Abo
  • Services:
Anzeige
Die Radeon HD 7790 kommt der 7770 im Referenzdesign am nächsten.
Die Radeon HD 7790 kommt der 7770 im Referenzdesign am nächsten. (Bild: AMD)

Feiner abgestuftes Power Management

Auch den Takt hat AMD nicht verändert, maximal 1 GHz ist die Spezifikation für eine Radeon HD 7790. Laut AMD werden aber auch einige Anbieter übertaktete Versionen auf den Markt bringen. Das gilt dem Unternehmen zufolge auch für Versionen mit mehr als 1 GByte GDDR5-Speicher, bisher sind aber nur Karten mit 2 GByte angekündigt.

Die für 1-GByte-Karten mit 128 Bit breitem Bus benötigten DRAM-Bausteine sollen AMD zufolge aber im Laufe des Jahres 2013 durch Umstellung der Fertigung auf kleinere Strukturbreiten bei den Chipherstellern bald knapp werden. Größere Bausteine, die 2-GByte-Karten erlauben, sollen nicht teurer sein.

Anzeige
  • Die Radeon HD 7790 von Sapphire
  • Die Radeon HD 7790 von Asus
  • Die Radeon HD 7790 von Gigabyte
  • Die Radeon HD 7790 von HIS
  • Die Radeon HD 7790 von MSI
  • Die Radeon HD 7790 von Powecolor
  • Die Radeon HD 7790 von VTX
  • Die Radeon HD 7790 von XFX
  • Bonaire ist eine neue GPU.
  • Die Radeon HD 7790 im Überblick
  • Layout des Dies von Bonaire
  • Acht Stufen für DPM, die schnell umgeschaltet werden
  • 'Now" bedeutet in diesem Fall ab Anfang April.
  • Radeon HD 7790 im Ausstattungsvergleich (Bilder: AMD)
  • Die GTX-660 Ti will AMD in allen Spielen in Full-HD schlagen. (Bilder: AMD)
Die GTX-660 Ti will AMD in allen Spielen in Full-HD schlagen. (Bilder: AMD)

Statt der typischen 80 Watt Leistungsaufnahme wie bei der 7770 gibt AMD für die neue Karte 85 Watt an. Sie kommt daher weiterhin mit einem einzelnen 6-poligen PCIe-Verbinder aus. Die erlaubte elektrische Leistung soll aber besser in Bilder pro Sekunde umgesetzt werden. Dafür gibt es nun statt wie bisher vier Kombinationen aus Takt und Spannung für die GPU doppelt so viele. Deren nach "Dynamic Power Management" in AMDs Folien als DPM gezeichnete Abstufungen werden alle 10 Millisekunden je nach Last umgeschaltet. Der NDA-Vermerk in den Folien ist übrigens durch den Ablauf der Sperrfrist hinfällig.

Im Ergebnis ist die Radeon HD 7790 nach AMDs eigenen Messungen zwischen 8 Prozent (Battlefield 3) und 40 Prozent (Dirt Showdown) schneller als eine Geforce GTX-650 Ti, wenn mit Full-HD-Auflösung gespielt wird. Auch das sehr fordernde Crysis 3 ist 14 Prozent schneller.

Im Mittel ergeben sich gut 20 Prozent. Das ist für eine neue GPU, die ein Jahr nach ihrem Vorgänger in der gleichen Strukturbreite von 28 Nanometern erscheint, zusammen mit dem um 20 Euro günstigeren Preis ganz ordentlich. Gerüchten zufolge will Nvidia mit einer überarbeiteten GTX-650 Ti kontern. Ein ausführlicher Test der Radeon HD 7790 findet sich bei unseren Kollegen von PC Games Hardware.

 Radeon HD 7790: AMDs Mittelklasse ab 140 Euro mit neuer GPU

eye home zur Startseite
Eiszapfen 24. Mär 2013

Ja, XFX macht ja häufig den Preisbrecher. Aber das ist auch die Core-Edition. Da gibts...

Moe479 23. Mär 2013

bis auf dass es idioten gibt die das glauben ... natürlich nicht das geringste



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  3. Commerz Finanz GmbH, München
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. auf Kameras und Objektive

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store
  3. Malware Der unvollständige Ransomware-Schutz von Windows 10 S

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

  1. Re: Und 18:00 bricht dann das Stromnetz zusammen..

    SuperProbotector | 17:25

  2. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    Dino13 | 17:25

  3. Re: Hörbücher und Podcasts

    Hotohori | 17:24

  4. Re: Gutes Bild

    Crass Spektakel | 17:24

  5. Re: Welche Display Größe & Auflösung?

    redmord | 17:23


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel