Radeon Graphics: AMD und Samsung entwickeln Grafikchip für Smartphones

Eine Radeon-GPU im kommenden Galaxy-Smartphone wäre denkbar. Samsung lizensiert sich die Rechte an AMDs Grafiktechnik. Dabei handelt es sich grundsätzlich um einen Ableger der kürzlich vorgestellten Navi-Generation mit Radeon-DNA-Architektur.

Artikel veröffentlicht am ,
Wird es bald Samsung-Telefone mit AMD-GPU geben?
Wird es bald Samsung-Telefone mit AMD-GPU geben? (Bild: AMD/Golem.de)

Der Chiphersteller AMD und der koreanische Konzern Samsung gehen eine strategische Partnerschaft ein. Das Ziel ist es, mobile Grafikeinheiten vom Typ Radeon Graphics zu entwickeln. Diese sollen möglichst wenig Strom verbrauchen und sich an mobile Anwendungen und Geräte richten. Als Beispiel nennt AMD in seiner Pressemitteilung Smartphones.

Stellenmarkt
  1. Trainee (m/w/d) Digitalisierung und Blenden Learning mit betriebswirtschaftlichem Fokus
    Königsteiner Services GmbH, Stuttgart
  2. DevOps Lead (w/m/d)
    Dataport, verschiedene Standorte
Detailsuche

"Die Verwenung unserer Radeon-Grafiktechnik auf PCs, Spielekonsolen, der Cloud und auf dem HPC-Markt ist signifikant gestiegen und wir sind erfreut, jetzt mit dem Branchenführer Samsung zusammenzuarbeiten, um das Vorankommen von Grafiktechnik im mobilen Segment zu beschleunigen", sagt AMD-CEO Lisa Su. Dabei wird Samsung die Technik vom Vertragspartner gegen einen nicht genannten Preis lizensieren.

Möglicherweise Ableger von Navi

Weitere Details nannte das Unternehmen allerdings nicht. Es könnte sich bei der mobilen Radeon-Grafikeinheit um die seit einem Jahr bekannte Eigenentwicklung und um eine Abwandlung der kürzlich angekündigten neuen Generation Navi handeln, die auf der neuentwickelten Architektur RDNA basiert und welche um 25 Prozent mehr Leistung pro Takt bei 50 Prozent effizienterer Leistungsnutzung bringen soll.

Bisher nutzen Samsung-Smartphones und Tablets Exynos-ARM-CPUs mit integrierter Mali-GPU. Der Exynos 9820 des Galaxy S10 hat eine Mali-G76-MP12 von ARM, die in etwa mit der Qualcomm Adreno 630 anderer Android-Smartphones vergleichbar ist. Die ist ironischerweise aus der Produktsparte entstanden, die AMD vor Jahren an Qualcomm verkauft hat. Eine neue AMD-GPU wäre sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal für künftige Samsung-Geräte.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Copper 05. Jun 2019

Samsung ist einer der größten Smartphone- und Tabletvernagler, die finden bestimmt eine...

Anonymer Nutzer 04. Jun 2019

guter Gedanke, und AMD schafft sich Lieferfähigkeit der neuen Ryzen 3000 Gen

Anonymer Nutzer 04. Jun 2019

beherrscht alle wichtigen Standards und AMD hat Interesse an der Verbreitung. Für Samsung...

norbertgriese 04. Jun 2019

Gaming handy mit Lüfter gibt's glaub ich schon. Norbert



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Künstliche Intelligenz
Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?

Je komplexer eine KI, desto schwerer können Menschen ihre Entscheidungen nachvollziehen. Das ängstigt viele. Doch künstliche Intelligenz ist keine Blackbox mehr.
Von Florian Voglauer

Künstliche Intelligenz: Wie erklären Menschen die Entscheidungen von Computern?
Artikel
  1. Prehistoric Planet: Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!
    Prehistoric Planet
    Danke, Apple, für so grandiose Dinosaurier!

    Musik von Hans Zimmer, dazu David Attenborough als Sprecher: Apples Prehistoric Planet hat einen Kindheitstraum zum Leben erweckt.
    Ein IMHO von Marc Sauter

  2. Sparmaßnahmen: Tech-Unternehmen fahren Neueinstellungen zurück
    Sparmaßnahmen
    Tech-Unternehmen fahren Neueinstellungen zurück

    Technologiekonzerne und Startups reagieren mit Entlassungen und Einstellungsstopps auf die unsichere wirtschaftliche Entwicklung.

  3. Retro Gaming: Wie man einen Emulator programmiert
    Retro Gaming
    Wie man einen Emulator programmiert

    Warum nicht mal selbst einen Emulator programmieren? Das ist lehrreich und macht Spaß - wenn er funktioniert. Wie es geht, zeigen wir am Gameboy.
    Von Johannes Hiltscher

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 870 QVO 1 TB 79€ • Prime Video: Filme leihen für 0,99€ • Alternate (u. a. Recaro Rae Essential 429€) • Gigabyte RTX 3080 12 GB ab 1.024€ • Mindstar (u. a. AMD Ryzen 5 5600 179€, Palit RTX 3070 GamingPro 669€) • SanDisk Ultra microSDXC 256 GB ab 14,99€ • Sackboy 19,99€ [Werbung]
    •  /