Rad-Rowdies: E-Bikes sollen bei Fahrten im Wohngebiet abgeschaltet werden

Schnelle Elektrofahrräder können Fußgänger und andere Radfahrer gefährden, weshalb in Wohngebieten ihre Leistung angepasst werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Bike-Fahrer in der Stadt (Symbolbild)
E-Bike-Fahrer in der Stadt (Symbolbild) (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Die Elektrofahrräder werden in Ballungsgebieten nach Ansicht der Behörden in Amsterdam immer mehr zur Gefahr für Fußgänger, sich selbst und andere Radfahrer. Deshalb will die niederländische Regierung nun eingreifen und ein System zur Verkehrsvernetzung einsetzen, um die Leistung von Elektrofahrrädern in Wohn- oder Ballungsgebieten von Amsterdam automatisch zu reduzieren.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator/IT-Kaufmann (m/w/d)
    Elektrizitätswerk Mittelbaden AG & Co. KG, Lahr
  2. Systemadministration (m/w/d) Netzwerke und IT-Sicherheit
    Fachhochschule Südwestfalen, Hagen, Meschede
Detailsuche

Wie der britische Guardian berichtet, wird die Technik bereits getestet - am Flughafen Schiphol der niederländischen Hauptstadt. Dort wurde eine etwa vier Kilometer lange Strecke mit der nötigen Infrastruktur ausgestattet. Finanziert wurde das vom niederländischen Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft.

Entwickelt wurde die Technik vom Townmaking Institute, das mit E-Bike-Herstellern zusammenarbeitet, um die Fahrräder mit den notwendigen Empfängern auszurüsten. Die Technik soll schon 2022 eingeführt und von Gesetzen begleitet werden.

Die Infrastructure-2-Vehicle-Technik soll flexibel einsetzbar sein, berichtet der Guardian. Beispielsweise soll die Leistung nicht reduziert werden, wenn starker Wind herrscht, um die Räder nicht zusätzlich auszubremsen. Die Richtung, in die die Fahrräder fahren, soll automatisch erkannt werden. Die intelligente Infrastruktur soll auch vor gefährlichen Hindernissen und Kreuzungen warnen können. So könne etwa durch leichte Vibrationen am Lenker auf Gefahrensituationen hingewiesen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Georg T.
Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr

Georg T. sitzt seit 109 Tagen in Haft. Grund dafür sind 1.827 Euro Schulden für die Rundfunkgebühr - seine Haft kostet rund 18.000 Euro.

Georg T.: Wieder Haft gegen Nichtzahler der Rundfunkgebühr
Artikel
  1. MIG: Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt
    MIG
    Scheuers Funkloch GmbH hat erst zwei Stellen besetzt

    Der Bundesverkehrsminister scheint kein Personal für die Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft zu finden.

  2. Bitkom: Entscheidungsfreudiges Digitalministerium im Bund nötig
    Bitkom
    "Entscheidungsfreudiges" Digitalministerium im Bund nötig

    Die Verbände Bitkom und Eco sind sich beim Digitalministerium einig. Eine kompetente Führung sei gefragt.

  3. Streit mit den USA: EU stellt geplante Digitalsteuer zurück
    Streit mit den USA
    EU stellt geplante Digitalsteuer zurück

    Der Kampf um die internationale Mindeststeuer für IT-Konzerne geht in die nächste Runde.

quineloe 17. Nov 2020

https://www.rbb-online.de/rbb24/videos/20201116_2145/fahrradstrasse.html wir müssen teuer...

dummzeuch 12. Nov 2020

Ja, schöne Utopie, aber leider nicht die Realtät, jedenfalls nicht im Straßenverkehr und...

Mailerdeamon 10. Nov 2020

Ahh und weil sie uns noch verkehrsplanerisch überlegen sind darf man sie nicht...

edison.cannon 09. Nov 2020

Was mir immer wieder auffällt ist die fast schon religöse Selbstüberhöhung der Radfahrer...

quineloe 09. Nov 2020

Auch nicht weniger als wenn man mit 300 über die Autobahn heizt, oder?


Folgen Sie uns
       


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Alternate (u. a. MSI Optix 27" WQHD/165 Hz 315,99€ und Fractal Design Vector RS Blackout Dark TG 116,89€) • Corsair Hydro H80i V2 RGB 73,50€ • Apple iPad 10.2 389€ • Razer Book 13 1.158,13€ • Fractal Design Define S2 Black 99,90€ • Intel i9-11900 379€ • EPOS Sennheiser GSP 600 149€ [Werbung]
    •  /