Abo
  • IT-Karriere:

R9 270: Kleine Radeon für schwache Netzteile und noch mehr Spiele

Mit der Radeon R9 270 hat AMD eine weitere Grafikkarte der neuen R-Serie vorgestellt, welche nur einen PCIe-Stromverbinder benötigt. Zudem gibt es ein neues Spielebundle, mit dem ab der 270 alle neuen Radeons mit Battlefield 4 zu haben sind.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Radeon R9 270 im Referenzdesign
Die Radeon R9 270 im Referenzdesign (Bild: AMD)

Ab sofort bieten AMD und seine Board-Partner mit der neuen Radeon R9 270 das kleinste Modell der Serie R9 an. Die Grafikkarte löst die Radeon HD 7850 ab, wie diese benötigt sie nur einen 6-poligen PCI-Express-Stromverbinder und ist mit 150 Watt TDP spezifiziert. Damit eignet sich die Karte auch für ältere PCs mit Netzteilen, die nur einen Anschluss für Grafikkarten bieten.

  • AMD stellt die Radeon R9 270 vor. (Bilder: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 270 vor. (Bilder: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 270 vor. (Bilder: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 270 vor. (Bilder: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 270 vor. (Bilder: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 270 vor. (Bilder: AMD)
  • AMD stellt die Radeon R9 270 vor. (Bilder: AMD)
AMD stellt die Radeon R9 270 vor. (Bilder: AMD)
Stellenmarkt
  1. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg
  2. Dataport, verschiedene Standorte

Die GPU der 270 basiert auf dem Chip Pitcairn, der mit der 7850 und der 7870 vorgestellt wurde, Gleiches gilt für die 270X - jene benötigte aber zwei 6-polige Anschlüsse für 180 Watt. Die 270 ist also die kleinere Variante der bereits getesteten 270X, die sich nur geringfügig unterscheidet: Die Zahl der Rechenwerke ist mit 1.280 Einheiten gleich, nur der maximale Boost-Takt ist von 1.050 auf 925 MHz gesenkt worden. Der Speicher ist mit 2 GByte GDDR5 mit effektiv 2,8 GHz gleich schnell.

Da die beiden Grafikkarten fast gleichwertig sind, hat AMD auch den Preis ähnlich angesetzt. Die 270 hat eine Preisempfehlung von 150 Euro, ist derzeit aber bei Verfügbarkeit kaum unter 180 Euro zu bekommen. Auch die günstigsten Angebote der 270X liegen in diesem Bereich, so dass letztlich wohl die Ausstattung entscheidet. Anders als bei 290 und 290X hat AMD bereits eigene Designs der Grafikkartenhersteller freigegeben.

Mit der Vorstellung der 270 hat AMD auch sein Spiele-Bundle Never Settle erweitert. Alle Grafikkarten der Serie R9, auch die kleine R9 270, sind nun mit einem Code für Battlefield 4 zu haben. Dazu muss die Karte bei einem der teilnehmenden Onlinehändler erworben werden. Im Rahmen des regulären Never-Settle-Programms ist nun auch die Radeon R7 260X mit bis zu zwei Spielen zu haben. Neben Hitman Absolution, Sleeping Dogs, Deus Ex: Human Revolution, Far Cry 3 Blood Dragon, Dirt 3, Sniper Elite V2 kann man nun auch einen Code für das erst im Februar erscheinende Thief mit einer Radeon erhalten. Das Schleichspiel ist nach BF4 einer der ersten Titel, die mit AMDs neuer Schnittstelle Mantle arbeiten werden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. GTA 5 für 12,99€, Landwirtschafts-Simulator 19 für 27,99€, Battlefield V für 32,99€)
  2. 849,00€ (Bestpreis!)
  3. 169,00€
  4. 27,49€ (Bestpreis!)

Hu5eL 14. Nov 2013

man wird alt ... :D

JustWiCKeD 13. Nov 2013

Hat jemand nen Link für einen Online Händler? Habe leider nur die 290 und die 290x mit...

Michael H. 13. Nov 2013

Wo hat jemals jemand behauptet Nvidia müsse die Preise senken um an Kunden zu kommen? o.O...


Folgen Sie uns
       


Sekiro - Test

Ein einsamer Kämpfer und sein Katana stehen im Mittelpunkt von Sekiro - Shadows Die Twice. Das Actionspiel von From Software schickt Spieler in ein spannendes Abenteuer voller Herausforderungen.

Sekiro - Test Video aufrufen
e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

    •  /