Abo
  • IT-Karriere:

Quo Vadis: Computec Media übernimmt Mehrheit an Aruba Events

Das Unternehmen Aruba Events veranstaltet die Quo Vadis, den Deutschen Entwicklerpreis und andere Events der Spielebranche. Jetzt übernimmt Computec Media die Mehrheit - Gründer Stephan Reichart bleibt als Geschäftsführer.

Artikel veröffentlicht am ,
Stephan Reichart, Geschäftsführer Aruba Events
Stephan Reichart, Geschäftsführer Aruba Events (Bild: Aruba Events)

Die Quo Vadis gilt als wichtigste deutsche Konferenz zum Thema Computerspiele, der Deutsche Entwicklerpreis als bedeutendste Auszeichnung für die Macher von Games. Hinter den beiden Events und einer Reihe von weiteren steckt Aruba Events aus Mülheim an der Ruhr als Veranstalter. Nun gehört die Mehrheit an dem Unternehmen Computec Media - dem Verlag hinter Print- und Digital-Marken wie PC Games, 4Players, Gamesindustry.biz und auch Golem.de. Finanzielle Details sind nicht bekannt.

Stellenmarkt
  1. Mediadesign Hochschule für Design- und Informatik GmbH, München
  2. ERWEKA GmbH, Langen

Stephan Reichart, der Aruba Events im Jahr 2003 gegründet hat und der innerhalb der deutschen Entwicklerszene als extrem gut vernetzt gilt, bleibt als geschäftsführender Gesellschafter. Reichart bezeichnet Computec Media als "idealen Partner für den weiteren Ausbau und die Internationalisierung unseres Eventgeschäfts". Vor allem die Geschäftskontakte von Computec Media, die redaktionellen Fähigkeiten und das Renommee von Publikationen wie PC Games, Games Aktuell und GamesIndustry.biz würden die "Weiterentwicklung unserer Events" unterstützen.

Hans Ippisch, Geschäftsführer der Computec Media GmbH und künftig auch der Aruba Events GmbH, sagte, das Konferenzgeschäft sei für Computec Media eine "ideale Erweiterung der Geschäftsfelder". Es solle "gezielt ausgebaut" werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 349,00€

g0r3 12. Jul 2014

Und offensichtlich bist du trotzdem hier und erfreust dich an ihren Erzeugnissen.


Folgen Sie uns
       


Wolfenstein Youngblood angespielt

Zwillinge im Kampf gegen das Böse: Im Actionspiel Wolfenstein Youngblood müssen sich Jess und Soph Blazkowicz mit dem Regime anlegen.

Wolfenstein Youngblood angespielt Video aufrufen
In eigener Sache: Zeig's uns!
In eigener Sache
Zeig's uns!

Golem kommt zu dir: Golem.de möchte noch mehr darüber wissen, was IT-Profis in ihrem Berufsalltag umtreibt. Dafür begleitet jeder unserer Redakteure eine Woche lang ein IT-Team eines Unternehmens. Welches? Dafür bitten wir um Vorschläge.

  1. In eigener Sache Golem.de bietet Seminar zu TLS an
  2. In eigener Sache ITler und Board kommen zusammen
  3. In eigener Sache Herbsttermin für den Kubernetes-Workshop steht

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

    •  /