Abo
  • IT-Karriere:

Radeon Graphics: AMD und Samsung entwickeln Grafikchip für Smartphones

Eine Radeon-GPU im kommenden Galaxy-Smartphone wäre denkbar. Samsung lizensiert sich die Rechte an AMDs Grafiktechnik. Dabei handelt es sich grundsätzlich um einen Ableger der kürzlich vorgestellten Navi-Generation mit Radeon-DNA-Architektur.

Artikel veröffentlicht am ,
Wird es bald Samsung-Telefone mit AMD-GPU geben?
Wird es bald Samsung-Telefone mit AMD-GPU geben? (Bild: AMD/Golem.de)

Der Chiphersteller AMD und der koreanische Konzern Samsung gehen eine strategische Partnerschaft ein. Das Ziel ist es, mobile Grafikeinheiten vom Typ Radeon Graphics zu entwickeln. Diese sollen möglichst wenig Strom verbrauchen und sich an mobile Anwendungen und Geräte richten. Als Beispiel nennt AMD in seiner Pressemitteilung Smartphones.

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee

"Die Verwenung unserer Radeon-Grafiktechnik auf PCs, Spielekonsolen, der Cloud und auf dem HPC-Markt ist signifikant gestiegen und wir sind erfreut, jetzt mit dem Branchenführer Samsung zusammenzuarbeiten, um das Vorankommen von Grafiktechnik im mobilen Segment zu beschleunigen", sagt AMD-CEO Lisa Su. Dabei wird Samsung die Technik vom Vertragspartner gegen einen nicht genannten Preis lizensieren.

Möglicherweise Ableger von Navi

Weitere Details nannte das Unternehmen allerdings nicht. Es könnte sich bei der mobilen Radeon-Grafikeinheit um die seit einem Jahr bekannte Eigenentwicklung und um eine Abwandlung der kürzlich angekündigten neuen Generation Navi handeln, die auf der neuentwickelten Architektur RDNA basiert und welche um 25 Prozent mehr Leistung pro Takt bei 50 Prozent effizienterer Leistungsnutzung bringen soll.

Bisher nutzen Samsung-Smartphones und Tablets Exynos-ARM-CPUs mit integrierter Mali-GPU. Der Exynos 9820 des Galaxy S10 hat eine Mali-G76-MP12 von ARM, die in etwa mit der Qualcomm Adreno 630 anderer Android-Smartphones vergleichbar ist. Die ist ironischerweise aus der Produktsparte entstanden, die AMD vor Jahren an Qualcomm verkauft hat. Eine neue AMD-GPU wäre sicherlich ein Alleinstellungsmerkmal für künftige Samsung-Geräte.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 2,20€
  2. 12,99€
  3. 0,49€
  4. 4,99€

Copper 05. Jun 2019

Samsung ist einer der größten Smartphone- und Tabletvernagler, die finden bestimmt eine...

Anonymer Nutzer 04. Jun 2019

guter Gedanke, und AMD schafft sich Lieferfähigkeit der neuen Ryzen 3000 Gen

Anonymer Nutzer 04. Jun 2019

beherrscht alle wichtigen Standards und AMD hat Interesse an der Verbreitung. Für Samsung...

norbertgriese 04. Jun 2019

Gaming handy mit Lüfter gibt's glaub ich schon. Norbert

nille02 03. Jun 2019

Sind das denn noch so Probleme? In der Regel läuft es gerne auf 2 große Problemquellen...


Folgen Sie uns
       


SSD-Kompendium

Sie werden alle SSDs genannt und doch gibt es gravierende Unterschiede. Golem.de-Hardware-Redakteur Marc Sauter stellt die unterschiedlichen Formfaktoren vor, spricht über Protokolle, die Geschwindigkeit und den Preis.

SSD-Kompendium Video aufrufen
Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

IT-Sicherheit: Auch kleine Netze brauchen eine Firewall
IT-Sicherheit
Auch kleine Netze brauchen eine Firewall

Unternehmen mit kleinem Geldbeutel verzichten häufig auf eine Firewall. Das sollten sie aber nicht tun, wenn ihnen die Sicherheit ihres Netzwerks wichtig ist.
Von Götz Güttich

  1. Anzeige Wo Daten wirklich sicher liegen
  2. Erasure Coding Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
  3. Endpoint Security IT-Sicherheit ist ein Cocktail mit vielen Zutaten

    •  /