Abo
  • Services:

R-Kaid-R: Handgemachter Handheld-Emulator der Luxusklasse

Er kostet rund 2.500 Euro und kann nach Angaben des schwedischen Herstellers mehr als zehn klassische Konsolen und Handhelds emulieren, darunter die Playstation und den Game Boy.

Artikel veröffentlicht am ,
R-Kaid-R von Love Hultén
R-Kaid-R von Love Hultén (Bild: Love Hultén)

Wer sich bei Transatlantikflügen in der First Class mit seinem 3DS oder der PS Vita nicht wohlfühlt, kann demnächst stattdessen zum R-Kaid-R greifen. Dies ist ein Handheld des schwedischen Designers Love Hultén, das demnächst in einer Auflage von 50 Stück zum Preis von jeweils rund 2.500 Euro in fünf unterschiedlichen Farben erhältlich sein soll. Im Lieferumfang ist eine kleine Umhängetasche aus Leder dabei, in die das R-Kaid-R genau passt.

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. über experteer GmbH, München

Das Handheld verfügt über ein 4,3 Zoll kleines LCD-Display mit einer Auflösung von 800 x 600 Pixeln, der Akku soll nach einer Komplettladung rund acht Stunden lang durchhalten - das reicht gerade mal für den Flug bis zur Westküste. Neben einem Kopfhörerausgang gibt es einen eingebauten Mono-Lautsprecher.

  • R-Kaid-R von Love Hultén (Bild: Hultén)
  • R-Kaid-R von Love Hultén (Bild: Hultén)
  • R-Kaid-R von Love Hultén (Bild: Hultén)
  • R-Kaid-R von Love Hultén (Bild: Hultén)
  • R-Kaid-R von Love Hultén (Bild: Hultén)
  • R-Kaid-R von Love Hultén (Bild: Hultén)
R-Kaid-R von Love Hultén (Bild: Hultén)

Das Gerät soll eine ganze Reihe von Plattformen emulieren können. Der Hersteller selbst nennt auf seiner Webseite unter anderem die erste Playstation, das Atari 2600, den Game Boy und den Game Boy Advance sowie das Mega Drive von Sega. Spiele gelangen per USB oder über eine SD-Card in den Speicher des Handheld. Eine 16 GByte große Karte mit dem Betriebssystem sowie dem Klassiker Cave Story liefert Hultén mit.

Das K-Raid-K ist 27 cm breit, 17 cm hoch und 9 cm tief. Damit sich die Holzkiste zuklappen lässt, kann der Joystick herausgenommen werden - er dient dann dazu, das Gehäuse zu verschließen. Das Handheld kann ab September 2014 bestellt werden. Wer großes Interesse hat, kann schon jetzt den Hersteller kontaktieren und sich auf die Liste setzen lassen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 25,99€
  3. 7,99€
  4. 3,99€

Dwalinn 07. Jul 2014

Das Gerät sieht ja auch sehr schön aus, wollte damit aber auch eins deutlich zeigen. Das...

Anonymer Nutzer 07. Jul 2014

Der Gerät emuliert, was mit einem Raspbey emuliert werden kann. Das kann aber...

huggetobler 06. Jul 2014

Das ist der normale Preis den man für ein Gerät mit guter iFixit Note bezahlt ;-)

Anonymer Nutzer 06. Jul 2014

Ein Notebook ist tragbar und somit auch ein Handheld(Handdheld=in der Hand gehalten...

HubertHans 06. Jul 2014

und trotzdem wird die Emulation nichts taugen. All die ganzen Handhelds versagen bei...


Folgen Sie uns
       


Nokia 1 - Test

Das Nokia 1 ist HMD Globals günstigstes Android-Smartphone, wirklich Spaß macht die Nutzung uns allerdings nicht. Trotz Android Go weist das Gerät Leistungsschwächen auf.

Nokia 1 - Test Video aufrufen
Highend-PC-Streaming: Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
Highend-PC-Streaming
Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren

Geforce GTX 1080, 12 GByte RAM und ein Xeon-Prozessor: Ab 30 Euro im Monat bietet ein Startup einen vollwertigen Windows-10-Rechner im Stream. Der Zugriff auf Daten, Anwendungen und Games soll auch unterwegs mit dem Smartphone funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?
  2. Rundfunk Medienanstalten wollen Bild Livestreaming-Formate untersagen
  3. Illegale Kopien Deutsche Nutzer pfeifen weiter auf das Urheberrecht

SpaceX: Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal
SpaceX
Rundum verbesserte Falcon 9 fliegt zum ersten Mal

Landen, Auftanken und 24 Stunden später wieder starten. Das will SpaceX mit der neusten und endgültigen Version der Falcon-9-Rakete erreichen. In der letzten Nacht hat sie erfolgreich einen Satelliten für Bangladesch in den Orbit gebracht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer


    Projektoren im Vergleichstest: 4K-Beamer für unter 2K Euro
    Projektoren im Vergleichstest
    4K-Beamer für unter 2K Euro

    Bildschirme mit UHD- und 4K-Auflösung sind in den vergangenen Jahren immer preiswerter geworden. Seit 2017 gibt es den Trend zu hoher Pixelzahl und niedrigem Preis auch bei Projektoren. Wir haben vier von ihnen getestet und stellen am Ende die Sinnfrage.
    Ein Test von Martin Wolf

    1. Sony MP-CD1 Taschenbeamer mit Akku und USB-C-Stromversorgung
    2. Mirraviz Multiview Splitscreen-Games spielen ohne die Möglichkeit, zu schummeln
    3. Sony LSPX-A1 30.000-Dollar-Beamer strahlt 80 Zoll aus 0 cm Entfernung

      •  /