• IT-Karriere:
  • Services:

Rabattaktion vorbei: Apple hebt Preise für USB-C-Zubehör wieder an

Apple hat die für einige Monate rabattierten Preise für USB-Typ-C-Zubehör und -Peripherie wieder erhöht. Zur Einführung der neuen Macbook Pro mit Touch Bar waren sie nach heftiger Kritik teilweise deutlich reduziert worden.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Sortiment von USB-C-Adaptern
Apples Sortiment von USB-C-Adaptern (Bild: Apple)

Apple hat wie angekündigt die Preise für Zubehör und Peripherie mit USB-Typ-C-Schnittstelle wieder angehoben. Selbst für einfache Kabel und Adapter werden nun zweistellige Eurobeträge fällig.

Stellenmarkt
  1. GEWOBAG Wohnungsbau-Aktiengesellschaft Berlin, Berlin
  2. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Ursprünglich hatte Apple seine Rabattaktion nur bis Ende des Jahres 2016 geplant, doch dann wurde sie überraschend bis zum 31. März 2017 verlängert. Ab jetzt gelten wieder die ursprünglichen Preise.

Apples Entscheidung, nur noch die Schnittstelle USB Typ C bei den neuen Macbook Pro zu verbauen, war auf heftige Kritik gestoßen. Andere Hersteller setzten demgegenüber auf einem Mix aus Schnittstellen, damit nicht für alle alten Geräte Adapter genutzt werden müssen.

Displays

  • LG-Ultrafine-5K-Display 1.399 Euro statt 1.049 Euro
  • LG-Ultrafine-4K-Display 749 Euro statt 561 Euro

Festplatten

  • LaCie-2-TB-Porsche-Design-USB-C-Festplatte 180 Euro statt 141 Euro
  • LaCie-4-TB-Porsche-Design-USB-C-Festplatte 290 Euro statt 217 Euro

Flash-Speicher und Zubehör

  • Sandisk-Extreme-Pro-USB‑C-Reader 55 Euro statt 41 Euro
  • Sandisk-64-GB-Dual-USB-C-Flash-Laufwerk 80 Euro statt 67 Euro

Adapter

  • USB-C-Digital-AV-Multiport-Adapter 79 Euro statt 59 Euro
  • USB-C-VGA-Multiport-Adapter 79 Euro statt 59 Euro
  • USB-C-auf-USB-A-Adapter 19 Euro statt 9 Euro
  • Thunderbolt-3-auf-Thunderbolt-2-Adapter 59 Euro statt 35 Euro
  • Belkin-USB-C-auf-Gigabit-Ethernet-Adapter 40 Euro statt 29 Euro
  • Belkin-USB-C-auf-VGA-Adapter 40 Euro statt 29 Euro

Kabel

  • USB-C-auf-Lightning-Kabel 39 Euro statt 25 Euro
  • Belkin-Thunderbolt-3-Kabel (0,5 m) 30 Euro statt 22 Euro
  • Belkin-USB-A-auf-USB-C-Kabel 30 Euro statt 22 Euro
  • Belkin-USB-C-auf-Micro-USB-3.1-Kabel 30 Euro statt 22 Euro
  • Belkin-USB-C-auf-USB-C-Kabel 30 Euro statt 22 Euro
  • Belkin-Thunderbolt-3-Kabel (2 m) 80 Euro statt 59 Euro

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  2. 27,99€ (ohne Prime oder unter 29€ zzgl. Versand)
  3. 91,99€
  4. 29€

Netspy 05. Apr 2017

Welches Kabel kostet 80 Euro?

LinuxMcBook 05. Apr 2017

* als wir.

opodeldox 04. Apr 2017

Ja, seit mindesten 16 Jahren.


Folgen Sie uns
       


Smartphone-Kameravergleich 2019

Der Herbst ist Oberklasse-Smartphone-Zeit, und wir haben uns im Test die Kameras der aktuellen Geräte angeschaut. Im Vergleich zeigt sich, dass die Spitzengruppe bei der Bildqualität weiter zusammengerückt ist, es aber immer noch Geräte gibt, die sich durch bestimmte Funktionen hervortun.

Smartphone-Kameravergleich 2019 Video aufrufen
Threadripper 3970X/3960X im Test: AMD wird uneinholbar
Threadripper 3970X/3960X im Test
AMD wird uneinholbar

7-nm-Fertigung, Zen-2-Architektur und dank Chiplet-Design keine Scheduler-Probleme unter Windows 10: AMDs Threadripper v3 überzeugen auf voller Linie, die CPUs wie die Plattform. Intel hat im HEDT-Segment dem schlicht nichts entgegenzusetzen. Einzig Aufrüster dürften sich ärgern.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Via Technologies Centaur zeigt x86-Chip mit AI-Block
  2. Nuvia Apples Chip-Chefarchitekt gründet CPU-Startup
  3. Tiger Lake Intel bestätigt 10-nm-Desktop-CPUs

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
    Staupilot
    Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

    Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

    1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
    2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
    3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

      •  /