Abo
  • Services:

Leistungsaufnahme und Lautstärke

Alle Radeon HD 7000 sind auf dem Windows-Desktop gleich sparsam - das zeigte sich auch mit den beiden bisher kleinsten Modellen. Die 7770 und 7750 brauchen auf unserer Testplattform mit dem Core i7-975 und dem energiehungrigen X58-Chipsatz 94 Watt. Auf dem sparsamen Intel-Mainboard (DP67BG, Burrage, mit Core i7-2600) erreichen die Karten Leistungsaufnahmen unter 60 Watt. Alle Werte beziehen sich auf das Gesamtsystem.

  • Varianten der Board-Partner mit eigenen Kühlern
  • Auch AMD empfiehlt 1.920 x 1.080.
  • Mehr als 1 GHz sind meist drin.
  • Daten der Radeon HD 7770 und 7750
  • AMDs eigene Benchmarks
  • Die Oberklasse Pitcairn kommt erst noch.
  • GCN-Funktionen im Überblick
  • Nachfolger der Radeon HD 5770
  • Alle Funktionen der GCN-Karten auch für die kleinen Versionen
  • Nicht ein halber Tahiti, eher nur ein Drittel der größeren GPU
  • 1-GHz-Edition als neue Marke
  • Bis zu doppelte Leistung mit Crossfire
  • Die 7770 im Extreme-Profil von 3DMark 11
  • Die 7770 im Performance-Profil von 3DMark 11
  • Die 7750 im Performance-Profil von 3DMark 11
  • Die 7750 im Extreme-Profil von 3DMark 11
  • Die laute Radeon HD 7750 im Ein-Slot-Design
  • Die 7770 besitzt auch hinten Luftauslässe.
  • Vier Ports auf der Radeon HD 7770
Die laute Radeon HD 7750 im Ein-Slot-Design
Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim
  2. Robert Bosch GmbH, Wetzlar

Unter Volllast zeigen die neuen Grafikkarten das, was AMD als "Board Power" angibt: Mit Furmark 1.80 kommt die 7770 auf 197 Watt, also gut 100 Watt mehr als in Ruhe. AMD nennt als Board Power 80 Watt, der nur auf maximale Leistungsaufnahme getrimmte Benchmark kitzelt noch 20 Prozent mehr aus der Radeon HD 7770. Beim Spielen ergaben sich für den kompletten Rechner Werte um 170 Watt.

Die Radeon HD 7750 ist nicht nur langsamer, sondern dafür auch sparsamer: Mit Furmark erreicht der PC damit 160 Watt, beim Spielen rund 140 Watt. Der Haken: Zumindest das Testexemplar im Referenzdesign mit Ein-Slot-Kühler ist dabei recht laut, auch schon ohne Last.

Die Radeon HD 7770 gibt dagegen nur ein leises Rauschen von sich, das sich kontinuierlich mit den Anforderungen steigert. Ohne Last ist die Karte - anders als die 7750 - aus einem geschlossenen PC nicht herauszuhören.

Dass alle GCN-Karten von AMD im 2D-Betrieb ähnlich sparsam sind, macht die Entscheidung leichter: Wer viel spielt, kann beruhigt auch zu einem größeren Modell greifen, ohne beim Surfen und anderen Alltagsaufgaben Strom zu verschwenden.

Benutzer von mehreren Monitoren müssen dabei aber jedes Display außer dem ersten mit 15 bis 20 Watt je nach Auflösung bezahlen. Auch die Radeon 7700 sind hier nicht sparsamer als die größeren Versionen.

 Hohes Tempo mit einem Full-HD-MonitorFazit 
  1.  
  2. 1
  3. 2
  4. 3
  5. 4
  6. 5
  7.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 7,99€ inkl. FSK-18-Versand
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Galde 16. Feb 2012

Ich habe noch eine 4850/512MB, und auch noch keine nennenswerte Probleme in diversen...

anonfag 16. Feb 2012

Wie zum Henker kann man eine Grafikkarte vergewohltätigen ? Naja, ich hab ne 5850 mit...

0xDEADC0DE 16. Feb 2012

Diese Frage solltest du dir selbst stellen...

Anonymer Nutzer 15. Feb 2012

Gerade im Vergleich zur GTX 560, die ja ebenfalls im 150-EUR-Bereich unterwegs ist. Sogar...

nie (Golem.de) 15. Feb 2012

Da würde ich jetzt doch widersprechen wollen. Die 6870 ist - auch nach den von anderen...


Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

    •  /