Abo
  • Services:
Anzeige
Apples Sortiment von USB-C-Adaptern
Apples Sortiment von USB-C-Adaptern (Bild: Apple)

Rabattaktion vorbei: Apple hebt Preise für USB-C-Zubehör wieder an

Apples Sortiment von USB-C-Adaptern
Apples Sortiment von USB-C-Adaptern (Bild: Apple)

Apple hat die für einige Monate rabattierten Preise für USB-Typ-C-Zubehör und -Peripherie wieder erhöht. Zur Einführung der neuen Macbook Pro mit Touch Bar waren sie nach heftiger Kritik teilweise deutlich reduziert worden.

Apple hat wie angekündigt die Preise für Zubehör und Peripherie mit USB-Typ-C-Schnittstelle wieder angehoben. Selbst für einfache Kabel und Adapter werden nun zweistellige Eurobeträge fällig.

Anzeige

Ursprünglich hatte Apple seine Rabattaktion nur bis Ende des Jahres 2016 geplant, doch dann wurde sie überraschend bis zum 31. März 2017 verlängert. Ab jetzt gelten wieder die ursprünglichen Preise.

Apples Entscheidung, nur noch die Schnittstelle USB Typ C bei den neuen Macbook Pro zu verbauen, war auf heftige Kritik gestoßen. Andere Hersteller setzten demgegenüber auf einem Mix aus Schnittstellen, damit nicht für alle alten Geräte Adapter genutzt werden müssen.

Displays

  • LG-Ultrafine-5K-Display 1.399 Euro statt 1.049 Euro
  • LG-Ultrafine-4K-Display 749 Euro statt 561 Euro

Festplatten

  • LaCie-2-TB-Porsche-Design-USB-C-Festplatte 180 Euro statt 141 Euro
  • LaCie-4-TB-Porsche-Design-USB-C-Festplatte 290 Euro statt 217 Euro

Flash-Speicher und Zubehör

  • Sandisk-Extreme-Pro-USB‑C-Reader 55 Euro statt 41 Euro
  • Sandisk-64-GB-Dual-USB-C-Flash-Laufwerk 80 Euro statt 67 Euro

Adapter

  • USB-C-Digital-AV-Multiport-Adapter 79 Euro statt 59 Euro
  • USB-C-VGA-Multiport-Adapter 79 Euro statt 59 Euro
  • USB-C-auf-USB-A-Adapter 19 Euro statt 9 Euro
  • Thunderbolt-3-auf-Thunderbolt-2-Adapter 59 Euro statt 35 Euro
  • Belkin-USB-C-auf-Gigabit-Ethernet-Adapter 40 Euro statt 29 Euro
  • Belkin-USB-C-auf-VGA-Adapter 40 Euro statt 29 Euro

Kabel

  • USB-C-auf-Lightning-Kabel 39 Euro statt 25 Euro
  • Belkin-Thunderbolt-3-Kabel (0,5 m) 30 Euro statt 22 Euro
  • Belkin-USB-A-auf-USB-C-Kabel 30 Euro statt 22 Euro
  • Belkin-USB-C-auf-Micro-USB-3.1-Kabel 30 Euro statt 22 Euro
  • Belkin-USB-C-auf-USB-C-Kabel 30 Euro statt 22 Euro
  • Belkin-Thunderbolt-3-Kabel (2 m) 80 Euro statt 59 Euro


eye home zur Startseite
Netspy 05. Apr 2017

Welches Kabel kostet 80 Euro?

LinuxMcBook 05. Apr 2017

* als wir.

opodeldox 04. Apr 2017

Ja, seit mindesten 16 Jahren.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. LAWO Informationssysteme GmbH, Rastatt
  2. WSW Wuppertaler Stadtwerke GmbH, Wuppertal
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Caesar & Loretz GmbH, Hilden


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 1,49€
  3. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Banking-App

    Outbank im Insolvenzverfahren

  2. Glasfaser

    Telekom wegen fehlendem FTTH massiv unter Druck

  3. Offene Konsole

    Ataribox entspricht Mittelklasse-PC mit Linux

  4. Autoversicherungen

    HUK-Coburg verlässt "relativ teure Vergleichsportale"

  5. RT-AC86U

    Asus-Router priorisiert Gaming-Pakete und kann 1024QAM

  6. CDN

    Cloudflare bietet lokale TLS-Schlüssel und mehr DDoS-Schutz

  7. Star Trek Discovery angeschaut

    Star Trek - Eine neue Hoffnung

  8. Gemeinde Egelsbach

    Telekom-Glasfaser in Gewerbegebiet findet schnell Kunden

  9. Microsoft

    Programme für Quantencomputer in Visual Studio entwickeln

  10. Arbeitsspeicher

    DDR5 nutzt Spannungsversorgung auf dem Modul



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Apple iOS 11 im Test: Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
Apple iOS 11 im Test
Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut
  1. Apple iOS 11 Wer WLAN und Bluetooth abschaltet, benutzt es weiter
  2. Drei Netzanbieter warnt vor Upgrade auf iOS 11
  3. Kein App Store mehr iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren

Watson: IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
Watson
IBMs Supercomputer stellt sich dumm an
  1. IBM Watson soll auf KI-Markt verdrängt werden
  2. KI von IBM Watson optimiert Prozesse und schließt Sicherheitslücken

Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

  1. Re: Steam-Provision?

    Doomhammer | 21:42

  2. Re: Beim Privatkunden zählt meist der...

    nachgefragt | 21:42

  3. Wer verlässt sich denn heutzutage noch auf Apple...

    Lord Gamma | 21:41

  4. Re: Oh man wie hab ich drauf gewartet!

    barforbarfoo | 21:41

  5. Re: Ein wenig Wechsel kann nur gut sein für den...

    RipClaw | 21:40


  1. 19:13

  2. 18:36

  3. 17:20

  4. 17:00

  5. 16:44

  6. 16:33

  7. 16:02

  8. 15:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel