Abo
  • Services:
Anzeige
Die Quick-Access-Funktion auf einem Android-Smartphone
Die Quick-Access-Funktion auf einem Android-Smartphone (Bild: Google)

Quick Access: Google bringt Deep-Learning-Funktion für Drive

Die Quick-Access-Funktion auf einem Android-Smartphone
Die Quick-Access-Funktion auf einem Android-Smartphone (Bild: Google)

Mit Quick Access sollen Drive-Nutzer die richtigen Dateien zum richtigen Zeitpunkt finden: Dank Maschinenlernen zeigt Googles Onlinespeicherdienst künftig Dateien in einem separaten Bereich an, die das System für momentan wichtig hält.

Google hat bekanntgegeben, dass die Deep-Learning-Funktion Quick Access ab sofort für alle Nutzer des Onlinespeicherdienstes Drive zur Verfügung steht. Quick Access ermittelt mit Hilfe von Maschinenlernalgorithmen, welche Dateien für den Nutzer momentan nützlich sind. Die Funktion war bisher Nutzern von Googles Unternehmenslösung G Suite vorbehalten.

Anzeige

Anwendungsmuster sollen Wichtigkeit der Dokumente verraten

Quick Access wertet Muster aus, die der Anwender durch sein Nutzungsverhalten verursacht. Darauf basierend ermittelt der Deep-Learning-Mechanismus die Dateien, die aktuell wichtig sein könnten und zeigt sie im oberen Bereich der Drive-Oberfläche an. So werden beispielsweise die Eingaben bei Dokumenten mit der Aktivität der Nutzer kombiniert und ausgewertet.

Das Modell berechnet für jedes Dokument einen Punktewert, die Dateien mit den besten Ergebnissen kommen in die Auflistung. Dabei berücksichtigt das System auch andere Google-Services, wie etwa den Kalender: Hat der Nutzer etwa einen Termin mit einem Kollegen und kurz zuvor noch ein Dokument mit diesem bearbeitet, wird dieses in der Auflistung zum Zeitpunkt des Treffens ganz vorne angezeigt.

Wer jedes Wochenende eine Tabelle aktualisiert, bekommt sie irgendwann an jedem Wochenende automatisch vor allen anderen Dokumenten angezeigt. Wie bei allen Deep-Learning-Algorithmen soll auch der von Quick Access im Laufe der Zeit besser werden.

Bislang nur für G-Suite-Nutzer verfügbar

Quick Access ist in unserem Redaktionskonto noch nicht sichtbar. Die neue Funktion soll sowohl in der Weboberfläche als auch unter Android und iOS nutzbar sein. Ursprünglich hatte Google sie im September 2016 für G-Suite-Nutzer eingeführt.


eye home zur Startseite
pretzer 13. Mär 2017

Bei Office 365 nennt sich die selbe Funktionalität "Delve", wurde 2014 angekündigt und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM), Bonn
  3. Harvey Nash GmbH, Baden-Baden
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Bad Homburg


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. 1.029,00€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Frontier Development

    Weltraumspiel Elite Dangerous für PS4 erhältlich

  2. Petya-Ransomware

    Maersk, Rosneft und die Ukraine mit Ransomware angegriffen

  3. Nach Einigung

    Bündnis hält Facebook-Gesetz weiterhin für gefährlich

  4. SNES Classic Mini

    Nintendo produziert zweite Retrokonsole in höherer Stückzahl

  5. 5 GHz

    T-Mobile startet LTE-U im WLAN-Spektrum mehrerer US-Städte

  6. Dirt 4 im Test

    Vom Fahrschüler zum Rallye-Weltmeister

  7. Ende der Störerhaftung

    Koalition ersetzt Abmahnkosten durch Netzsperren

  8. NNabla

    Sony gibt Deep-Learning-Bibliothek frei

  9. Mobilfunk

    Deutsche Telekom betreibt noch 9.000 Richtfunkstrecken

  10. Global Internet Forum

    Social-Media-Verbund gegen Terrorpropaganda



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mieten bei Ottonow und Media Markt: Miet mich!
Mieten bei Ottonow und Media Markt
Miet mich!
  1. United-Internet-Übernahme Drillisch will weg von Billigangeboten
  2. Prime Reading Amazon startet dritte Lese-Flatrate in Deutschland
  3. Übernahmen Extreme Networks will eine Branchengröße werden

WD Black SSD im Test: Mehr Blau als Schwarz
WD Black SSD im Test
Mehr Blau als Schwarz
  1. NAND-Flash Toshiba legt sich beim Verkauf des Flashspeicher-Fab fest
  2. SSD WD Blue 3D ist sparsamer und kommt mit 2 TByte
  3. Western Digital Mini-SSD in externem Gehäuse schafft 512 MByte pro Sekunde

Amateur-Hörspiele: Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
Amateur-Hörspiele
Drei Fragezeichen, TKKG - und jetzt komm' ich!
  1. Internet Lädt noch
  2. NetzDG EU-Kommission will Hate-Speech-Gesetz nicht stoppen
  3. Equal Rating Innovation Challenge Mozilla will indische Dörfer ins Netz holen

  1. Re: Mehr = Mehr Gut?

    ArcherV | 22:46

  2. Re: Vergleich zur X Serie

    Itchy | 22:44

  3. Re: Schon ausverkauft

    LH | 22:32

  4. Re: Helgoland...

    Der_aKKe | 22:27

  5. Re: Ach ja...

    DerDy | 22:05


  1. 17:35

  2. 17:01

  3. 16:44

  4. 16:11

  5. 15:16

  6. 14:31

  7. 14:20

  8. 13:59


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel