Abo
  • Services:
Anzeige
Das Javascript-Logo
Das Javascript-Logo (Bild: Chris Williams/Javascript)

RAA: Javascript-Ransomware kopiert auch Passwörter

Das Javascript-Logo
Das Javascript-Logo (Bild: Chris Williams/Javascript)

Ransomware kommt neuerdings im Paket: Die RAA-Schadsoftware ist komplett in Javascript geschrieben und installiert zusätzlich einen Passworttrojaner. Das Erpressergeld wurde an den hohen Bitcoin-Kurs angepasst.

Die Malware-Experten von Bleepingcomputers berichten über eine neue Ransomware, die komplett in Javascript geschrieben wurde. Die Schadsoftware mit dem Namen RAA wird über Mailanhänge verbreitet und installiert, wenn sie vom Benutzer ausgeführt wird. Außerdem installiert das Programm zusätzlich einen Trojaner, der Passwörter kopiert, mit dem Namen Pony. Der in Bitcoin zu zahlende Erpressungsbetrag wurde an den derzeit hohen Bitcoin-Kurs angepasst.

Anzeige

RAA wird als .Js-Anhang verteilt. Um die Verschlüsselungsfunktionen durchzuführen, bedient sich die Malware der CryptoJS-Bibliothek. Diese verwendet AES, um die Dateien zu verschlüsseln. Allen Dateien wird die Endung .locked angehängt.

Außerdem vernichtet RAA alle Schattenkopien der Dateien. Diese Kopien lassen sich bei einigen Ransomware-Varianten nutzen, um Dateien ohne Zahlung des Erpresserbeitrages wiederherzustellen. Dazu wird lediglich ein spezielles Anzeigeprogramm wie der Shadow Explorer benötigt.

Es wird eine Word-Datei mit Fehlermeldung geöffnet

Führt der Benutzer die Datei aus, wird eine Word-Datei geöffnet, die eine Fehlermeldung anzeigt. Währenddessen wird die Verschlüsselung der Dateien durchgeführt. Nicht verschlüsselt werden Dateien in den Programm- und Systemordnern. Außerdem wird der Passworttrojaner Pony installiert.

Auf dem Desktop wird eine Datei mit dem Namen !!!README!!![id].rtf abgelegt, in der Anweisungen zur Wiederherstellung der Dateien zu finden sind. Diese ist derzeit in russischer Sprache, bei Erfolg der Kampagne dürfte aber demnächst auch eine lokalisierte Version erscheinen. Nutzer werden aufgefordert, 0,39 Bitcoin, derzeit etwa 250 Euro, zu bezahlen. Der Bitcoin-Kurs ist in den vergangenen Wochen deutlich angestiegen. Ende Mai lag der Kurs bei rund 400 Euro, derzeit sind es etwa 670 Euro für einen Bitcoin.


eye home zur Startseite
Schnarchnase 21. Jun 2016

Das würde ich so nicht stehenlassen. Bevor man sämtliche Rechte mittels sudo einzelnen...

serra.avatar 21. Jun 2016

naja wir müssen da schon unterscheiden: privat und geschäftlich! Also ich weis ja nicht...

maverick1977 20. Jun 2016

Kommt geil, wenn Du mal ins KH musst, weil Du einen Crash gebaut hast, nicht ansprechbar...

Wallbreaker 20. Jun 2016

Das ist der falsche Ansatz. Du willst einen I/O-Filter, Andere meinen, vor jeder...

GottZ 20. Jun 2016

jo und ich hab den sourcecode. alleine in diesem kleinen auszug sehe ich schon 6 zeilen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Der Präsident des Kammergerichts, Berlin
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  3. Experis GmbH, Vilsbiburg
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Gießen


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 699,90€ + 4,99€ Versand
  2. und 19% MwSt zurück bekommen

Folgen Sie uns
       


  1. Hasskommentare

    Koalition einigt sich auf Änderungen am Facebook-Gesetz

  2. Netzneutralität

    CCC lehnt StreamOn der Telekom ab

  3. Star Trek

    Sprachsteuerung IBM Watson in Bridge Crew verfügbar

  4. SteamVR

    Valve zeigt Knuckles-Controller

  5. Netflix und Amazon

    Legale Streaming-Nutzung in Deutschland nimmt zu

  6. Galaxy J7 (2017)

    Samsung-Smartphone hat zwei 13-Megapixel-Kameras

  7. Zenscreen MB16AC

    Asus bringt 15,6-Zoll-USB-Monitor für unterwegs

  8. Sonic the Hedgehog

    Sega veröffentlicht seine Spieleklassiker für Smartphones

  9. Monster Hunter World angespielt

    Dicke Dinosauriertränen in 4K

  10. Prime Reading

    Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. Elektronikkonzern Toshiba kann Geschäftsbericht nicht vorlegen
  2. Zahlungsabwickler Start-Up Stripe kommt nach Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

Qubits teleportieren: So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
Qubits teleportieren
So funktioniert Quantenkommunikation per Satellit
  1. Quantenprogrammierung "Die physikalische Welt kann kreativer sein als wir selbst"
  2. Quantenoptik Vom Batman-Fan zum Quantenphysiker
  3. Ionencomputer Wissenschaftler müssen dumme Dinge sagen dürfen

Skull & Bones angespielt: Frischer Wind für die Segel
Skull & Bones angespielt
Frischer Wind für die Segel
  1. Forza Motorsport 7 Dynamische Wolken und wackelnde Rückspiegel
  2. Square Enix Die stürmischen Ereignisse vor Life is Strange
  3. Spider-Man Superheld mit Alltagssorgen

  1. Re: Wie wird der Erfolg sein?

    Z101 | 17:38

  2. Re: Die Preise sind ja auch fair

    Nachtschatten | 17:38

  3. Re: Konsolenevolution ist besser als echte ps5

    cHaOs667 | 17:37

  4. Re: Vergleich mit TV und Videothek Preisen.

    Anonymouse | 17:37

  5. Re: Viele sinnvolle Verbesserungen....

    Z101 | 17:35


  1. 17:40

  2. 16:22

  3. 15:30

  4. 14:33

  5. 13:44

  6. 13:16

  7. 12:40

  8. 12:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel