Abo
  • Services:
Anzeige
Die Radeon HD 7790 kommt der 7770 im Referenzdesign am nächsten.
Die Radeon HD 7790 kommt der 7770 im Referenzdesign am nächsten. (Bild: AMD)

Feiner abgestuftes Power Management

Auch den Takt hat AMD nicht verändert, maximal 1 GHz ist die Spezifikation für eine Radeon HD 7790. Laut AMD werden aber auch einige Anbieter übertaktete Versionen auf den Markt bringen. Das gilt dem Unternehmen zufolge auch für Versionen mit mehr als 1 GByte GDDR5-Speicher, bisher sind aber nur Karten mit 2 GByte angekündigt.

Anzeige

Die für 1-GByte-Karten mit 128 Bit breitem Bus benötigten DRAM-Bausteine sollen AMD zufolge aber im Laufe des Jahres 2013 durch Umstellung der Fertigung auf kleinere Strukturbreiten bei den Chipherstellern bald knapp werden. Größere Bausteine, die 2-GByte-Karten erlauben, sollen nicht teurer sein.

  • Die Radeon HD 7790 von Sapphire
  • Die Radeon HD 7790 von Asus
  • Die Radeon HD 7790 von Gigabyte
  • Die Radeon HD 7790 von HIS
  • Die Radeon HD 7790 von MSI
  • Die Radeon HD 7790 von Powecolor
  • Die Radeon HD 7790 von VTX
  • Die Radeon HD 7790 von XFX
  • Bonaire ist eine neue GPU.
  • Die Radeon HD 7790 im Überblick
  • Layout des Dies von Bonaire
  • Acht Stufen für DPM, die schnell umgeschaltet werden
  • 'Now" bedeutet in diesem Fall ab Anfang April.
  • Radeon HD 7790 im Ausstattungsvergleich (Bilder: AMD)
  • Die GTX-660 Ti will AMD in allen Spielen in Full-HD schlagen. (Bilder: AMD)
Die GTX-660 Ti will AMD in allen Spielen in Full-HD schlagen. (Bilder: AMD)

Statt der typischen 80 Watt Leistungsaufnahme wie bei der 7770 gibt AMD für die neue Karte 85 Watt an. Sie kommt daher weiterhin mit einem einzelnen 6-poligen PCIe-Verbinder aus. Die erlaubte elektrische Leistung soll aber besser in Bilder pro Sekunde umgesetzt werden. Dafür gibt es nun statt wie bisher vier Kombinationen aus Takt und Spannung für die GPU doppelt so viele. Deren nach "Dynamic Power Management" in AMDs Folien als DPM gezeichnete Abstufungen werden alle 10 Millisekunden je nach Last umgeschaltet. Der NDA-Vermerk in den Folien ist übrigens durch den Ablauf der Sperrfrist hinfällig.

Im Ergebnis ist die Radeon HD 7790 nach AMDs eigenen Messungen zwischen 8 Prozent (Battlefield 3) und 40 Prozent (Dirt Showdown) schneller als eine Geforce GTX-650 Ti, wenn mit Full-HD-Auflösung gespielt wird. Auch das sehr fordernde Crysis 3 ist 14 Prozent schneller.

Im Mittel ergeben sich gut 20 Prozent. Das ist für eine neue GPU, die ein Jahr nach ihrem Vorgänger in der gleichen Strukturbreite von 28 Nanometern erscheint, zusammen mit dem um 20 Euro günstigeren Preis ganz ordentlich. Gerüchten zufolge will Nvidia mit einer überarbeiteten GTX-650 Ti kontern. Ein ausführlicher Test der Radeon HD 7790 findet sich bei unseren Kollegen von PC Games Hardware.

 Radeon HD 7790: AMDs Mittelklasse ab 140 Euro mit neuer GPU

eye home zur Startseite
Eiszapfen 24. Mär 2013

Ja, XFX macht ja häufig den Preisbrecher. Aber das ist auch die Core-Edition. Da gibts...

Moe479 23. Mär 2013

bis auf dass es idioten gibt die das glauben ... natürlich nicht das geringste



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Eisenach
  2. Haufe Group, Freiburg
  3. GLOBALG.A.P. c/o FoodPLUS GmbH, Köln
  4. ROHDE & SCHWARZ SIT GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 3,99€
  2. (-50%) 14,99€
  3. (-72%) 5,55€

Folgen Sie uns
       


  1. Raumfahrt

    Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

  2. Cloud

    AWS bringt den Appstore für Serverless-Software

  3. Free-to-Play-Strategie

    Total War Arena beginnt den Betabetrieb

  4. Funkchip

    US-Grenzbeamte können Pass-Signaturen nicht prüfen

  5. Telekom-Chef

    "Sorry! Da ist mir der Gaul durchgegangen"

  6. WD20SPZX

    Auch Western Digital bringt flache 2-TByte-HDD

  7. Metal Gear Survive im Test

    Himmelfahrtskommando ohne Solid Snake

  8. Cloud IoT Core

    Googles Cloud verwaltet weltweit IoT-Anlagen

  9. Schweden

    Netzbetreiber bietet 10 GBit/s für 45 Euro

  10. Reverse Engineering

    Das Xiaomi-Ökosystem vom Hersteller befreien



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Homepod im Test: Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
Homepod im Test
Smarter Lautsprecher für den Apple-affinen Popfan
  1. Rückstände Homepod macht weiße Ringe auf Holzmöbeln
  2. Smarter Lautsprecher Homepod schwer reparierbar
  3. Smarter Lautsprecher Homepod-Reparaturen kosten fast so viel wie ein neues Gerät

Indiegames-Rundschau: Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
Indiegames-Rundschau
Tiefseemonster, Cyberpunks und ein Kelte
  1. Indiegames-Rundschau Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  2. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres

HP Omen X VR im Test: VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
HP Omen X VR im Test
VR auf dem Rücken kann nur teils entzücken
  1. 3D Rudder Blackhawk Mehr Frags mit Fußschlaufen
  2. Kreativ-Apps für VR-Headsets Austoben im VR-Atelier
  3. Apps und Games für VR-Headsets Der virtuelle Blade Runner und Sport mit Sparc

  1. Re: Aendert sich der Azimut von Start zu Start ?

    nkdvhn | 01:42

  2. maximaler Azimut ist minimale Inklination

    nkdvhn | 01:41

  3. Re: Sauerei

    motzerator | 01:41

  4. Oder wenn der Chinese mal wieder was verbockt hat.

    x2k | 01:36

  5. Re: Geht heulen!

    Schnippelschnappel | 01:29


  1. 17:17

  2. 16:50

  3. 16:05

  4. 15:45

  5. 15:24

  6. 14:47

  7. 14:10

  8. 13:49


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel