Abo
  • Services:

Quo Vadis 2015: Internationale Sprecher bei der Berliner Entwicklerkonferenz

Hochrangige Vertreter von Bioware, Remedy Entertainment und Sledghammer Games treten 2015 auf der Entwicklerkonferenz Quo Vadis in Berlin auf. Aber auch bekannte Spielemacher aus Deutschland werden dort sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Café Moskau
Café Moskau (Bild: Café Moskau)

Auf der Entwicklerkonferenz Quo Vadis werden im Frühjahr 2015 auch Vertreter von internationalen Studios auftreten. Veranstalter Aruba gibt bekannt, dass unter anderem Glen Schofield und Michael Condrey von Sledgehammer Games (Call of Duty: Advanced Warfare), Dorian Kieken von Bioware (Mass Effect) und Matias Myllyrinne von Remedy Entertainment (Alan Wake) ihre Teilnahme zugesagt haben. Auch Vertreter von deutschen Teams - darunter Crytek aus Frankfurt und Yager aus Berlin - sind vor Ort.

Stellenmarkt
  1. Dataport, Altenholz bei Kiel, Hamburg
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg

"Die Quo Vadis 2015 steht unter dem Motto: größer, besser und noch internationaler", sagte Stephan Reichart von Aruba. "Neben den Talks und Sessions ist uns der Austausch zwischen der deutschen und internationalen Spielebranche wichtig und auch hierfür wird die Quo Vadis mit annähernd doppelter Fläche reichlich Gelegenheit bieten."

Nachdem die Quo Vadis 2014 über 2.500 Besucher zählte, wird die Fläche 2015 fast verdoppelt. Die bekannte Location Café Moskau wird um das direkt gegenüberliegende Berliner Kino International ergänzt. Die Quo Vadis 2015 ist Teil der International Games Week Berlin, die vom 21. bis zum 26. April 2015 dauert.

Aruba Events gehört wie Golem.de zum Verlag Computec Media.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ + 3,99€ Versand (Vergleichspreis 86,80€)
  2. 49,90€ + 5,99€ Versand oder versankostenfrei bei Zahlung mit paydirekt (Bestpreis!)
  3. (Prime Video)
  4. 185€ (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /