Radeon HD 7790: AMDs Mittelklasse ab 140 Euro mit neuer GPU

Mit der Radeon HD 7790 und ihrer neuen GPU Bonaire stellt AMD eine Grafikkarte der Mittelklasse vor, die Nvidias GTX-650 Ti angreifen soll. Schon zum Start gibt es viele verschiedene Kühlsysteme - der erfolgt aber erst im April 2013.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Radeon HD 7790 kommt der 7770 im Referenzdesign am nächsten.
Die Radeon HD 7790 kommt der 7770 im Referenzdesign am nächsten. (Bild: AMD)

AMD hat die Radeon HD 7790 angekündigt - rechtzeitig zu den Osterferien, könnte man meinen. Auf den Markt kommen die neuen Grafikkarten aber erst Anfang April, auf einen genauen Termin wollte sich AMD nicht festlegen. Diese gestaffelte Markteinführung ist mittlerweile bei Grafikkarten üblich, immerhin hat der Chiphersteller aber nun neben den technischen Daten auch den Preis verraten. Ab 139 Euro sollen die verschiedenen Versionen der Radeon HD 7790 kosten.

Inhalt:
  1. Radeon HD 7790: AMDs Mittelklasse ab 140 Euro mit neuer GPU
  2. Feiner abgestuftes Power Management

Was die unter anderem von Asus, Gigabyte, His und XFX gebauten Karten - alle Modelle finden sich in der Bildergalerie - genau kosten werden, hängt mit der Ausstattung zusammen, denn AMD schreibt diesmal kein Referenzdesign vor. So verteuern die aufwendigen Kühler von Asus, DirectCu genannt, die Karten meist. Auf Spielebundles kann man in dieser Preisklasse kaum hoffen. Auch das Never-Settle-Programm von AMD selbst sah bisher keine Spiele für eine Karte der Serie HD 7700 vor. Teilnehmende Händler sollen der 7790 jedoch einen Steam-Code für Bioshock Infinite beilegen.

  • Die Radeon HD 7790 von Sapphire
  • Die Radeon HD 7790 von Asus
  • Die Radeon HD 7790 von Gigabyte
  • Die Radeon HD 7790 von HIS
  • Die Radeon HD 7790 von MSI
  • Die Radeon HD 7790 von Powecolor
  • Die Radeon HD 7790 von VTX
  • Die Radeon HD 7790 von XFX
  • Bonaire ist eine neue GPU.
  • Die Radeon HD 7790 im Überblick
  • Layout des Dies von Bonaire
  • Acht Stufen für DPM, die schnell umgeschaltet werden
  • 'Now" bedeutet in diesem Fall ab Anfang April.
  • Radeon HD 7790 im Ausstattungsvergleich (Bilder: AMD)
  • Die GTX-660 Ti will AMD in allen Spielen in Full-HD schlagen. (Bilder: AMD)
Radeon HD 7790 im Ausstattungsvergleich (Bilder: AMD)

Dennoch erscheint der Preis mehr als vernünftig, den Vorgänger Radeon HD 7770 brachte AMD vor über einem Jahr noch mit einer Preisempfehlung von 159 Euro auf den Markt, inzwischen ist diese Karte schon ab 100 Euro zu haben. Zudem gibt es mit der 7790 eine neue GPU mit mehr Rechenleistung als bei der Radeon HD 7770. Statt deren GPU mit Codenamen Cape Verde kommt ein neuer Chip namens Bonaire zum Einsatz. Entgegen früherer Gerüchte handelt es sich nicht um eine abgespeckte Version des Pitcairn, diese GPU wird weiterhin bei der Serie Radeon HD 7800 verwendet.

Dass es sich bei Bonaire um eine neue GPU handelt, belegt schon die Änderung der Diegröße: Statt 123 Quadratmillimetern wie bei Cape Verde sind es nun 160 Quadratmillimeter. Die technischen Unterschiede: Anstatt 10 Compute Units (CU) mit insgesamt 640 Rechenwerken gibt es nun 14 CUs mit 896 Rechenwerken. Die Zahl der Rasterprozessoren blieb mit 16 ROPs unverändert. Bonaire basiert wie alle Radeon-HD-7000er auf der Architektur GCN. Deren Nachfolger GCN2 wurde auf Ende 2013 verschoben.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Feiner abgestuftes Power Management 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Wissenschaft
Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel

National Ignition Facility hat das Lawson-Kriterium der Kernfusion erreicht, aber das gilt nur für echte Reaktoren, keine Laserexperimente.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

Wissenschaft: Der Durchbruch in der Kernfusion ist ein Etikettenschwindel
Artikel
  1. Internet: Indien verbannt den VLC Media Player
    Internet
    Indien verbannt den VLC Media Player

    Weder Downloadlink noch Webseite des VLC Media Players können von Indien aus aufgerufen werden. Der vermutete Grund: das Nachbarland China.

  2. Microsoft & Sony: Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One
    Microsoft & Sony
    Playstation-4-Absatz doppelt so hoch wie Xbox One

    Während Sony weit über 100 Millionen der PS4-Konsolen verkauft hat, erreichte Microsoft nicht einmal halb so viele Xbox-One-Geräte.

  3. THG-Prämie: Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox
    THG-Prämie
    Das fragwürdige Abkassieren mit der eigenen Wallbox

    Findige Vermittler bieten privaten Wallbox-Besitzern Zusatzeinnahmen für ihren Ladestrom. Wettbewerber sind empört.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar • Playstation Sale: Games für PS5/PS4 bis 84% günstiger • Günstig wie nie: SSD 1TB/2TB, Curved Monitor UWQHD LG 38"/BenQ 32" • Razer-Aktion • MindStar (AMD Ryzen 7 5800X3D 455€, MSI RTX 3070 599€) • Lego Star Wars Neuheiten • Bester Gaming-PC für 2.000€ [Werbung]
    •  /