Abo
  • Services:
Anzeige
Die Quo Vadis findet 2017 wieder in der Station Berlin-Kreuzberg statt.
Die Quo Vadis findet 2017 wieder in der Station Berlin-Kreuzberg statt. (Bild: Andrea Pawlowski/Golem.de)

Quo Vadis 2017: Call for Papers für den Golem.de Tech Summit verlängert

Die Quo Vadis findet 2017 wieder in der Station Berlin-Kreuzberg statt.
Die Quo Vadis findet 2017 wieder in der Station Berlin-Kreuzberg statt. (Bild: Andrea Pawlowski/Golem.de)

Experten für Game Engines, Spieleprogrammierer und Fachleute für Streaming und die Cloud: Golem.de bietet auf der Fachmesse Quo Vadis ein Podium für Vorträge, Best-Practice-Präsentationen und Diskussionen. Noch bis Mitte Januar 2017 können sich Sprecher mit ihren Ideen melden.

Golem.de hat den Call for Papers für den Tech Summit verlängert (hier auf Englisch), die Vortragsreihe im Rahmen der Quo-Vadis-Messe in Berlin. Bis zum 15. Januar 2017 können Fachexperten oder Programmierer ihre Ideen für Vorträge rund um Themen wie Game Engine, künstliche Intelligenz, Blockchain oder Virtual Reality einreichen.

Anzeige

Der Golem.de Tech Summit findet vom 24. bis zum 26. April 2017 im Rahmen der Quo Vadis in Berlin statt - der mit rund 3.000 Fachbesuchern größten Business- und Entwicklermesse der europäischen Games-Branche. Unter dem Motto "Connecting worlds - How cutting edge IT influences game design" bringen wir den IT- und Games-Sektor näher zusammen.

Mit dem Tech Summit will Golem.de Themen aufgreifen, die für künftige Geschäfte und Projekte relevant sein werden. Während wir uns im vergangenen April mit Deep Learning einem technisch extrem anspruchsvollen Thema gewidmet haben, nähern wir uns im kommenden Jahr wieder stärker der Games-Branche an, allerdings weiter mit einem klaren Fokus auf Technik.

Vorträge werden gesucht

Hierfür sucht Golem.de Vortragende. In unserem Call for Proposals suchen wir englischsprachige Beiträge zu folgenden Themengebieten:

• Game Engines, neue Programmiersprachen und Grafikschnittstellen

• Online-Rollout, Streaming und Cloud-Power: Herausforderung Netzwerk

• Gegner schlauer machen: neue Entwicklungen bei Game-KI

• Item-Verwaltung und Manipulationsschutz: Die Blockchain umspannt Games

• Schwindel ist das geringste Problem: die wahren Probleme bei VR

Die Vorträge richten sich an Business Leads, Business Developers, C-Levels und generell Entscheidungsträger aus der Spielebranche. Die Themen sollen so aufbereitet sein, dass ersichtlich wird, warum sie für das Geschäft, das Team und die Entwicklung spannend werden können. Die Vorträge sollen praxisnah und lösungsorientiert aufgebaut sein.

Ein Talk ist 45 Minuten lang, danach sind 15 Minuten für Diskussionen eingeplant.

Über Themenvorschläge an quovadis@golem.de freuen wir uns, auch Fragen können an diese Adresse gestellt werden. Die Deadline für die Einreichung ist der 15. Januar 2017. Die Quo Vadis findet vom 24. bis zum 26. April 2017 im Veranstaltungsort Station in Berlin-Kreuzberg statt.


eye home zur Startseite
maze_1980 14. Dez 2016

Zey arr lucking forr Englisch speekers. Zis maid be a broblem.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Dortmund, Walldorf
  2. ifm electronic gmbh, Tettnang, Essen
  3. über Hays AG, Bonn
  4. arago GmbH, Frankfurt am Main


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 44,97€, Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)
  2. 23,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 29,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Cloud Native Con

    Kubernetes 1.6 versteckt Container-Dienste

  2. Blizzard

    Heroes of the Storm 2.0 bekommt Besuch aus Diablo

  3. APT29

    Staatshacker nutzen Tors Domain-Fronting

  4. Stellenanzeige

    Netflix führt ausgefeilten Kampf gegen illegale Kopien

  5. Xbox One

    Neue Firmware mit Beam und Erfolgsmonitoring

  6. Samsung

    Neue Gear 360 kann in 4K filmen

  7. DeX im Hands On

    Samsung bringt eigene Desktop-Umgebung für Smartphones

  8. Galaxy S8 und S8+ im Kurztest

    Samsung setzt auf langgezogenes Display und Bixby

  9. Erazer-Serie

    Medion bringt mehrere Komplett-PCs mit AMDs Ryzen heraus

  10. DJI

    Drohnen sollen ihre Position und ihre ID funken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Vikings im Kurztest: Tiefgekühlt kämpfen
Vikings im Kurztest
Tiefgekühlt kämpfen
  1. Nier Automata im Test Stilvolle Action mit Überraschungen
  2. Torment im Test Spiel mit dem Text vom Tod
  3. Nioh im Test Brutal schwierige Samurai-Action

WLAN-Störerhaftung: Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
WLAN-Störerhaftung
Wie gefährlich sind die Netzsperrenpläne der Regierung?
  1. Telia Schwedischer ISP muss Nutzerdaten herausgeben
  2. Die Woche im Video Dumme Handys, kernige Prozessoren und Zeldaaaaaaaaaa!
  3. Störerhaftung Regierung will Netzsperren statt Abmahnkosten

In eigener Sache: Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
In eigener Sache
Golem.de sucht Marketing Manager (w/m)
  1. In eigener Sache Golem.de geht auf Jobmessen
  2. In eigener Sache Golem.de kommt jetzt sicher ins Haus - per HTTPS
  3. In eigener Sache Unterstützung für die Schlussredaktion gesucht!

  1. Re: Bixby vs s-voice

    Niaxa | 22:37

  2. Re: 64 gb rom?

    Niaxa | 22:34

  3. Re: Schade, einfach zu groß und keine Hardware...

    Niaxa | 22:32

  4. Re: In Diablo 2 war Cassia die Amazone

    Silberfan | 22:32

  5. Re: In Deutschland gerade in Planung...

    johnripper | 22:32


  1. 18:40

  2. 18:19

  3. 18:01

  4. 17:43

  5. 17:25

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 17:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel