Abo
  • IT-Karriere:

R71-Seitenwagen: BMW-Motorrad aus den 30er Jahren soll elektrifiziert werden

Die BMW R71 ist ein klassisches schweres Motorrad, das von 1938 bis 1941 mit 750-ccm-Motor mit Seitenwagen gebaut wurde. Nun soll es als Elektroversion wiederaufgelegt werden. allerdings nicht von BMW.

Artikel veröffentlicht am ,
BMW R71
BMW R71 (Bild: Yesterdays Antique Motorcycles Archive/CC-BY-SA 3.0)

Ein Startup hat angekündigt, die BMW R 71 mit Seitenwagen als Elektromotoren wieder zu bauen. Das Original wurde 1938 auf der Automobilausstellung in Berlin präsentiert und ist heute ein Klassiker. Alternet Systems gründete für die Elektrifizierung des BMW-Motorrads die Tochtergesellschaft Revolt Electric Motorbikes. Für die elektrische Variante solle ein Lithium-Ionen-Akku von Alternet genutzt werden, teilte das Unternehmen mit.

Stellenmarkt
  1. Netze BW GmbH, Stuttgart, Karlsruhe
  2. Computacenter AG & Co. oHG, Erfurt, Kerpen (bei Köln)

Der Prototyp ist laut Revolt bereits im Bau und soll im Sommer 2018 getestet und evaluiert werden. Revolt plant, im Spätherbst Vorserienprototypen auf Messen zu präsentieren. Danach soll eine Kleinserie gebaut werden.

Das Unternehmen will künftig eine Reihe von Elektromotorrädern für den täglichen Gebrauch in Schwellenländern herstellen. Aktuell ist das Motorraddesign hauptsächlich auf Kunden in den USA ausgerichtet. Noch gibt es offiziell keinen Preis und keine technischen Daten für die Elektro-BMW. Das Unternehmen bestätigte Electrek jedoch, einen Preis von 10.000 US-Dollar anzupeilen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 349,00€
  2. 127,99€ (Bestpreis!)

hjp 03. Mai 2018

Ich versuche gerade, mir das bildlich vorzustellen ...

1st1 02. Mai 2018

Wrden die Leute einfach so ein Mopped bauen, statt zu behaupten, eine alte BMW zu...

M.P. 02. Mai 2018

mit unberechenbaren Trommelbremsen auf dem technischen Niveau der 30er Jahre und sich...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.


    Erasure Coding: Das Ende von Raid kommt durch Mathematik
    Erasure Coding
    Das Ende von Raid kommt durch Mathematik

    In vielen Anwendungsszenarien sind Raid-Systeme mittlerweile nicht mehr die optimale Lösung. Zu langsam und starr sind sie. Abhilfe schaffen können mathematische Verfahren wie Erasure Coding. Noch existieren für beide Techniken Anwendungsgebiete. Am Ende wird Raid aber wohl verschwinden.
    Eine Analyse von Oliver Nickel

    1. Agentur für Cybersicherheit Cyberwaffen-Entwicklung zieht in den Osten Deutschlands
    2. Yahoo Richterin lässt Vergleich zu Datenleck platzen

    In eigener Sache: Golem.de bietet Seminar zu TLS an
    In eigener Sache
    Golem.de bietet Seminar zu TLS an

    Der Verschlüsselungsexperte und Golem.de-Redakteur Hanno Böck gibt einen Workshop zum wichtigsten Verschlüsselungsprotokoll im Netz. Am 24. und 25. September klärt er Admins, Pentester und IT-Sicherheitsexperten in Berlin über Funktionsweisen und Gefahren von TLS auf.

    1. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
    2. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?
    3. In eigener Sache Was du schon immer über Kubernetes wissen wolltest

      •  /