Abo
  • Services:
Anzeige
Die Quo Vadis findet 2017 wieder in der Station Berlin-Kreuzberg statt.
Die Quo Vadis findet 2017 wieder in der Station Berlin-Kreuzberg statt. (Bild: Andrea Pawlowski/Golem.de)

Quo Vadis 2017: Call for Papers für den Golem.de Tech Summit verlängert

Die Quo Vadis findet 2017 wieder in der Station Berlin-Kreuzberg statt.
Die Quo Vadis findet 2017 wieder in der Station Berlin-Kreuzberg statt. (Bild: Andrea Pawlowski/Golem.de)

Experten für Game Engines, Spieleprogrammierer und Fachleute für Streaming und die Cloud: Golem.de bietet auf der Fachmesse Quo Vadis ein Podium für Vorträge, Best-Practice-Präsentationen und Diskussionen. Noch bis Mitte Januar 2017 können sich Sprecher mit ihren Ideen melden.

Golem.de hat den Call for Papers für den Tech Summit verlängert (hier auf Englisch), die Vortragsreihe im Rahmen der Quo-Vadis-Messe in Berlin. Bis zum 15. Januar 2017 können Fachexperten oder Programmierer ihre Ideen für Vorträge rund um Themen wie Game Engine, künstliche Intelligenz, Blockchain oder Virtual Reality einreichen.

Anzeige

Der Golem.de Tech Summit findet vom 24. bis zum 26. April 2017 im Rahmen der Quo Vadis in Berlin statt - der mit rund 3.000 Fachbesuchern größten Business- und Entwicklermesse der europäischen Games-Branche. Unter dem Motto "Connecting worlds - How cutting edge IT influences game design" bringen wir den IT- und Games-Sektor näher zusammen.

Mit dem Tech Summit will Golem.de Themen aufgreifen, die für künftige Geschäfte und Projekte relevant sein werden. Während wir uns im vergangenen April mit Deep Learning einem technisch extrem anspruchsvollen Thema gewidmet haben, nähern wir uns im kommenden Jahr wieder stärker der Games-Branche an, allerdings weiter mit einem klaren Fokus auf Technik.

Vorträge werden gesucht

Hierfür sucht Golem.de Vortragende. In unserem Call for Proposals suchen wir englischsprachige Beiträge zu folgenden Themengebieten:

• Game Engines, neue Programmiersprachen und Grafikschnittstellen

• Online-Rollout, Streaming und Cloud-Power: Herausforderung Netzwerk

• Gegner schlauer machen: neue Entwicklungen bei Game-KI

• Item-Verwaltung und Manipulationsschutz: Die Blockchain umspannt Games

• Schwindel ist das geringste Problem: die wahren Probleme bei VR

Die Vorträge richten sich an Business Leads, Business Developers, C-Levels und generell Entscheidungsträger aus der Spielebranche. Die Themen sollen so aufbereitet sein, dass ersichtlich wird, warum sie für das Geschäft, das Team und die Entwicklung spannend werden können. Die Vorträge sollen praxisnah und lösungsorientiert aufgebaut sein.

Ein Talk ist 45 Minuten lang, danach sind 15 Minuten für Diskussionen eingeplant.

Über Themenvorschläge an quovadis@golem.de freuen wir uns, auch Fragen können an diese Adresse gestellt werden. Die Deadline für die Einreichung ist der 15. Januar 2017. Die Quo Vadis findet vom 24. bis zum 26. April 2017 im Veranstaltungsort Station in Berlin-Kreuzberg statt.


eye home zur Startseite
maze_1980 14. Dez 2016

Zey arr lucking forr Englisch speekers. Zis maid be a broblem.



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Jos. Schneider Optische Werke GmbH, Bad Kreuznach
  2. T-Systems on site services GmbH, verschiedene Einsatzorte
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. Robert Bosch GmbH, Schwieberdingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,99€
  2. (u. a. Pac-Man ab 1,99€)
  3. 109,99€/119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. GigaKombi

    Vodafone verbessert Datenpaket für Warten aufs Festnetz

  2. Datenrate

    O2 drosselt mobiles Internet wegen EU-Roamings

  3. Netgear Nighthawk X6S

    Triband-Router kann mit Sprache gesteuert werden

  4. Spark

    DJI-Minicopter stürzt ab

  5. Nachfolger Watchbox

    RTL beendet Streamingportal Clipfish

  6. Chipmaschinenausrüster

    ASML demonstriert 250-Watt-EUV-System

  7. Linux-Distribution

    Opensuse Leap 42.3 baut Langzeitpflege aus

  8. Soziales Netzwerk

    Facebook soll an Smart-Speaker mit Display arbeiten

  9. Kumu Networks

    Vollduplex-WLAN auf gleicher Frequenz soll noch 2018 kommen

  10. IT-Dienstleister

    Daten von 400.000 Unicredit-Kunden kompromittiert



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft Surface Pro im Test: Dieses Tablet kann lange
Microsoft Surface Pro im Test
Dieses Tablet kann lange
  1. Microsoft Neues Surface Pro fährt sich ohne Grund selbst herunter
  2. iFixit-Teardown Surface Laptop ist fast nicht reparabel
  3. Surface Studio Microsofts Grafikerstation kommt nach Deutschland

Ausprobiert: JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
Ausprobiert
JPEGmini Pro komprimiert riesige JPEGs um bis zu 80 Prozent
  1. Google KI erstellt professionelle Panoramen
  2. Bildbearbeitung Google gibt Nik Collection auf

Kryptowährungen: Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
Kryptowährungen
Bitcoin steht vor grundlegenden Änderungen
  1. Linux-Distributionen Mehr als 90 Prozent der Debian-Pakete reproduzierbar
  2. Die Woche im Video Strittige Standards, entzweite Bitcoins, eine Riesenkonsole
  3. Kryptowährung Bitcoin notiert auf neuem Rekordhoch

  1. Re: Nicht nachvollziehbar

    salov | 20:33

  2. Re: Was wird an einem Router so oft umgestellt...

    ElMario | 20:30

  3. Re: Mieseste Netz, schlechtester Kundenservice

    Orwell84 | 20:30

  4. Re: O2 ist leider Drosselmeister

    zacha | 20:29

  5. Re: AMD und Intel dem Untergang geweiht

    plutoniumsulfat | 20:27


  1. 19:35

  2. 17:26

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:53

  6. 14:15

  7. 14:00

  8. 13:51


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel