Abo
  • Services:
Anzeige
Quikdraw
Quikdraw (Bild: Kickstarter)

Quikdraw: Objektive zücken wie ein Revolverheld

Quikdraw
Quikdraw (Bild: Kickstarter)

Der Quikdraw-Gürtel dient dem Transport und dem schnellen Wechsel von Kameraobjektiven. Der Fotograf schraubt sie an Metallplatten, die genau wie das Bajonett der Kamera geformt sind.

Schnell wie ein Revolverheld soll der Fotograf seine Objektive aus dem Gürtel Quikdraw ziehen können, den Ingenieur Riley Kimball entwickelt und über Kickstarter finanzieren will.

Jedes Objektiv wird dabei in ein Bajonettsystem geschraubt, das identisch ist mit dem der Spiegelreflexkamera. Kimball will sowohl eine Version für Canon als auch für Nikon anbieten. Nach dem Einsetzen muss das Objektiv noch um 5 Grad gedreht werden, um gesichert zu sein. Die heruntergeklappten Quikdraws sorgen durch eine mechanische Sicherung dafür, dass sich die Objektive nicht aus Versehen lösen. Die Arretierung wird beim Hochklappen gelöst.

Anzeige

Die Quikdraw-Aufnahmeplatten bestehen aus Aluminium und können bei Nichtgebrauch aus dem Gürtel entnommen werden. Im Gegensatz zu einer Aufbewahrung in einer Tasche, die es auch in Gürtelform gibt, sollen die Objektive beim Quikdraw einfacher zugänglich sein. Sie sind beim Laufen allerdings ungeschützt, wenn man einmal davon absieht, dass die Metalldeckel geschlossen sind. Einer der Haltedeckel soll rund 9 Kilogramm Gewicht halten können. Es steht allerdings zu befürchten, dass beim schnellen Laufen oder gar Rennen die Objektive störend herumspringen, da sie jeweils nur an einem Punkt befestigt sind.

  • Quikdraw (Bild: Kickstarter)
  • Quikdraw (Bild: Kickstarter)
  • Quikdraw (Bild: Kickstarter)
  • Quikdraw (Bild: Kickstarter)
Quikdraw (Bild: Kickstarter)

Eine Quikdraw-Halteplatte kostet 80 US-Dollar. Für 170 US-Dollar erhält der Unterstützer bei erfolgreicher Kickstarter-Finanzierung zwei Quikdraws sowie einen Gürtel. Für den internationalen Versand fallen noch einmal 15 US-Dollar an. Riley Kimball benötigt für die Produktion 100.000 US-Dollar, von denen schon jetzt mehr als 70.000 US-Dollar zugesagt wurden. Das Kickstarter-Projekt läuft noch drei Wochen bis zum 17. September 2012.


eye home zur Startseite
RiDn 27. Aug 2012

Was soll daran gut sein? o_O Es gibt doch schon seit einer Ewigkeit die Umhängetaschen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. bibliotheca Germany GmbH, Reutlingen, Berlin
  2. KWS Services Deutschland GmbH, Einbeck
  3. HIT Hanseatische Inkasso-Treuhand GmbH, Hamburg
  4. TUI InfoTec GmbH, Hannover


Anzeige
Blu-ray-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. VR

    Was HTC, Microsoft und Oculus mit Autos zu tun haben

  2. Razer-CEO Tan

    Gaming-Gerät für mobile Spiele soll noch dieses Jahr kommen

  3. VW-Programm

    Jeder Zehnte tauscht Diesel gegen Elektroantrieb

  4. Spaceborne Computer

    HPEs Weltraumcomputer rechnet mit 1 Teraflops

  5. Unterwegs auf der Babymesse

    "Eltern vibrieren nicht"

  6. Globalfoundries

    AMD nutzt künftig die 12LP-Fertigung

  7. Pocketbeagle

    Beaglebone passt in die Hosentasche

  8. Fifa 18 im Test

    Kick mit mehr Taktik und mehr Story

  9. Trekstor

    Kompakte Convertibles kosten ab 350 Euro

  10. Apple

    4K-Filme in iTunes laufen nur auf neuem Apple TV



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test: Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
Lenovo Thinkstation P320 Tiny im Test
Viel Leistung in der Zigarrenschachtel
  1. Adware Lenovo zahlt Millionenstrafe wegen Superfish
  2. Lenovo Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust
  3. Lenovo Patent beschreibt selbstheilendes Smartphone-Display

Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Apples iPhone X in der Analyse: Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
Apples iPhone X in der Analyse
Ein iPhone voller interessanter Herausforderungen
  1. Smartphone Apple könnte iPhone X verspätet ausliefern
  2. Face ID Apple erlaubt nur ein Gesicht pro iPhone X
  3. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro

  1. Re: Vodafone-Kabel (ehemals Kabel Deutschland)

    dEEkAy | 11:48

  2. Re: Es nervt!!!

    Test_The_Rest | 11:45

  3. Re: Vodafone: Wenn vorher nichts ankommt kanns...

    dEEkAy | 11:44

  4. Typisches Ami Marketing: Diese Maschine lößt all...

    markus.obi | 11:43

  5. Re: Ob das eine Steigerung ist kann man nicht...

    |=H | 11:43


  1. 12:08

  2. 11:30

  3. 10:13

  4. 09:56

  5. 09:06

  6. 08:11

  7. 07:21

  8. 18:13


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel