Abo
  • IT-Karriere:

Rabattplattform: Groupon will Yelp kaufen

Laut Anteilseigner arbeitet Groupon an der Übernahme von Yelp. Die beiden Plattformen passen offenbar zusammen, verdienen aber beide kaum Geld.

Artikel veröffentlicht am ,
Am Unternehmenssitz von Groupon
Am Unternehmenssitz von Groupon (Bild: Groupon)

Das Rabattkauf-Unternehmen Groupon strebt einen großen Zukauf an. Das berichtet das Wall Street Journal aus Aktionärskreisen. "Es liegt nahe, dass eine relativ große Übernahme durch Groupon bevorsteht", sagte Robert Chapman, Gründer der kalifornischen Investmentfirma Chapman Capital, der gegen den Zukauf ist, der Zeitung. Das Ziel könnte das Empfehlungsportal Yelp sein, das in San Francisco ansässig ist. Sowohl Groupon als auch Yelp lehnten einen Kommentar ab.

Stellenmarkt
  1. Universität Passau, Passau
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart

Da Bewertungen der Groupon Deals durch die Käufer üblich sind, darunter auch viele Restaurants und Geschäfte, scheinen die Unternehmen gut zusammenzupassen. Groupon und Yelp wären eine logische Kombination und würden ein Unternehmen mit einem Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen von 900 Millionen bis 1 Milliarde Dollar schaffen, sagten Investoren dem Wall Street Journal.

Beide Unternehmen machen nur geringe Gewinne: Laut einer Mitteilung vom Juli erwirtschaftete Groupon ein bereinigtes Ebitda von 47 Millionen US-Dollar für das vergangene Quartal. Das bereinigte Ebitda von Yelp belief sich Ende Juni auf 55 Millionen US-Dollar. Eine Übernahme oder Fusion könne Synergien schaffen und mindestens 200 Millionen US-Dollar einsparen.

Groupons Börsenwert hat gelitten

Mit 1,71 Milliarden US-Dollar liegt Groupon deutlich unter der Bewertung von 16,5 Milliarden US-Dollar, die es im Jahr 2011 erzielte, als es an die Börse ging. Yelp hat einen Börsenwert von 2,46 Milliarden US-Dollar.

Groupon hatte zum Ende des zweiten Quartals Finanzmittel in Höhe von 597 Millionen US-Dollar bei Schulden in Höhe von 382,1 Millionen US-Dollar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,80€
  2. (PC für 59,99€, PS4 für 69,99€ - Release am 13. September)
  3. 229,00€
  4. (-72%) 16,99€

davidcl0nel 12. Sep 2019 / Themenstart

2 Mal Minus ergibt doch aber Plus! Yelp hab ich immer nur gefunden, wenn ich per Suche...

norbertgriese 12. Sep 2019 / Themenstart

Yelp wird per Bankfinanzierung gekauft? Norbert

Kommentieren


Folgen Sie uns
       


Smarte Wecker im Test

Wir haben die beiden smarten Wecker Echo Show 5 von Amazon und Smart Clock von Lenovo getestet. Das Amazon-Gerät läuft mit dem digitalen Assistanten Alexa, auf dem Lenovo-Gerät läuft der Google Assistant. Beide Geräte sind weit davon entfernt, smarte Wecker zu sein.

Smarte Wecker im Test Video aufrufen
E-Auto: Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte
E-Auto
Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

IAA 2019 Die Premiere von Byton in Frankfurt ist überraschend. Da der M-Byte im kommenden Jahr in China startet, ist die Vorstellung des produktionsreifen Elektroautos in Deutschland etwas Besonderes.
Ein Bericht von Dirk Kunde


    Acer Predator Thronos im Sit on: Der Nerd-Olymp
    Acer Predator Thronos im Sit on
    Der Nerd-Olymp

    Ifa 2019 Ob wir es nun den eisernen Thron oder den Sitz der Götter nennen: Der Predator Thronos von Acer fällt auf dem Messestand des Herstellers schon auf. Golem.de konnte den skurrilen Stuhl ausprobieren. Er ist eines Gaming-Kellers würdig.
    Ein Hands on von Oliver Nickel

    1. Nitro XV273X Acer baut ersten Monitor mit IPS-Panel und 240 Hz
    2. Acer Beim Predator-Notebook fährt die Tastatur wie eine Rampe aus
    3. Geräte für Mediengestalter Acer gibt Verfügbarkeit der Concept-D-Laptops bekannt

    Deutsche Bahn: Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...
    Deutsche Bahn
    Die Bauzeit verzögert sich um wenige Jahre ...

    Dass der Bau neuer Bahnstrecken Jahrzehnte dauert, soll sich ändern. Aber jetzt wird die Klage einer Bürgerinitiative verhandelt, die alles noch verschlimmern könnte.
    Eine Reportage von Caspar Schwietering

    1. DB Cargo Wagon Intelligence Die Hälfte der Güterwagen hat Funkmodule mit Sensorik
    2. Schienenverkehr Die Bahn hat wieder eine Vision
    3. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein

      •  /