• IT-Karriere:
  • Services:

Quick Access: Google bringt Deep-Learning-Funktion für Drive

Mit Quick Access sollen Drive-Nutzer die richtigen Dateien zum richtigen Zeitpunkt finden: Dank Maschinenlernen zeigt Googles Onlinespeicherdienst künftig Dateien in einem separaten Bereich an, die das System für momentan wichtig hält.

Artikel veröffentlicht am ,
Die Quick-Access-Funktion auf einem Android-Smartphone
Die Quick-Access-Funktion auf einem Android-Smartphone (Bild: Google)

Google hat bekanntgegeben, dass die Deep-Learning-Funktion Quick Access ab sofort für alle Nutzer des Onlinespeicherdienstes Drive zur Verfügung steht. Quick Access ermittelt mit Hilfe von Maschinenlernalgorithmen, welche Dateien für den Nutzer momentan nützlich sind. Die Funktion war bisher Nutzern von Googles Unternehmenslösung G Suite vorbehalten.

Anwendungsmuster sollen Wichtigkeit der Dokumente verraten

Stellenmarkt
  1. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  2. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main

Quick Access wertet Muster aus, die der Anwender durch sein Nutzungsverhalten verursacht. Darauf basierend ermittelt der Deep-Learning-Mechanismus die Dateien, die aktuell wichtig sein könnten und zeigt sie im oberen Bereich der Drive-Oberfläche an. So werden beispielsweise die Eingaben bei Dokumenten mit der Aktivität der Nutzer kombiniert und ausgewertet.

Das Modell berechnet für jedes Dokument einen Punktewert, die Dateien mit den besten Ergebnissen kommen in die Auflistung. Dabei berücksichtigt das System auch andere Google-Services, wie etwa den Kalender: Hat der Nutzer etwa einen Termin mit einem Kollegen und kurz zuvor noch ein Dokument mit diesem bearbeitet, wird dieses in der Auflistung zum Zeitpunkt des Treffens ganz vorne angezeigt.

Wer jedes Wochenende eine Tabelle aktualisiert, bekommt sie irgendwann an jedem Wochenende automatisch vor allen anderen Dokumenten angezeigt. Wie bei allen Deep-Learning-Algorithmen soll auch der von Quick Access im Laufe der Zeit besser werden.

Bislang nur für G-Suite-Nutzer verfügbar

Quick Access ist in unserem Redaktionskonto noch nicht sichtbar. Die neue Funktion soll sowohl in der Weboberfläche als auch unter Android und iOS nutzbar sein. Ursprünglich hatte Google sie im September 2016 für G-Suite-Nutzer eingeführt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 27,99€
  2. 49,99€
  3. (-78%) 3,99€
  4. gratis (bis 02. April, 17 Uhr)

pretzer 13. Mär 2017

Bei Office 365 nennt sich die selbe Funktionalität "Delve", wurde 2014 angekündigt und...


Folgen Sie uns
       


Cirrus7 Incus A300 - Test

Wir testen den Incus A300 von Cirrus7, einen passiv gekühlten Mini-PC für AMDs Ryzen 2000G/3000G.

Cirrus7 Incus A300 - Test Video aufrufen
Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler als Live-Webinar
Golem Akademie
"IT-Sicherheit für Webentwickler" als Live-Webinar

Wegen der Corona-Pandemie findet unser Workshop zur IT-Sicherheit für Webentwickler nicht als Präsenzseminar, sondern im Netz statt: in einem Live-Webinar Ende April mit Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck.

  1. Golem Akademie Zeitmanagement für IT-Profis
  2. Golem Akademie IT-Sicherheit für Webentwickler
  3. In eigener Sache Golem-pur-Nutzer erhalten Rabatt für unsere Workshops

Coronakrise: Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen
Coronakrise
Welche Hilfen IT-Freelancer bekommen

Das Hilfspaket des Bundes in Milliardenhöhe sieht kaum Leistungen vor, mit denen IT-Freelancer etwas anfangen können. Den Bitkom empört das nicht.
Ein Bericht von Gerd Mischler

  1. Jobporträt Softwaretester "Ein gesunder Pessimismus hilft"
  2. Frauen in der IT Software-Entwicklung ist nicht nur Männersache
  3. Virtuelle Zusammenarbeit Wie Online-Meetings nicht zur Zeitverschwendung werden

Star Trek - Picard: Hasenpizza mit Jean-Luc
Star Trek - Picard
Hasenpizza mit Jean-Luc

Star Trek: Picard hat im Vorfeld viele Erwartungen geweckt, die nach einem etwas holprigem Start erfüllt wurden. Die neue Serie macht Spaß.
Achtung! Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Machine Learning Fan überarbeitet Star Trek Voyager in 4K
  2. Star Trek - Der Film Immer Ärger mit Roddenberry
  3. Star Trek Voyager Starke Frauen und schwache Gegner

    •  /