Abo
  • Services:
Anzeige
Referenzdesign der Radeon HD 7770
Referenzdesign der Radeon HD 7770 (Bild: AMD)

Fazit

Mit Preisen von nur 159 Euro für die Radeon HD 7770 und 109 Euro für die 7750 - beides sind die Empfehlungen für das Referenzdesign - nimmt AMD die Markteinführung der kleinen Modelle von Nvidias GTX 600 preislich schon vorweg. Höhere Tarife wären auch nicht angebracht, denn klassische 200-Euro-Grafikkarten sind die neuen Modelle nicht. Das sind derzeit vor allem noch die Modelle der Serie Radeon HD 6800, die aber bald durch neue GPU Pitcairn alias Radeon HD 7870 und 7850 abgelöst werden sollen - vermutlich zur Cebit.

Anzeige
  • Varianten der Board-Partner mit eigenen Kühlern
  • Auch AMD empfiehlt 1.920 x 1.080.
  • Mehr als 1 GHz sind meist drin.
  • Daten der Radeon HD 7770 und 7750
  • AMDs eigene Benchmarks
  • Die Oberklasse Pitcairn kommt erst noch.
  • GCN-Funktionen im Überblick
  • Nachfolger der Radeon HD 5770
  • Alle Funktionen der GCN-Karten auch für die kleinen Versionen
  • Nicht ein halber Tahiti, eher nur ein Drittel der größeren GPU
  • 1-GHz-Edition als neue Marke
  • Bis zu doppelte Leistung mit Crossfire
  • Die 7770 im Extreme-Profil von 3DMark 11
  • Die 7770 im Performance-Profil von 3DMark 11
  • Die 7750 im Performance-Profil von 3DMark 11
  • Die 7750 im Extreme-Profil von 3DMark 11
  • Die laute Radeon HD 7750 im Ein-Slot-Design
  • Die 7770 besitzt auch hinten Luftauslässe.
  • Vier Ports auf der Radeon HD 7770
Varianten der Board-Partner mit eigenen Kühlern

Für Spieler, die nicht mit mehr als 1.920 x 1.080 Pixeln arbeiten wollen, sind die neuen Mittelklassegrafikkarten dennoch sinnvoll - aber nur dann, wenn nur eine zur Markteinführung vergleichbare Karte mit einem Alter von rund zwei Jahren ersetzt werden soll. Den angepeilten Nachfolger der erfolgreichen Radeon HD 5770 stellt die 7770 durchaus dar.

Das gilt nicht ganz für die 7750. Für 109 Euro gibt es zwar kaum eine schnellere Grafikkarte, die Sparmaßnahmen sind bei diesem Modell aber so stark ausgefallen, dass man bei Full-HD Details reduzieren oder Filterfunktionen ganz abschalten muss, um akzeptable Bildraten zu erreichen. Zudem ist der Lüfter auf dem Referenzdesign schlicht zu laut.

Die 7770 ist zudem mit ihrem hohen Takt bei noch bestehenden Reserven fürs Übertakten ein bezahlbares Overclocking-Spielzeug. 1.220 MHz erreichte unser Exemplar stabil. Besonders positiv ist, dass AMD alle Funktionen von Eyefinity bis Zerocore auch bei seinen günstigen Modellen beibehalten hat. Für Arbeitsplätze mit mehreren Monitoren, wo nicht gespielt wird, sind damit Versionen der 7750 mit drei Displayausgängen ebenso ein Tipp. Mehr Ports wären möglich, doch leider bietet die noch keiner von AMDs Board-Partnern an.

Nachtrag vom 15. Februar 2012, 12:15 Uhr

Entgegen AMDs Versprechungen sind weder die Radeon HD 7770 noch die 7750 bisher bei deutschen Hardwareversendern verfügbar. Manche Anbieter, wie beispielsweise bei Alternate zu sehen, führen sie noch nicht einmal in ihren Preislisten auf. Eine Anfrage bei AMD zur tatsächlichen Verfügbarkeit ist gestellt.

Nachtrag vom 15. Februar 2012, 18:15 Uhr

Am Nachmittag des Launchtages tauchten beide Modelle nach und nach in Preisvergleichen und auf den Webseiten von Hardwarehändlern auf. Die Versionen im Referenzdesign sind durchweg rund 10 Euro billiger als AMDs Empfehlungen, so dass die Radeon HD 7770 schon unter 150 Euro zu haben ist. Übertaktete Versionen mit mehreren Lüftern kosten bis zu 170 Euro. AMD bestätigte Golem.de, dass die Grafikkarten ab sofort kontinuierlich ausgeliefert werden. Den Händlerangeboten zufolge ist auch die erste Charge noch nicht ausverkauft, wie das bei neuen Grafikkarten häufig vorkommt.

 Leistungsaufnahme und Lautstärke

eye home zur Startseite
Galde 16. Feb 2012

Ich habe noch eine 4850/512MB, und auch noch keine nennenswerte Probleme in diversen...

anonfag 16. Feb 2012

Wie zum Henker kann man eine Grafikkarte vergewohltätigen ? Naja, ich hab ne 5850 mit...

0xDEADC0DE 16. Feb 2012

Diese Frage solltest du dir selbst stellen...

Anonymer Nutzer 15. Feb 2012

Gerade im Vergleich zur GTX 560, die ja ebenfalls im 150-EUR-Bereich unterwegs ist. Sogar...

nie (Golem.de) 15. Feb 2012

Da würde ich jetzt doch widersprechen wollen. Die 6870 ist - auch nach den von anderen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Landeshauptstadt München, München
  2. ADA Cosmetics Holding GmbH, Kehl
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-13%) 34,99€
  2. (-72%) 5,55€
  3. 0,00€ USK 18

Folgen Sie uns
       


  1. Signal Foundation

    Whatsapp-Gründer investiert 50 Millionen US-Dollar in Signal

  2. Astronomie

    Amateur beobachtet erstmals die Geburt einer Supernova

  3. Internet der Dinge

    Bosch will die totale Vernetzung

  4. Bad News

    Browsergame soll Mechanismen von Fake News erklären

  5. Facebook

    Denn sie wissen nicht, worin sie einwilligen

  6. Opensignal

    Deutschland soll auch beim LTE-Ausbau abgehängt sein

  7. IBM Spectrum NAS

    NAS-Software ist klein gehalten und leicht installierbar

  8. Ryzen V1000 und Epyc 3000

    AMD bringt Zen-Architektur für den Embedded-Markt

  9. Dragon Ball FighterZ im Test

    Kame-hame-ha!

  10. Für 4G und 5G

    Ericsson und Swisscom demonstrieren Network Slicing



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

Lebensmittel-Lieferservices: Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
Lebensmittel-Lieferservices
Für Berufstätige auf dem Lande oft "praktisch nicht nutzbar"
  1. Kassenloser Supermarkt Technikfehler bei Amazon Go
  2. Amazon Go Kassenloser Supermarkt öffnet
  3. ThinQ LG fährt voll auf künstliche Intelligenz ab

Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test: Raven Ridge rockt
Ryzen 5 2400G und Ryzen 3 2200G im Test
Raven Ridge rockt
  1. Raven Ridge AMD verschickt CPUs für UEFI-Update
  2. Krypto-Mining AMDs Threadripper schürft effizient Monero
  3. AMD Zen+ und Zen 2 sind gegen Spectre gehärtet

  1. Re: Wissenschaft lol

    Desertdelphin | 04:00

  2. Re: Warum sind Ports aufs PCB gelötet?

    Sarkastius | 03:59

  3. Re: Jetzt sind Autos endlich leise

    bentol | 03:39

  4. Re: Danke für die Offenlegung

    Neuro-Chef | 03:38

  5. Re: Airbus für mich ein NoGo

    Neuro-Chef | 03:37


  1. 21:26

  2. 19:00

  3. 17:48

  4. 16:29

  5. 16:01

  6. 15:30

  7. 15:15

  8. 15:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel