Rad-Rowdies: E-Bikes sollen bei Fahrten im Wohngebiet abgeschaltet werden

Schnelle Elektrofahrräder können Fußgänger und andere Radfahrer gefährden, weshalb in Wohngebieten ihre Leistung angepasst werden soll.

Artikel veröffentlicht am ,
E-Bike-Fahrer in der Stadt (Symbolbild)
E-Bike-Fahrer in der Stadt (Symbolbild) (Bild: Pexels/CC0 1.0)

Die Elektrofahrräder werden in Ballungsgebieten nach Ansicht der Behörden in Amsterdam immer mehr zur Gefahr für Fußgänger, sich selbst und andere Radfahrer. Deshalb will die niederländische Regierung nun eingreifen und ein System zur Verkehrsvernetzung einsetzen, um die Leistung von Elektrofahrrädern in Wohn- oder Ballungsgebieten von Amsterdam automatisch zu reduzieren.

Stellenmarkt
  1. Solution Consultant (m/w/d) im Bereich PLM / Digitaler Zwilling
    ASCon Systems GmbH, Stuttgart, München, Heilbronn
  2. IT-Generalist (m/w/d)
    SaluVet GmbH, Bad Waldsee
Detailsuche

Wie der britische Guardian berichtet, wird die Technik bereits getestet - am Flughafen Schiphol der niederländischen Hauptstadt. Dort wurde eine etwa vier Kilometer lange Strecke mit der nötigen Infrastruktur ausgestattet. Finanziert wurde das vom niederländischen Ministerium für Infrastruktur und Wasserwirtschaft.

Entwickelt wurde die Technik vom Townmaking Institute, das mit E-Bike-Herstellern zusammenarbeitet, um die Fahrräder mit den notwendigen Empfängern auszurüsten. Die Technik soll schon 2022 eingeführt und von Gesetzen begleitet werden.

Die Infrastructure-2-Vehicle-Technik soll flexibel einsetzbar sein, berichtet der Guardian. Beispielsweise soll die Leistung nicht reduziert werden, wenn starker Wind herrscht, um die Räder nicht zusätzlich auszubremsen. Die Richtung, in die die Fahrräder fahren, soll automatisch erkannt werden. Die intelligente Infrastruktur soll auch vor gefährlichen Hindernissen und Kreuzungen warnen können. So könne etwa durch leichte Vibrationen am Lenker auf Gefahrensituationen hingewiesen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


quineloe 17. Nov 2020

https://www.rbb-online.de/rbb24/videos/20201116_2145/fahrradstrasse.html wir müssen teuer...

dummzeuch 12. Nov 2020

Ja, schöne Utopie, aber leider nicht die Realtät, jedenfalls nicht im Straßenverkehr und...

Mailerdeamon 10. Nov 2020

Ahh und weil sie uns noch verkehrsplanerisch überlegen sind darf man sie nicht...

edison.cannon 09. Nov 2020

Was mir immer wieder auffällt ist die fast schon religöse Selbstüberhöhung der Radfahrer...

quineloe 09. Nov 2020

Auch nicht weniger als wenn man mit 300 über die Autobahn heizt, oder?



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut
"Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell"

Ganz wie der Imperator es wünscht: Der Lego UCS AT-AT ist riesig und imposant - und eines der besten Star-Wars-Modelle aus Klemmbausteinen.
Ein Praxistest von Oliver Nickel

Lego Star Wars UCS AT-AT aufgebaut: Das ist kein Mond, das ist ein Lego-Modell
Artikel
  1. Kryptowährung im Fall: Bitcoin legt rasante Talfahrt hin
    Kryptowährung im Fall
    Bitcoin legt rasante Talfahrt hin

    Am Samstag setzte sich der Absturz des Bitcoin fort. Ein Bitcoin ist nur noch 34.200 US-Dollar wert. Auch andere Kryptowährungen machen Verluste.

  2. eStream: Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb
    eStream
    Airstream-Wohnwagen mit eigenem Elektroantrieb

    Der Wohnwagen Airstream eStream besitzt einen eigenen Elektroantrieb nebst Akku. Das entlastet das Zugfahrzeug und eröffnet weitere Möglichkeiten.

  3. Andromeda: Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie
    Andromeda
    Dieses Microsoft-Smartphone-Betriebssystem erschien nie

    Erstmals ist ein Blick auf Andromeda möglich - das Smartphone-Betriebssystem, das Microsoft bereits vor einigen Jahren eingestellt hat.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Corsair Vengeance RGB RT 16-GB-Kit DDR4-4000 120,95€ • Alternate (u.a. AKRacing Master Pro Deluxe 449,98€) • Seagate FireCuda 530 1 TB (PS5) 189,90€ • RTX 3070 989€ • The A500 Mini 189,90€ • Intel Core i9 3.7 459,50€ • RX 6700 12GB 869€ • MindStar (u.a. 1TB SSD 69€) [Werbung]
    •  /