcken

Die Sprache Java steht im Ruf, eher umständlich zu sein. Die Entwickler versuchen aber, viel daran zu ändern. Mit der nun verfügbaren Version Java 13 gibt es etwa Textblöcke, mit denen sich endlich angenehm und ohne unnötige Umstände mehrzeilige Strings definieren lassen.
Von Nicolai Parlog

  1. Java Offenes Enterprise-Java Jakarta EE 8 erschienen
  2. Microsoft SQL-Server 2019 bringt kostenlosen Java-Support
  3. Paketmanagement Java-Dependencies über unsichere HTTP-Downloads

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

    •  /