Quiet Comfort Earbuds II: Bose will besser sein als der beste ANC-Kopfhörer

Die neuen Quiet Comfort Earbuds II von Bose sollen als erste Bluetooth-Hörstöpsel überhaupt eine höhere ANC-Leistung liefern als der beste ANC-Kopfhörer auf dem Markt.

Artikel veröffentlicht am ,
Quiet Comfort Earbuds II
Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)

Bose hat genau zwei Jahre nach den Quiet Comfort Earbuds neue Bluetooth-Hörstöpsel mit Active Noise Cancellation (ANC) vorgestellt. Das Nachfolgemodell trägt die Bezeichnung Quiet Comfort Earbuds II und soll bei der ANC-Leistung deutlich mehr zu bieten haben als das Vorgängermodell. Dabei wurde das Gehäuse und das Design der Bose-Hörstöpsel grundlegend überarbeitet - das neue Modell ist deutlich kleiner geworden.

Stellenmarkt
  1. Gruppenleitung Geoinformatik (m/w/d)
    Bundesgesellschaft für Endlagerung mbH (BGE), Peine
  2. IT-Spezialist*in für die Clientadministration, Support und Hotline (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
Detailsuche

Das war dringend nötig, denn die Quiet Comfort Earbuds der ersten Generation waren gemessen an der Konkurrenz viel zu groß - auch schon vor zwei Jahren. Das neue Modell soll eine spezielle Technik erhalten, um einen möglichst guten Klang und eine besonders hohe ANC-Leistung zu erreichen. Das nennt Bose Custom-Tune-Klangkalibrierungstechnik.

Dabei soll der Klang und die ANC-Leistung auf intelligente Weise an jedes Ohr angepasst werden. Für jedes Ohr soll dabei ein Klangfrequenzprofil erstellt werden, um einen möglichst guten Klang erzeugen zu können. Auch die ANC-Leistung wird an jedes einzelne Ohr angepasst. Dabei soll die ANC-Technik auch Geräuscharten und Frequenzen reduzieren können, die üblicherweise von ANC-Verfahren nicht abgedeckt werden. Dazu sollen Stimmen anderer Personen sowie schreiende Babys gehören. Solche Geräusche sollen die neuen Hörstöpsel soweit reduzieren, dass sie nicht mehr wahrnehmbar sind.

Hält Bose das ANC-Versprechen diesmal?

Mit all diesen Mitteln sollen es die Quiet Comfort Earbuds II schaffen, die "beste Geräuschunterdrückung bei allen Kopfhörern" zu erreichen. Bisher gibt es keine Bluetooth-Hörstöpsel mit ANC, die bezüglich der Leistung der Geräuschunterdrückung an normale Kopfhörer heranreichen oder diese übertreffen können.

Golem Karrierewelt
  1. Apache Kafka Grundlagen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    22./23.11.2022, Virtuell
  2. Cinema 4D Grundlagen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    07.-09.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bereits für die Quiet Comfort Earbuds der ersten Generation (g+) hatte der Hersteller versprochen, dass die Bluetooth-Hörstöpsel die gleiche ANC-Leistung liefern würden wie normale ANC-Kopfhörer. Das konnte Bose nicht einhalten. Zwar liefern die Quiet Comfort Earbuds eine sehr hohe ANC-Leistung, aber sie schaffen längst nicht so viel Stille wie etwa die hauseigene Bose-Konkurrenz Noise Cancelling Headphones 700 (g+) oder Quiet Comfort 45 (g+) oder die Sony-Oberklasse WH-1000XM5 sowie WH-1000XM4.

Bose hat bei der Vorstellung der Quiet Comfort Earbuds II keine Angaben dazu gemacht, ob es eine Technik zur Verringerung von Schritthall gibt. Das Vorgängermodell war dafür sehr anfällig. Falls Aufsätze von Hörstöpseln zu sehr abdichten, erzeugt das einen Druck im Ohr, der zu Schritthall führt. Wir hören dann jeden einzelnen Schritt beim Laufen im Ohr als dumpfes Auftreten - das ist unangenehm und mindert den Musikgenuss. Apple war mit den Airpods Pro der erste Hersteller, der sich dafür eine Lösung überlegte und auf ein spezielles Belüftungssystem setzt, das Schritthall beseitigt.

  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
  • Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)
Quiet Comfort Earbuds II (Bild: Bose)

Außerdem sind die Quiet Comfort Earbuds der ersten Generation ausgesprochen windempfindlich. Bereits ein leichter Windzug genügt und es pfeift laut im Ohr, das stört den Musikgenuss entsprechend stark. Die gleichen Probleme gibt es auch bei allen großen ANC-Kopfhörern von Bose. Bisher hat der Hersteller dafür bei seinen Produkten keine Lösung entwickelt. Bei den Quiet Comfort Earbuds II hat der Hersteller keine Angaben dazu gemacht, ob diese ebenfalls so windempfindlich sind.

Vier Mikrofone auf jeder Seite

Die neuen Quiet Comfort Earbuds haben auf jeder Seite vier Mikrofone, die sowohl für die ANC-Einstellung als auch für die Telefonie verwendet wird. Bei Telefonaten sollen störende Umbegebungsgeräusche besser reduziert werden. Außerdem werden die Mikrofone für den Transparenzbetrieb verwendet. Es ist quasi das Gegenstück zu ANC: In diesem Modus werden alle Geräusche der Umgebung gezielt in die Ohren geleitet. Beim Vorgängermodell klingen Umgebungsgeräusche angenehm natürlich. Das soll auch beim Neuling der Fall sein.

Der Transparenzsmodus soll die Bose-Neuerung Active Sense bieten. Sobald es laute Störgeräusche in der Umgebung gibt, wird mit dem passenden Maß an Geräuschunterdrückung reagiert, damit diese nicht zu laut im Ohr zu hören sind. Dabei gibt der Hersteller an, dass die Geräuschunterdrückung unmittelbar beendet wird, sobald die lauten Geräusche nicht mehr zu hören sind.

Bose-Stöpsel mit vielen Anpassungsmöglichkeiten

Zum Lieferumfang der Quiet Comfort Earbuds II gehören Aufsätze in drei Größen sowie Stabilitätsflügel in ebenfalls drei Größen. Damit sollen sich die Hörstöpsel so einstellen lassen, dass sie in jedem Ohr sicher sitzen, ohne dass es unangenehm im Ohr drückt. In der Bose-App kann der optimale Sitz der Stöpsel ermittelt werden.

Bose bietet für die Stöpsel eine App an, die es für Android und iOS gibt. In dieser lassen sich die Stöpsel konfigurieren und mittels Equalizer kann der Klang angepasst werden. Die Stöpsel erfüllen die Schutzklasse IPX4 und sollen so vor Spritzwasser geschützt sein. Wie auch beim Vorgängermodell bleibt der Hersteller bei einer Sensorbedienung. Dabei soll sich darüber Musik steuern, Anrufe verwalten und die Lautstärke regeln lassen. Vor allem, wenn viele Befehle auf der Sensorfläche liegen, ist die Bedienung meist fehleranfällig, weil die verschiedenen Gesten nicht immer einwandfrei erkannt werden.

Bose QuietComfort Earbuds II, kabellos, Bluetooth, die weltweit besten Noise-Cancelling-In-Ear-Kopfhörer mit individueller Lärmreduzierung und personalisiertem Klang, Dreifach Schwarz

Die Quiet Comfort Earbuds II sind kompatibel mit Bluetooth 5.3, zu den unterstützten Bluetooth-Codecs gehören SBC sowie AAC. Bose machte keine Angabe, ob Bluetooth-Multipoint unterstützt wird, damit die Stöpsel parallel mit zwei Geräten über Bluetooth verbunden sein können. So kann bequem zwischen zwei verbundenen Geräten gewechselt werden. Das Vorgängermodell kann kein Bluetooth-Multipoint.

Quiet Comfort Earbuds II mit langer Akkulaufzeit

Bose gibt für die Quiet Comfort Earbuds II eine Akkulaufzeit von 6 Stunden an. Das wäre eine sehr guter Wert und bereits das Vorgängermodell kam sogar auf 6,5 Stunden.

Wie üblich gibt es auch für die Quiet Comfort Earbuds II ein Ladeetui, das deutlich kleiner ist als bei den Vorgängermodellen. Darin lassen sich die Stöpsel unterbringen und aufladen. Damit soll eine maximale Laufzeit von 24 Stunden möglich sein. Das Ladeetui hat einen USB-C-Anschluss und kann darüber geladen werden.

Bose will die Quiet Comfort Earbuds II am 29. September 2022 in Schwarz auf den Markt bringen. Das neue Modell wird dann 300 Euro kosten. Das bedeutet eine Preiserhöhung; das Vorgängermodell kam seinerzeit zum Listenpreis von 280 Euro auf den Markt. Irgendwann in diesem Jahr sollen die Quiet Comfort Earbuds II auch im Fartbon Soapstone angeboten werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


fritzemueller 09. Sep 2022 / Themenstart

Wir haben einen Bose 700er (350 Eur) und einen ohne ANC (150 EUR) Bei beiden sind die...

fritzemueller 09. Sep 2022 / Themenstart

Bei uns zerbröseltn zwei Markenkpfhörer (Audio Technica, super selten benutzt, Sony Kids...

korona 08. Sep 2022 / Themenstart

Möchte nicht jeder mit riesen Kopfhörer rumrennen

Kommentieren



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Streaming
Amazon zeigt neuen Fire TV Cube

Das neue Spitzenmodell der Fire-TV-Produktfamilie wurde beschleunigt und hat deutlich mehr Anschlüsse als bisher. Zudem wird eine neue Fire-TV-Fernbedienung angeboten.

Streaming: Amazon zeigt neuen Fire TV Cube
Artikel
  1. Berufsschule für die IT-Branche: Leider nicht mal ausreichend
    Berufsschule für die IT-Branche
    Leider nicht mal "ausreichend"

    Lehrmaterial wie aus einem Schüleralbtraum, ein veralteter Rahmenlehrplan und nette Lehrer, denen aber die Praxis fehlt - mein Fazit aus drei Jahren als Berufsschullehrer.
    Ein Erfahrungsbericht von Rene Koch

  2. Tim Cook: Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen
    Tim Cook
    Apple will Entwicklung in München weiter ausbauen

    Laut Konzernchef Cook ist der Standort München wegen der Mobilfunktechnik für Apple "sehr, sehr wichtig". Doch da ist noch mehr.

  3. Indiegogo: Ein Computer, der sich nur auf Schreibmarathons fokussiert
    Indiegogo
    Ein Computer, der sich nur auf Schreibmarathons fokussiert

    Der Freewrite Alpha ist mit internem Speicher und mechanischer Tastatur etwas mehr als eine analoge Schreibmaschine - aber auch nicht viel mehr.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Controller GoW Ragnarök Edition vorbestellbar • Saturn Technik-Booster • Viewsonic Curved 27" FHD 240 Hz günstig wie nie: 179,90€ • MindStar (Gigabyte RTX 3060 Ti 499€, ASRock RX 6800 579€) • AMD Ryzen 7000 jetzt bestellbar • Alternate (KF DDR5-5600 16GB 96,90€) [Werbung]
    •  /