Abo
  • IT-Karriere:

Racer: Airbus will Hubschrauber mit Flügeln bauen

Helikopter sind im Vergleich zu Flugzeugen langsam, können jedoch fast überall starten und landen. Airbus will mit dem Racer die Vorteile beider Systeme verbinden. Der Racer soll rund 400 km/h erreichen und ist mit einem horizontalen sowie zwei vertikalen Rotoren ausgerüstet.

Artikel veröffentlicht am ,
Airbus Racer
Airbus Racer (Bild: Airbus)

Airbus hat auf der Paris Airshow das Hubschrauberflugzeug Racer (Rapid And Cost-Effective Rotorcraft) vorgestellt, das eine Reisegeschwindigkeit von mehr als 400 km/h erreichen soll. Die Höchstgeschwindigkeit normaler Hubschrauber liegt meist zwischen 200 und 300 km/h, wobei einige Militärmodelle etwas schneller fliegen.

Stellenmarkt
  1. Persis GmbH, Heidenheim an der Benz
  2. Werkstattzentrum für behinderte Menschen der Lebenshilfe gGmbH, Spiesen-Elversberg

Das sogenannte Boxwing-Design beinhaltet zwei kurze Flügel in Dreiecksform, die jeweils einen Rotor umfassen, der beim Vorwärtsflug für Schub sorgt. Der Hochgeschwindigkeitshubschrauber ist mit zwei Safran RTM322-Triebwerken ausgerüstet, die sowohl die Seitenrotoren als auch den Hauptrotor antreiben. Für den Drehmomentausgleich ist beim Racer kein Heckrotor notwendig; dieser wird durch unterschiedlichen Schub der Propeller ausgeglichen. 2020 soll laut Airbus die Endmontage des Racer erfolgen, ein Jahr später der Erstflug.

  • Airbus Racer (Bild: Airbus)
  • Airbus Racer (Bild: Airbus)
  • Airbus Racer (Bild: Airbus)
  • Airbus Racer (Bild: Airbus)
  • Airbus Racer (Bild: Airbus)
Airbus Racer (Bild: Airbus)

Airbus stellte bereits 2010 mit dem Eurocopter X3 einen Hubschrauber mit Seitenrotoren vor. Am 7. Juni 2013 stellte der X3 mit 472 km/h einen neuen Geschwindigkeitsrekord im Horizontalflug auf. Im Sinkflug kam er auf 487 km/h.

Beim Racer sind die Seitenrotoren zum Heck gerichtet, was die Passagiere vor Lärm schützen soll. Der Hubschrauber soll für Notarzt-, Such- und Rettungseinsätze, öffentliche und kommerzielle Versorgungs- und Transportflüge sowie private und Geschäftsflüge eingesetzt werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tales of Vesperia: Definitive Edition für 21,99€, Tropico 5: Complete Collection für 6...
  2. (u. a. Hitman 2 - Gold Edition, The Elder Scrolls V: Skyrim - Special Edition, Battlefield 1)
  3. (u. a. Grimm - die komplette Serie, Atomic Blonde, Die Mumie, Jurassic World)
  4. (u. a. Rasentrimmer, Multischleifer, Heckenscheren)

M.P. 24. Jun 2017

Sprache muss - gerade im technischen Bereich - so exakt wie möglich sein. Wenn man diese...

M.P. 22. Jun 2017

Und das "wandlungsfähige" Gesicht des Airwolf-Hauptdarstellers ;-)

Muhaha 22. Jun 2017

Hubschrauberlärm entsteht weniger durch die Motoren (das sind vergleichsweise leise...

root666 22. Jun 2017

Das hat nichts mit Material oder lautstärke zu tun. Die Grenzen im Vorwärtsflug liegen...

marcelpape 22. Jun 2017

Gab schon in den 60ern zwei Versuche, als man die ersten Kampfhubschrauber entwickelt...


Folgen Sie uns
       


OnePlus 7 Pro - Test

Das Oneplus 7 Pro hat uns im Test mit seiner guten Dreifachkamera, dem großen Display und einer gelungenen Mischung aus hochwertiger Hardware und gut laufender Software überzeugt.

OnePlus 7 Pro - Test Video aufrufen
Timex Data Link im Retro-Test: Bill Gates' Astronauten-Smartwatch
Timex Data Link im Retro-Test
Bill Gates' Astronauten-Smartwatch

Mit der Data Link haben Timex und Microsoft bereits vor 25 Jahren die erste richtige Smartwatch vorgestellt. Sie hat es sogar bis in den Weltraum geschafft. Das Highlight ist die drahtlose Datenübertragung per flackerndem Röhrenmonitor - was wir natürlich ausprobieren mussten.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smart Watch Swatch fordert wegen kopierter Zifferblätter von Samsung Geld
  2. Wearable EU warnt vor deutscher Kinder-Smartwatch
  3. Sportuhr Fossil stellt Smartwatch mit Snapdragon 3100 vor

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

      •  /